Schmerzen im Bauch oder Unterleib, bin Verzweifelt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sei dir zunächst über eines im Klaren: Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw...

Das mit dem dicker werden muss ja nicht nur so ein Gefühl sein. Wassereinlagerungen etc. sind Nebenwirkungen der Pille - daher würde mich das nicht wundern.

Und bzgl der Bauchschmerzen solltest du auch mal beim Internisten vorbeischauen.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich schon irgendwie nach einer Darmgeschichte an. Im Grunde wäre wohl über Pro- und vor allem Präbiotika (d.h. fermentierbare Ballaststoffe, "Darmfutter") nachzudenken.

Im Grunde entweder LCHF (low carb, high fat) oder HCLF (high carb, low fat). Fett und Kohlenhydrate gemischt - das ist problematisch.

Übrigens macht Ibu den Magen-Darm-Trakt kaputt, nimmst du das immer noch häufig? Mittlerweile halte ich THC da für eine in jeder Hinsicht bessere Lösung. Aber die Verschreibung ist problematisch, bezahlen muss man meist sowieso privat (ist nicht eben billig), und andere Bezugskanäle sind halt verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz schnell zu einem anderen Arzt oder direkt ins Krankenhaus dasselbe hatte eine bekannte von mir auch und es stellte sich als eine Blinddarmentzündung heraus, die haben sie direkt am selben Tag noch in den OP geschoben, Mein Tipp... AB ZUM ARZT MIT DIR ABER FLOTT!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Horizon93 26.04.2016, 15:31

Blinddarm ist schon lange Entfernt :P

0

Hey,

schwierig.. ich an deiner Stelle würde erstmal zu einem anderen Arzt gehen und eine zweite Meinung einholen. 

Dann würde ich mal beim Gastroenterologen vorbei schauen und mich durchchecken lassen.

Mfg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?