Schmerzen im Bauch bei Anstrengung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum nicht doch mal mit dem Arzt über speziell dieses Problem sprechen? Oft sind es Verwachsungen von Gewebsstrukturen, die diese Beschwerden, die Du beschreibst, hervorrufen. Die Op., der Du Dich vor drei Jahren unterzogen hast, hinterläßt große Narbenfelder im Innern, an denen es zu Verklebungen kommt und später unter Umständen auch zu bindegewebigen Veränderung, die gut erkannt und - falls erforderlich - getrennt werden können, ohne dass Du Dich deshalb einer erneuten großen Operation unterziehen müßtest. Ich würde da ganz offen mit dem Arzt sprechen, denn damit kann Dir leicht geholfen werden. Gute Besserung und viel Erfolg!

Auch dir erstmal Danke, für die Antwort! Sollte ich dafür zum entsprechenden Arzt ins Krankenhaus, oder reicht ein anderes Krankenhaus bzw. ein Hausarzt - der die Geschichte kennt? Denn die Klinik, in der das gemacht wurde ist in Limburg (spezialisiert darauf) und das ist nicht gerade um die Ecke. Du sprichst davon, dass die Veränderungen des Bindegewebes getrennt werden könnten (wenn es der Fall wäre) ohne einer erneuten großen Op. Würde es also eine dafür geben? Also quasi wieder durch die ganze Bauchdecke durch?

0
@Maikii93

Ich würde das Ganze zunächst mit dem Hausarzt besprechen, der die ganze Krankengeschichte gut kennt. Ich weiß nicht, ob Du in einer größeren Stadt wohnst oder nahe einer größeren Stadt. Normalerweise schaut man sich die Situation im Bauchraum durch ein optisches (endoskopisches) Instrument an, wobei das Gerät durch einen kleinen Hautschnitt in Lokalanästhesie durch die Bauchdecke eingeführt wird (man nennt den Vorgang Laparoskopie). Dann kann die Bauchhöhle genau inspiziert werden. Dort, wo es Verwachsungen gibt, werden diese unter Sicht, also laparoskopisch, durchtrennt. Diese Methode ist eine sichere Methode, wird in vielen chirurg. Zentren routinemäßg angewendet und gilt als "minimal-chirurgischer-Eingriff". Man entfernt zum Beispiel heutzutage auch Gallenblasen auf diesem Wege, nur um Dir davon eine Vorstellung zu vermitteln. Wenn es Verwachsungen sind, die Dir diese Beschwerden ursächlich bereiten (was ich annehme), dann kannst Du diese auf diesem Wege mit gutem Erfolg angehen. Alles Gute weiterhin!

0

Deine Ärzte können nicht alles von außen sehen. Ich würde auf jeden Fall zur Sicherheit mal dort vorsprechen und nachfragen, woher Deine Schmerzen wohl kommen können. Da Du gerade beim Laufen die Bauchmuskulatur sehr stark anspannst, die Lunge ihr Volumen erhöht und damit auch auf die dahinter bzw. darunter liegenden Organe großen Druck ausübt (von den Erschütterungen ganz zu schweigen), halte ich es nicht für unwahrscheinlich, dass vernarbtes Gewebe am Darm sehr empfindlich darauf reagiert. Ich kenne viele Leute, bei denen das Laufen Darm und Blase so anregt, dass die bald auf Toilette müssen oder anderenfalls starke Krämpfe bekommen können. Auch das kann natürlich eine Ursache für Deine Schmerzen sein. Aber ich bin wirklich kein Arzt - Du solltest für Deine Gesundheit lieber Experten befragen.

Nun meine Mutter hat eine Endarmkrebs Op überstanden und noch 13 Jahre danach gelebt (87) hatte einen künstlichen Darmausgang. Dabei hat sie öfters Ansätze zum Darmverschluss bekommen wegen den Verwachsungen durch die OP.Auch kann ein Bruch die Schmerzen bereiten weil es ja immer bei Anstrengung ist.Denn sonst ist ja nichts wider aufgeflammt wie ich vernehme.Also auf den Körper höhren-er signalisiert das etwas nicht OK ist. Die Sache bitte nicht schleifen lassen-es ist Dein Leben.

Danke für deine Antwort. Etwas Angst machst du mir ja schon, da ich sowieso nicht begeistert war und bin, von er ganzen Geschichte. (Hätte ich selber entscheiden können, hätte ichs vermutlich auch nicht machen lassen. Auch wenn es mir dann vermutlich ergangen wäre, wie meiner Mutter, aber ich finds einfach grässlich, so wie es ist.) Mit einem Darmverschluss hatte ich nie Probleme. Zum Thema Bruch: Müsste man das dann nicht immer merken? Es ist ja nicht so, dass es immer kommt, wenn ich laufe. Letztes Jahr zum Beispiel haben wir in der Schule Krafttraining gemacht und da hatte ich auch nie Probleme. Krieg ich wirklich nur vom laufen.

0

Was möchtest Du wissen?