Schmerzen an der Stirn, jedoch keine Stirnhöhlenentzündung

2 Antworten

Gehe nochmal zum Arzt, wenn der nichts findet gehe sicherheitshalber zu einem anderen Arzt. Kann ja sein, dass dieser was übersieht und bei lang anhaltenen Schmerzen sollte man sich gründlich untersuchen lassen.

Gehe zum Augenarzt ..das können auch die Augen sein

leichte schmerzen unter dem rechten schulterblatt

Ich habe seit ein paar tagen schmerzen unter dem rechten Schulterblatt in Form von einem stechen

Kann das sein das es von einer Erkältung kommt? Da ich diesen Schmerz beim einatmen und husten verspüre

...zur Frage

Krampfartigen Schmerz in der offenen Wunde, hat jemand Ahnung davon oder sogar eigene Erfahrungen?

Hallo,

diesen Dienstag würde ich wegen eines Abzess (ungefähr dort wo der Po anfängt) operiert, seit Freitagabend habe ich in der offenen Wunde zeitweise Schmerzen, die sich wie ein Krampf anfühlen

Vor allem nach dem Schlafen ist der Schmerz sehr unangenehm und häufig

Magnesium Tabletten trinke ich seitdem sehr häufig, wirken tut es aber noch nicht so wirklich

Das zieht sich jetzt schon seit 3 Tagen hin und mein Hausarzt kann auch nur vermuten woher der Schmerz kommt

Kennt sich jemand damit aus oder kann was eigener Erfahrung sagen? Und könnten die mit eigener Erfahrung mir sagen wie lange das bei ihnen ging?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar

LG LetSplit77

...zur Frage

Dauerkopfschmerzen durch Weisheitszähne?

Hallo,

ich bin männlich 21 und leide bereits seit 3-4 Monaten an Dauerkopfschmerzen 24h am Tag. Ein dauerhaftes leichtes Drücken am ganzen Kopf ist immer da, dazu kommt: die Schmerzen wandern immer zwischen der Stirn (kurz über den Augen), der Mitte des Kopfes und dem gleichzeitigen Schmerz beider Schläfen hin und her. Wenn die Schmerzen, die idR immer gleichstark sind, mal etwas stärker sind ist mir auch ein bisschen Übel.

Zu Beginn war ich beim Hausarzt. Da bei mir die üblichen Migräneanzeichen wie Geräusch- und Lichtempfindlichkeit und anfallartiges Erscheinungsbild nicht vorliegen und es auch dauerhaft ist, scheidet Migräne aus.

Beim HNO wurde eine Stirnhöhlenentzündung/Nebenhöhlen durch CT ausgeschlossen.

Beim Augenarzt wurde eine Sehschwäche ausgeschlossen.

 Beim Physio wurde eine Rücken-/Nackenverspannung als Ursache ausgeschlossen, da dort nichts verspannt ist.

Ein MRT zum Ausschluss zentral-organischer Prozesse im Kopf steht noch aus (Tumor, etc. ??)

Beim Zahnarzt bekam ich nun als potenzieller Zähneknirscher eine Aufbissschiene, die ich seit einer Woche nachts trage. Eine Besserung ist nur morgens nach dem Aufstehen zu spüren: Für ca. 15 min sind die Schmerzen etwa bei 20% Intensität wie sonst, danach wieder wie immer. Ein Besprechungstermin und die Auswertung der Schiene steht noch aus.

Meine unteren Weisheitszähne sind bereits seit 1 Jahr zu sehen und wachsen kontinuierlich. Ich hatte auch noch nie Zahnschmerzen!!! Laut Zahnarzt sei genug Platz im unteren Kiefer. Die oberen Weisheitszähne sind noch nicht zu sehen und wurden beim Röntgen entdeckt und scheinen allem Anschein nach gerade zu kommen.

Die Frage ist: Könnten die Schmerzen von den Zähnen kommen, bzw fallen euch noch andere Ursachen ein?

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Halsschmerzen beim Ausatmen

Hallo. Ich war die letzten Tage leicht erkältet und verschleimt. Seit ca 3 Tagen merke ich auch dass wenn ich unerwartet lachen muss oder extra stark ausatme schmerzen im rechten unteren Hals verspüre. Was könnte das sein?

...zur Frage

stirnhöhlenentzündung! DANKE

hallo ich vermute dass ich eine stirnhöhlenentzündung habe . Ich bin schon 1 Woche erkältet und seit 2 Tagen verspüre ich ein schmerz in der stirn der überwiegend antritt wenn ich meinen kopf nach unten lege also auf den boden gucke . was hilft dagegen ? dazu kommt noch dass ich einen kater von gestern habe ouman.

danke

...zur Frage

hausarzt oder gleich krankenhaus?

ich habe seit einugen tagen sogut wie durchgehend starke (stechende) schmerzen im oberbauch und dieser schmerz geht sogar zeitweise bis zur seite hinaus. habe schon schmerztabletten genommen, die helfen aber nur ca 1 stunde und dann ist der schnerz wieder da. ein stechen habe ich auch in der brust (mehr rechts) wenn ich mich anstrenge. dazu fühle ich mich andauernd so schlapp und müde obwohl ich mindestens 6h schlafe. sollte ich nun erstmal zum hausarzt gehen? aber ich denke dieser verschreibt mir, wie so oft, nur wieder tabletten. ich will einfach wissen was das ist und finde den weg zum krankenhaus etwas besser. aber wie gehe ich das an? in die notaufnahme? "nur" mit bauchschmerzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?