Schmerzen beim Sex - eindringen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

KONKRET ZU DEINER FRAGE

Du bist wahrscheinlich etwas wund von zuviel Reibung. Das bedeutet du warst nicht feucht genug beim Sex oder der Sex war zu ausdauernd.

ALLGEMEIN

  • Wichtig ist, dass sie vor Beginn der Penetration wirklich schon richtig erregt und scharf ist, es geht also nicht darum, ob sie *wirklich will*, sondern ob sie wirklich körperlich *erregt und feucht* ist.
  • Verwendet mal reichlich Gleitgel, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt oder das man bei Amazon günstig und unauffällig bestellen kann, z.B. das sehr empfehlenswerte wasserbasierte medizinische Gleitgel "AquaGlide". Den Penis vollständig mit reichlich Gleitgel einreiben und dann erst mit der Penetration beginnen.

SCHMERZEN

  • Fast immer sind brennende, ziepende oder zwickende Schmerzen auf mangelnde Gleitfähigkeit zurückzuführen, also auf zu geringe Vaginalfeuchtigkeit.
  • Wichtig ist, dass sie vor Beginn der Penetration wirklich schon richtig erregt und scharf ist, es geht also nicht darum, ob sie *willt*, sondern ob sie wirklich körperlich *erregt* bist.
  • Wenn ein Mädchen erregt ist, dann schwellen Schamlippen und Vaginalschleimhaut an und fördern das lustvolle Erleben der Penetration und Stimulation und die Vaginalschleimhaut sondern den natürlichen Gleitfilm ab, so dass die Penetration glitschend und schmerzfrei ablaufen kann.
  • Mangelnde Vaginalfeuchtigkeit kann durch Gleitgel ersetzt werden, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt oder das man bei Amazon günstig und unauffällig bestellen kann, z.B. das sehr empfehlenswerte wasserbasierte medizinische Gleitgel "AquaGlide". Den Penis vollständig mit reichlich Gleitgel einreiben und dann erst mit der Penetration beginnen.* Ohne Gleitgel mit natürlicher Vaginalfeuchtigkeit hilft es, wenn der Penis vorher zwischen den Schamlippen entlang gezogen wird und schrittweise langsam eindringt und dabei bereits oft kurze Strecken hin- und hergezogen wird. Nach kurzer Zeit werdet Ihr dann das Gespür dafür kriegen, wie schnell und mit welcher Bewegung eingedrungen werden kann.

Ein Problem könnte sein, dass du nicht "nass" genug bist und Er relativ groß. Da könnte Gleitmittel helfen. Und lass es langsam angehen, evtl muss sich dein Körper auch erst etwas dran gewöhnen, manche Menschen sind da empfindlicher als Andere. ;)

geh zum Frauenarzt die/der kann dir besser helfen den es könnte an mehreren gründen liegen 

Schmerzen nach GV, warum?

Hallo meine Freundin und ich haben ein Problem. Gestern beim Sex, hatte sie beim eindringen Schmerzen und jetzt hat sie beim Urinieren und leichtem berühren unaushaltbare Schmerzen. Ich habe mal nachgeschaut und es sieht aus wie eine Fleischwunde, die 1 cm lang ist und 0,2 cm Breit ist. Ich würde gerne wissen worum es sich da handelt und was ich dort angerichtet habe?.. Ich bin nur an ihrem Spalt entlang um in das Loch reinzurutschen, mehr habe ich nicht getan, und dabei hatte sie an der linken Seite Schmerzen. Danke im Voraus

...zur Frage

Hilfe! ich kann keinen Sex mit meinem Freund haben!

Bitte ernst nehmen. Also wenn ich und mein Freund Sex haben möchten, funktioniert das bis zum Vorspiel immer sehr gut. Ich bin feucht und sehr erregt und möchte Sex haben. Doch sobald er mit seinem Penis in mich eindringt, tut es weh und ich habe das Gefühl nicht offen genug zu sein. Folglich brechen wir also immer ab. Darunter leidet auch unsere Beziehung. Nun habe ich neulich von Vaginismus gelesen. Die Symptome passen relativ gut aufeinander. Jedoch finde ich erstens keine guten Beckenboden Übungen und so ein ganz konkreter Rat fehlt mir auch. Und zweitens bin ich mir nicht 100% sicher ob ich unter Vaginismus leide. Also wie gesagt, ich habe das Gefühl nicht offen genug zu sein und es tut sehr weh beim Eindringen. Zudem kommt hinzu das er sehr groß bestückt ist. Ich hoffe sehr das Ihr mir weiterhelfen könnt.

Danke im Vorraus,

...zur Frage

Nach einendhalb Jahren Sex hat meine freundin immer noch Schmerzen beim eindringen?

Hallo alle miteinander,

ich bin mit meiner Freundin seit 2 Jahren zusammen und wir haben einendhalb Jahre schon Sex. Leider nur ca 2 mal im Monat! Grund dafür sind die Schmerzen bei meiner besseren Hälfte. Beim Eindringen ist es jedes mal, als ob sie zum ersten Mal Sex hätte. Wir dachten Anfangs das ist der Schulstress, da sie in der Maturaklasse war, jedoch hat sie keinen Stress mehr und es hat sich nichts verändert. Wir hatten vor 2 Tagen ein Gespräch in dem sie mir beichtete, dass sie sich wegen dem Sex stress macht, da sich weiß, dass ich mehr will, sie ihn mir aber nicht geben kann und dass sie normal sein will und ein normales Sexleben führen will. Wir haben immer ein langes Vorspiel und sie wird dabei auch feucht, aber sobald sich mein Penis ihrer Vagina nähert ist sie Staub trocken da unten! Also haben wir es mit Gleitgel versucht, besser, aber es tut ihr beim Eindringen immer noch weh. Sobald ich drinnen bin, findet sie es aber extrem geil und wir haben wahnsinns Sex, nur ich kann mir nicht vorstellen immer eine halbe Stunde mit meinem Penis herum zu nudeln bevor wir es schaffen, dass ich irgendwie in ihr drinnen bin. Nach dem Sex tut es ihr auch manchmal weh.

Ich habe schon etliche seiten im Internet besucht und wir haben ausprobiert: Gleitgel, Andere Stellungen, Ohne Stress in den Sommerferien (Zimmer auf Kreta mit Meeresausblick, also wenn sie da nicht entspannt war ;)), Längeres Vorspiel, Fingern vor dem Sex, Sie hat einen Orgasmus vor dem Sex, einfach alles!

Zum Frauenartzt will sie nicht, soll ich alleine hingehen und fragen was los ist? Ist es möglich, dass ihr Jungfernhäutchen immer noch intakt ist?

Danke für eure Hilfe und Ratschläge im Vorhnein!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?