Schmerzen beim Atmen und Husten im Brustkorb

6 Antworten

Das kann schon ein Muskelkater sein, ich selbst hatte das auch in der Brust und im Rücken, allerdings würde ich an Deiner Stelle noch einmal zum Arzt gehen und das kontrollieren lassen. 

Such noch einen anderen Arzt auf.. Bei meiner Mutter war das anfänglich auch so und dann wurde festgestellt Sie habe einen chronischen Bronchitis Infekt.

Ja, das wird ein Muskelkater sein. Beim Husten ziehen sich ja, neben dem Zwerchfell, auch die Zwischenrippenmuskeln zusammen. Und da diese Muskeln generell nur ganz, ganz wenig beansprucht werden kann natürlich durch Husten ein Muskelkater an dieser Muskulatur entstehen und Schmerzen in deiner Brust verursachen. Also sobald dein Husten vorbei ist verschindet auch der Muskelkaterschmerz wieder. Gute Besserung wünsche ich dir.

Schmerzen in der linken Brust beim Husten und Atmen - was kann das sein?

Hallo zusammen,

also erst mal zu meiner Krankheitsgeschichte: ich kämpfe seit zwei Monaten ca. mit Husten, der nicht mehr weg ging. Daher war ich vor zwei Wochen beim Arzt, welcher mir was dagegen verschrieben hat. Leider ist ja grade eine schöne Grippewelle und deswegen hab ich noch schön Kopfweh, Schnupfen etc. dazubekommen und der Husten würde natürlich nicht besser. Also war ich letzten Montag wieder beim Arzt, war dann auch zwei Tage krankgeschrieben wegen Bronchitis, und bekam Gelomyrtol. Das hat es auch echt gebessert, habe schon viel weniger Schnupfen und Husten und bin auch mehr zu verschleimt. Dachte das lasse ich jetzt einfach auf sich beruhen, da es von Tag zu Tag besser wurde. Nur leider habe ich seit zwei Tagen Schmerzen in der Brust. Dienstag Abend hat es nur mit leichtem Stechen angefangen und ich habe es als Muskelkater dank des ganzen Hustens abgestempelt, aber gestern wurde es gegen Abend hin echt krass - sobald ich zu tief einatme bekomme ich einen stechenden Schmerz. Beim Husten sowieso und als ich mich flach hingelegt habe wurde es noch schlimmer. Auch wenn ich meinen Arm zu weit nach oben hebe (zB um einen Teller aus dem Schrank zu holen) sticht es dort hinein. Bin heute aber Arbeiten gegangen und das ging soweit gut, also es war nicht so stark dass es mich dabei gestört hat. Da Mittwoch Nachmittag ja leider kein Arzt Sprechstunde hat, bin ich deswegen halt nicht zum Arzt gegangen.

Leider tut es aber genau so weh wie gestern, wenn ich zu tief atme oder mich auf die Couch lege.. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ich will halt ungern zum Arzt gehen (noch dazu heute, wo nur der ärztliche Bereitschaftsdienst für Notfälle erreichbar ist) und dann gesagt bekommen "Sie haben einfach starken Muskelkater Dank Ihrer Bronchitis". Bin irgendwie überfragt, was ich tun soll. 🤔

Danke für sinnvolle Ratschläge!

...zur Frage

Starke Schmerzen an den Rippen und Frage zu Nasic Nasenspray?

Hallo, seit ca 2 Wochen habe ich recht starken Husten und war deswegen auch schon beim Artzt. Nun hat der Husten sich etwas gelegt. Huste nur noch vereinzelt mit Schleimauswurft. Allerdings hat sich bei mir ein Schmerz an den Rippen bemerkbar gemacht. Ich war deswegen nochmal bei meinem Hausartzt und er meinte, das wäre bei Husten ganz normal. So hab ich das auch im Internet nach gelesen.

