Schmerzen bei Mandelentzündung lindern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Probier es mal mit Eis essen. Speiseeis, Wassereis, Eiswürfel - ganz egal. Die Kälte lindert den Schmerz recht gut, finde ich.

Und natürlich kannst du auch die gängigen, freiverkäuflichen Schmerzmittel nehmen. Von Aspirin würde ich aber sicherheitshalber absehen wegen der blutverdünnenden Wirkung, falls sich eventuell ein Abszess bildet und dieser chirurgisch behandelt werden muss. Lieber Paracetamol, Ibuprofen oder so (im Zweifel Rücksprache mit dem Arzt halten, wie viel du wovon nehmen darfst).

Darauf solltest du nämlich achten - wenn die Schmerzen immer schlimmer werden oder dann nach 2-3 Tagen mit Antibiotika nicht deutlich besser werden, dann kann so ein Abszess der Grund dafür sein. Und mit dem müsstest du dann wirklich dringend zum Arzt.

Ich habe mir als ich Mandelentzündung hatte einen Sud aus Zwiebeln und Honig gemacht und diesen immer Teelöffelweise zu mir genommen. Mir hat es sehr geholfen da der Sud einmal antibakteriell wirkt und sich wie eine Art Balsam über den Hals/Rachen legt.

Einfach eine Zwiebel fein hacken, mit Honig beträufeln und ziehen lassen. Die abgesetzte Flüssigkeit kannst du dann schlürfen/gurgeln/im Mund verteilen, wie es dir am liebsten ist

Wenn du wegen den Schmerzen (trotz ausreichender Schmerzmedikation natürlich) nicht in der Lage bist, das Antibiotikum und/oder ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen, musst du nochmal zum Arzt. Das ist ein Grund für eine stationäre Aufnahme.

Ich habe bisher kein Schmerzmittel eingenommen da ich keins zu Hause habe und es erstbochmal ohne versuchen möchte

0

Es heißt ja immer, bei Mandelentnahme oder Beschwerden, soll Eis immer eine gute Lösung sein. Schau doch nach einer Sorte, welche nicht so viel Zucker hat, damit der Heilungsprozess nicht behindert wird.

Es reichen auch die Eiswürfel aus dem Tiefkühlschrank.

1

Mit haben Ibuprofen immer sehr gut geholfen.

Was möchtest Du wissen?