Schmerzen beim Kauen Schmerzpunkt am Kopf höhe hinter Ohrläpchen linke Gesichtshälfte. Was tun?

1 Antwort

Ich glaube da ist ein Lympfknoten. Hast du eine Entzündung im Körper? Da kann auch ein Hausarzt helfen.

Eigentlich nicht. Bin ein wenig verschnupft, aber das bin ich schon den ganzen Winter. Bin allgemein angeschlagen.

0
@nias86

Das kann schon der Grund sein. Der Lympfkonten ist wohl besonders beschäftigt und schafft seine Arbeit nicht.

1
@Realisti

Habe Antibiotika zu Hause. Wäre gut zu wissen ob es sich um eine bakterielle Infektion handelt oder nur eine Muskelverspannung. Ibuprofen hat wohl geholfen. 

0

Schmerzen nach Krone für Implantat?

Hallo, ich habe im letzten Jahr die Behandlung für ein Implantat begonnen. Als mir das Implantat eingesetzt wurde (kein Knochenaufbau) ist dieses gut verheilt und ich hatte keine Probleme. Später erfolge die Freilegung etc. ... Nun war es am 30.01.2018 endluch soweit und ich habe die Krone für das Implantat bekommen. Nun ist es leider so, dass ich seit dem Einsetzen der Krone unheimlich starke Schmerzen habe. Auch reagiert das Implantat auf kälte und wärme... was ja eig. nicht geht... Ich kann den Schmerz schwer beschreiben aber es betrifft fast die komplette Gesichtshälfte und zieht oft bis zum Ohr b is hin zu Ohrenschmerzen... Es drückt bzw. zieht ich kann es nicht beschreiben. :( Wenn ich den Kopf nach unten nehme drückt es und auch Sport ist absolut tötlich geworden... nehme ich eine Dolormin/Iboprofeb Tablette ist der Schmerz fast weg. Auch auf der Seite kauen ist drückend/schmerzend. Ich war nun schon wieder 3 mal beim ZA und er hat die Krone immer wieder abgeschliffen aber das hilft nicht wirklich ... Auch schlafen auf der Seite des Implantats ist schmerzhaft. Lege ich mich auf die Seite, merke ich sofort ein drücken bis ziehen im Kiefer. Das Implantat wurde im Oberkiefer rechte Seite gesetzt und war bis zum einsetzen der Krone komplett schmerzfrei.

Kann mir vllt jemand einen Tipp geben, woran das liegen könnte?

...zur Frage

Kennt jemand diese Symptome? Krank und brauche Hilfe?

Seit 2 Wochen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen, starke Müdigkeit und Gelenkschmerzen. Beides auch an unterschiedlichen Bereichen (Hinterkopf, Stirn, Schläfen, Kniegelenke, mittlere Fingergelenke). Seit 4 Tagen kamen Schwindel, Herzklopfen und leicht gerötete Wangen/warmer Kopf hinzu aber ich habe kein Fieber. Außerdem habe ich so ein seltsamen Körpergefühl seit 2 Tagen. Es fühlt sich an als wäre ich sehr krank und kurz vor einem Anfall oder so. Heute hatte ich sogar zum ersten Mal (einmalig), dass ich mein Bein nicht so bewegen konnte wie ich wollte (mein Ziel war es ein Kugelschreiber auf dem Boden ranzuziehen aber mein Fuß ging nur nach oben aber nicht in die Richtung).

Vor einer Woche war ich bei der ersten Ärztin, die ein Blutbild machen lies. Alle Werte waren gut und unauffällig. Danach testete sie mich auf Rheuma und Arthritis was negativ ausfiel.

Am Tag mit den ersten Schwindelanfällen ging ich wieder hin und sie sagte mir, dass ich nichts hätte. Ich beharrte auf irgendeine Therapie oder Untersuchung aber ich würde abgewiesen und man empfahl mir jeden Tag alle schmerzenden Gelenke mit Voltaren einzureiben.

Ich lies mir die Laborergebnisse ausdrucken und ging zum nächsten Arzt. Jetzt werde ich auf Neuroborreliose getestet aber muss etwas länger auf die Ergebnisse warten.

Ich bin wo unzufrieden wie die Ärzte mit mir umgehen. Teilweise muss ich um Untersuchungen und Hilfe betteln. Bei dem letzten Arzt saß ich weinend im Sprechzimmer, weil ich das Gefühl hatte niemand will mir helfen. Ständig bekomme ich gesagt, dass ich 19 sei und man in dem Alter nichts schlimmes hat.

Kennt sich hier vielleicht jemand aus oder hat ähnliches durch oder ähnliche Symptome oder wenn jemand nur mal seine Meinung dazu sagen möchte auch in Ordnung.

Freue mich über jede Antwort! Danke

...zur Frage

Habe starke Ohrenschmerzen nach schwimmen im Swimming Pool..

Ich bin derzeit im Urlaub und wir haben hier auch einen Pool, nachdem ich in diesem schwimmen war hatte ich am nächsten Tag immer so Druck auf dem Ohr und es hat wehgetan wenn ich bestimmte Stellen(wie z.B. hinter dem Ohr auf Höhe des Ohrläppchens)berührt habe. Nach 2 Tagen hab ich dann mal eine Zwiebel auf das Ohr getan, weil das helfen sollte, allerdings ist es dadurch nur noch schlimmer georden jetzt habe ich ein ständiges rauschen und richtige Schmerzen(ohne jegliche Berührung). Wisst ihr wodran das liegen kann ?

Zusatzinfo(Arzt): Wir haben auch eine Ärztin die mit uns gefahren ist, weil sie mit meinen Eltern befreundet ist, allerdings konnte sie nicht sagen was es ist, weil sie kein Gerät dabei hat um in die Ohren vernünftig reingucken zu können.

...zur Frage

Schmerzen auf der rechten Gesichtshälfte?

Also gestern bin ich auf den Kinn gefallen und jetzt wenn ich meinen Mund nach links bewege tut das höllisch auf der rechten Gesichtshälfte weh. Das ist ungefähr so unter dem Ohr Kann mir jemand sagen was das für Schmerzen sind Und was ich dafür tun kann? Kann auch nicht mehr kauen geht höchstens ein Joghurt oder so Danke schonmal für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?