Schmerzen beim Gitarrespielen (Daumen und Gelenke)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann mehrere Ursachen haben. Erstmal: 2 Stunden sind zu viel. Auf eine Stunde, besser eine halbe reduzieren, dann sehr, sehr langsam wieder steigern. Darauf achten, dass Du die halbe Stunde sinnvoll nutzt. Ein paar Minuten lang Aufwärmübungen machen, bevor Du richtig los legst. Überlastung könnte ein Grund sein, dem kannst Du durch sinnvolle Reduzierung etwas entgegen setzen.

Ein anderer Grund könnte sein, dass Du technische Fehler machst und Dir Dinge angewöhnt hast, die nicht gut für Dich sind. Das ist natürlich aus der Ferne kaum zu beurteilen. Aber falls das so sein sollte, wäre es schon gut, mal mit einem Lehrer zu sprechen. Ich habe z. B. einen gefunden, mit dem ich nur ab und zu mal nach Bedarf eine Stunde vereinbare. Ein professioneller Blick auf Deine Technik hilft ganz sicher weiter!

Sam9511 24.12.2011, 15:57

Danke (: Das werd ich einfach mal umsetzen dass ich nur noch eine stunde übe.. so sehr ich mich auch bemühe, ich finde einfach keinen lehrer der sich mir anpassen kann da ich montag-freitag bis halb acht unterwegs bin :/ und das mit der musikschule kann man da sowieso vergessen.. werd demnächt evtl. etwas aushängen, vllt klappts ja

0
Mediachaos 24.12.2011, 16:09
@Sam9511

Nach langem Suchen habe ich einen gefunden, der das sicher mehr aus Spaß als wegen des Geldes macht. Wir vereinbaren wirklich jedesmal nur einen Termin wenn es mir nötig scheint. Manchmal muss ich dann eben auch mal 1-2 Wochen warten, aber irgendwie passt es immer.

0
Mediachaos 24.12.2011, 18:16
@Mediachaos

Ach ja: Was für eine Gitarre spielst Du denn? Und in welcher Position? Sitzend, stehend etc... ?

0
Sam9511 07.01.2012, 12:57
@Mediachaos

einmal die vintage v100 (e-gitarre) und dann noch eine ibanez exotic wood (western)

0

Das ist ein Typisches Zeichen, das du zu „Verkrampfst“ spielst und du deinen Arm fasch „abstützt“. Dadurch stimmt der Winkel von Arm und Hand nicht, so das dann diese Schmerzen auftreten. Du musst einfach nur lockerer beim Spielen sein und den richtigen Winkel von Arm und Hand einhalten. Das mit den Daumen ist auch typisch, wenn man die Saiten zu kräftig anspielt. Es reicht ein „Sanftes“ über die Saiten gleiten.

Sam9511 24.12.2011, 15:54

danke ich werds mal versuchen mir evtl so einen schemel anzulegen..vllt bringt das ja was..(: das mit dem verkrampfen kommt immer so automatisch wenn ich mich konzentriere.

0

Was möchtest Du wissen?