Schmerzen bei Wurzelfüllung?

4 Antworten

das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich geh davon aus, daß der Zahn noch vital war. Beim letzten Termin hat Dein Zahnarzt versucht, den Nerven vollständig zu entfernen, was schlecht möglich war, da es Dir ja sehr wehtat.

Insofern kann es durchaus sein, daß noch ein Rest vitaler Nerv im Wurzelkanal ist.

ABER:

Er hat beim letzten Mal ein Medikament verwendet, das die Entzündung beseitigt.

Insofern hast Du gute Chancen, daß sich der Nerv diesmal viel besser betäuben läßt.


Nein nein ;) Er hats betäubt und dann ging die Post ab. Hab sogar gesehen, was am Ende noch an der Nadel hing. Der nächste Termin ist die Wurzelfüllung, hat er ausdrücklich gesagt.

Ich habe auch keinerlei Beschwerden mehr, weder durch Druck noch einfach so. Gespült hat er die Kanäle auch mehrfach, und er hat auch sehr oft die verschiedenen Nadeln eingesetzt und drinn rumgepopelt....

Auch wenn ich das was verballer war die Frage eher:
Das reine Füllen der Kanäle, tut das weh?

0

Wenn der Zahn akut entzündet ist, wird die Wurzelbehandlung mehrere Sitzungen dauern. Die Wurzelkanäle müssen gereinigt, erweitert und desinfiziert werden. Die endgültige Wurzelfüllung mit der abschließenden Füllung kann erst gemacht werden, wenn der Zahn nicht mehr die geringsten Beschwerden macht.
Nach der heutigen Behandlung solltest Du das schlimmste überstanden haben. Evtl. schmerzt der Zahn bei der nächsten Sitzung noch ein wenig, ist aber nicht mehr so schlimm.

Alles wie @authumbia schreibt. Injektion hat wegen der Entzündung nicht funktioniert. Der Doc hätte die Betäubung noch direkt in den Nerv setzen können. Gibt einen(!) scharfen Schmerz und dann ist gut.

Ist die Entzündung jetzt weg, so wirkt die Betäubung wahrscheinlich wie immer vorher. Nur Mut.

Zahnwurzelentzündung Mund Taub?

Guten abend,

Ich War am Freitag beim Zahnarzt und dieser hat Festgestellt das ich eine Zahnwurzelentzündung habe und hat mir dagegen Antibiotika verschrieben da die Betäubung nicht wirkt für eine Wurzelbehandlung. Nun ist aber im Umkreis von ca. 5 cm mein Mund betäubt (Kinn und lippe) nun wollte ich wissen bevor ich zum Notarfahre ob das durch die Entzündung kommen kann also durch die sSchwellung die eventuell auf einen Nerv drückt und somit mein Mund betäubt oder o es doch was schlimmes ist?

Mfg

...zur Frage

Probleme mit der Wurzelfüllung?

Hallo, seit Mitte/Ende September doktern meine Zahnärzte nun an meinen Zähnen rum...erst war es nur 1 Zahn der nun eine Wurzelbehandlung bekam und leider sehr weit runter geschliffen wurde...nachdem ich dann immer noch schmerzen hatte bin ich zu einem anderen Arzt gewechselt der stelle fest das ein weiterer Zahn daneben auch betroffen war ( sehr entzündet) also bekam nun ein weiterer eine Wurzelbehandlung ...insgesamt wurde der Zahn 3 mal wieder aufgemacht weil ich immer noch irgednwo nen rest Nerv drin hatte der Probleme bereitete...mittlerweile ist es leider so stark entzündet das die Betäubungen nicht mehr wirken...sie betäubt erst den Hauptnerv an der Wange ein paar mal und muss schließlich 6-8 mal um den Zahn noch rum betäuben...sie verbraucht 2 Betäubungs-flüssigkeiten die nach 2-3h auch wieder draußen ist... vor letzten Monat hatte ich kaum schmerzen nur wenn ich mit meiner Zunge über eine Stelle gekommen bin wo das Medikament abgefallen war tat es etwas weh. am Montag hatte ich den 4. Termin wo meine richtige Wurzelfüllung kommen sollte...Sie wollte es erst ohne Betäubung machen " es kann nichts mehr weh tun" dann kam der Schmerz und es musste wieder sehr oft betäubt wurden...sogar da hab ich noch schmerzen gehabt...nun musste der 3. Zahn auch noch dran glauben weil ich auf der kompletten Seite Druck schmerzen und pochen hatte :( "prophylaktisch Behandeln wir den 3. gleich mit" super und es ändert nichts an meinem schmerz...nun seit Montag hab ich so schmerzen das ich wieder Ibruprophen 600ter nehmen musste, mein Problem ist nun wirken diese nicht mehr...am selben Tag bekam ich endlich mein Antibiotikum gegen die Entzündung das ich seit Donnerstag Abend einnehme ...(morgens und abends über 2 Wochen) zudem kühle ich sehr viel...leider wirkt es irgendwie auch nicht und die schmerzen werden immer schlimmer :( irgendwie hab ich das Gefühl das die Ärzte nicht wissen was sie tun?? nun hab ich am 19. 11. ein OP Termin da werden von den beiden Zähnen die Wurzelspitze gekappt allerdings hab ich 1. Angst da die Betäubung nicht wirkt und 2. weil der eine Zahn sehr dicht am Nerv sitzt das meine Lippe oder Zunge taub bleibt ...:(