Allerdings schmertzt es bei mir seit gestern an der unteren Rippe Vorne am Brustkorb so dermaßen, das es kaum noch auszuhalten ist. Gefühlt würde ich sagen als wär da drin alles gebrochen ... ist das noch "normal"? Atmen geht gerade so, aber alles andere verursacht höllische Schmerzen. Und da ich ab und an noch Husten muss, ist es natürlich während einer Hustenattacke kaum noch auszuhalten. Dazu hab ich noch einen lästigen Schnupfen und wenn man sich schnäutzt, schmertzt es natürlich auch nochmal sehr arg.

Wollte morgen nochmal zum Artzt aber wollte trotzdem hier nochmal nach fragen.Und dann hätte ich auch noch eine Frage. Wegen dem starken Schnupfen (Nase komplett zu), nehme ich Nasic. Das ist auch das einzige was hilft. Inhalieren, Meersalznasenspray, ect, hatte null Effekt um die Nase wieder frei zu bekommen.

Es heißt ja, man soll Nasic nicht länger als 7 Tage verwenden. Mein Hausartzt meinte aber, ich kann das ohne bedenken bis zu 14 Tage machen. Hat er da recht? Habe nämlich keine Lust mir zusätzlich noch ne Nasenspray Abhängigkeit einzufangen. MIr gehts auch so momentan schon schlecht genug -.-

Danke schonmal für die Antworten.

EDIT: Nachträglich hätte ich noch eine Frage.. und zwar:

Meine Mutter hat mir wegen der Schmerzen zu "Voltaren Dispers" geraten. Das ist eine Schmerztablette, die sie immer wegen ihrer Rückenschmerzen nimmt. Sind Schmerztabletten in diesem Falle ratsam, oder sollte ich lieber die Zähne zusammen beisen und bis Morgen beim Arzt warten, bevor ich mich jetzt irgendwas nehme?

...zur Frage

Starke Schmerzen beim Husten in den Rippen?

Hallo, ich (weiblich,18) habe seit 3 Wochen husten, jedoch keine Lungenentzündung oder Bronchitis. Ich war schon beim Arzt vor 4 Tagen und habe mich abhorchen lassen. Er konnte keine Probleme mit der Lunge feststellen. Seit heute morgen tut mir jetzt meine rechte Seite der Rippen weh. Es ist aber kein Muskelkater, dafür ist der Schmerz viel zu groß. Ich kann mich nicht hinsetzen, nicht husten, meinen rechten arm nicht hebe oder tief einatmen, ohne das es mir in der Seite richtig wehtut. Ich bin echt verzweifelt, kann nicht weiterschlafen und am Wochenende keinen Arzt aufsuchen. Was kann den Schmerz an den Rippen lindern und meinen Husten endlich verschwinden lassen? Und vor allem, warum tut es so sehr weh?

...zur Frage

Brustkorb tut weh beim husten (Bronchitis/Krank)

Hallo,

habe jetzt schon seit einer Woche Bronchitis,war auch schon beim Arzt und der hat mir Antibiotika verschrieben. Seit gestern tut mir immer wenn ich husten muss mein Brustkorb weh.Kann ich dagegen irgendwas machen,dass es besser wird ?!

LG sunny030408

...zur Frage

Weiß jemand, was das ist, wenn einem bei Berührung der Brustkorb (Lunge?) schmerzt?

Kein Fieber; Erkältung gewesen, aber fast kein Husten, also auch kein Muskelkater davon. Kein Raucher, auch kein Kontakt mit solchen.

Lunge / Brustkorb schmerzt beim Atmen, aber hauptsächlich beim Berühren; beim (Probe)husten dagegen gar nicht.

Freund fühlt sich gesund, bis auf die Schmerzen in der Gegend und leichtes "Zuziehen" der Bronchien. Hat tagelang mit Bronchoforton inhaliert (wegen Schnupfen). Gibt es da evtl. Überreaktionen?

Gibt es Lungenentzündungen, wo man sich recht gesund dabei fühlt?

Wäre sehr dankbar, wenn jemand eine andere Antwort wüßte als "geh zum Arzt".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?