Schmerzen Herzinfarkt Ausbluten ect stirbt man da am schmerz oder warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Koronargefäße des Herzen( Herzkrankgefäß, Vasa Privata/Propria, Herzeigengefäße) Sind bei einem Herzinfarkt durch ablagerungen verschlossen. In Abhängigkeit, ob das Gefäß ein Hauptgefäß ist, wie z.b. die Arteira Coronaria sinistra bzw dextra oder ramus interseptalis anterior, werden große oder durch andere Äste kleine Teile des Herzens nicht.mehr mit Blut versorgt und damit nicht mehr mit Sauerstoff, wodurch das Herzgewebe an diesen Stellen abstirbt ( Nekrose). Betrifft es die linke Kammer, dann kann der Patient das Überleben in der Regel vergessen.

Also bei einem Herzinfarkt (wenn mjch jetzt nicht alles täuscht) wird das Herz unterversorgt mit Sauerstoff. Dann aknn das Herz nicht mehr pumpen und man stirbt sozusagen an ersticken (bitte korrigiert mich!) weil ja dann auch die Atmung aufhört. Also beim Infarkt nicht am Schmerz. Wie es beim Schuss in den Kopf aussieht, denke ich weil dein Gehirn ja alles regelt, dass dann viele "Schaltzentralen" nicht mehr funktioniern (z.B. dass genau das getroffen wurde, dass man atmet. Dann erstickt man. Oder z.B. den Teil, der steuert, dass das Herz pumpt. Wenn es oben einen ausfall gibt, funktioniert vieles nicht mehr und man stirbt an Organversagen) Auch hier wieder, bitte korrigiert mich falls ich falsch liege. Am Ende stirbt man nicht an den Schmerzen, sonder durch versagen. Durch den Schmerz wird man höchstens bewusstlos

Herzinfarkt: unterbersorgung, du brichst zusammen jnd wirst bewusstlos, nachdem dein puls auf rund 200 angestiegen ist! Schlaganfall, kaum schmerzen sonder lähmungserscheinungen und plötzliche bewusstlosigkeit

Was möchtest Du wissen?