...zur Frage

Schmerzen nach 1. sitzung zur wurzelbehandlung?

Guten Tag ich musste heute zum zahnarzt wegen zahnschmerzen im hintersten backenzahn (Loch) ich war drauf eingestellt das da ordentlich gebohrt werden muss und trotz der betäubung habe ich schmerzen dabei gehabt es wurde auch mehrmals betäubt doch jetzt wo die betäubung weg ist tut der zahn und die stelle wo die spritze gesetzt wurde sehr weh. Meine Frage ist jetzt ist das normal und was hilft besser kalte umschläge oder warme da eine entzündung vorhanden ist ist wärme ja nicht so gut aber andere schreiben das es ein muskelkarter im kiefermuskel sein kann kann mir jemand einwenig helfen ich habe auch schon schmerzmittel genommen aber das hilft nicht ich bin am verzweifeln danke für die antworten

...zur Frage

Wurzelfüllung nach einer Wurzelbehandlung..tut das weh?

Hallo,

bekomme heute Mittag beim Zahnarzt eine Wurzelfüllung..die Wurzelbehandlung habe ich Gott sei Dank schon hinter mir. Tut diese Füllung dann weh? Wird das alles wieder betäubt und wie lange darf ich dann wieder keinen Sport machen? Bin euch für jede Antwort dankbar!

Viele liebe Grüße Sunny

...zur Frage

Leichter Druck nach Kariesbehandlung?

Ich war bei meinem Zahnarzt (3 Tage) um mir einen kariösen Zahn behandeln zu lassen. Karies habe ich bemerkt, da der Zahn etwas kälteempfindlich war und ich das Loch auch mit der Zunge spüren konnte. Mein Zahnarzt hat alles perfekt betäubt, die Karies rausgebohrt. Er meinte, dass das Loch relativ tief gewesen wäre, aber vermutlich käme ich um eine Wurzelbehandlung drumrum. Nachdem die Betäubung jedoch nachgelassen hat, spüre ich ab und an ein ganz leichtes Zwicken und einen leichten Druck dort wo die Füllung sitzt. Ich habe aber keinen Aufbissschmerz, der Zahn pocht nicht, die Kälteempfindlichkeit ist auf ein normales Maß gesunken und auch Zähneputzen tut in keinster Weise weh. Lediglich habe ich immer das Gefühl eines leichten Druckes. Nun meine Fragen: - kann dies noch eine Nachwirkung der Spritze oder ein leicht gereizter Nerv sein? - Oder ist es eine Pulpitis oder Wurzelentzündung???? Hinweis: Vor der Behandlung wurde geröntgt = Karies ja, alles andere ok, also keine Entzündung oder ähnliches. (Bereits gestellt Frage)

...zur Frage

Revision einer Wurzelfüllung, Zahn ziehen, oder Zahnersatz?

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe seit etwa 3 Tagen mit Schmerzen am Backenzahn zu kämpfen. Vor mehreren Jahren gab es genau an diesem Zahn eine Wurzelbehandlung und eine Amalgamfüllung, die laut Arzt mittlerweile locker sitzt und angebrochen ist.

Mein Zahnarzt erster Wahl hat behauptet, dass der Zahn auf Grund einer chronischen Entzündung an der Wurzel rausgezogen werden muss, daraufhin wollte ich mir erstmal von einem anderen Arzt eine zweite Meinung reinholen.

Der zweite Zahnarzt behauptet wiederum, dass der Zahn drin bleiben kann, allerdings eine Revision der Wurzelbehandlung nötig wäre.

Klingt ja schon mal besser, allerdings würde der Preis für eine Revision inkl. Füllung zwischen 500 und 1000 Euro liegen.

Ich hatte noch nie eine Revision und hab keine Ahnung wo der Preis im Durchschnitt liegt, trotzdem scheint mir der Preis ein wenig zu hochgegriffen zu sein, oder was meint ihr? Laut Arzt halten sich die KK gerne ziemlich zurück bei solchen Fällen.

Bin gerade etwas verzweifelt! Wäre euch über jede Hilfe sehr Dankbar!

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?