Schmerzen am Bauchnabel, nochmal zum Arzt bzw. Notdienst?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest auf jeden Fall noch mal zum Arzt. Allerdings nicht wieder zum Bereitschaftsdienst, da scheint das Interesse an einer vernünftigen Diagnose nicht gerade sehr ausgeprägt zu sein. Geh gleich in ein Krankenhaus.

Die ungewöhnlichen Schmerzen, die Übelkeit und der Durchfall kommen ja nicht von ungefähr. Bis zum Montag solltest du keinesfalls warten.

Gute Besserung.

Ich muss zum Bereitschaftsdienst da müssen alle Patienten vorher hin. Es sei denn Herzinfarkt, Beinbruch oder ähnliches. Der ist bei uns im Krankenhaus. Heute haben auch wieder andere Dienst.

Naja ungewöhnlich sind die Schmerzen nict.

0
@Carlystern

Oh, entschuldigung. Ich hatte den Bereitschaftsdienst mit dem Ärztenotdienst verwechselt.Geh auf alle Fälle hin und lass dich untersuchen.

0
@Urrok

Ja ich meine ja dwn Hausarzt notdienst

0

Hallo,

ich nehme ja seit Jahren im Langzeitzyklus Gestagene, aber meine Frauenärztin hat mir noch zusätzlich die Heilkräuter Scharfgarbe/Gänsefingerkraut/Frauenmantel empfohlen, diese als Tee trinken, sie wirken entkrampfend und schmerzstillend.

Versuche es auch noch mit Buscopan +, entspanne dich, halte dein Bäuchlein warm. Lenke dich ab, lies ein Buch, schau fernsehen, handarbeite, denke nicht immer an den Schmerz. Je ruhiger du wirst, umso mehr entspannt sich dein Bauch.

Liebe Grüße und gute Besserung

Zurzeit tut mir Wärme weh. Soll vom Arzt aus kühlen, kühlen und nochmals kühlen.

0
@Carlystern

dann lass sie weg, vielleicht ist dein Bauchnabel entzündet. Aber sonst würde ich bei meiner Empfehlung bleiben, es wird ja am Montag abgeklärt.

3
@wendelstein1862

Am Montag wird garnichts abgeklärt, wie kommst du darauf und nein mein Nabel ist nicht entzündet.?

0
@Carlystern

bei einer Laparoskopie hat man doch die Fäden im Nabel, wieso hast du sie im Magen? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Natürlich sollst du deine Beschwerden am Montag deinem Arzt mitteilen.

1
@wendelstein1862

und außerdem sind das nach OP selbst auflösende Fäden. Die anderen werden schon garnicht mehr genommen. Nur noch in schweren Ausnahmefällen wie größere Bauchschnitte. Fer am Montag hat damit garnix zu tun u8nd das sage ich ihm auch nicht. Muss ich auch nicht. Bimn schon ewig nichgt mehr bei ihm sondern nur weil er mich damals operiert hatte.

0

Ich denke, am Montag werden die Fäden gezogen. Da kannst Du doch Deine anderen Beschwerden nochmals zur Sprache bringen. Von wegen Abklärung.

Warum hast Du eigentlich Nahtmaterial im Magen? Das erschließt sich mir auch nicht so ganz?

Nein dieser Arzt (Chirurg) der das mcht ist nicht für mich zuständig. Ist nur eine Ausnahme. Er hatte meine Hiatushernie operiert und da entfernt er seit 6 Monate im Magen liegender Faden. Den Termin muss ich aber eh ansagen.

Weil meine Hernie wieder aufgegangen war von der Fundoplikatio 2010

0

nicht auszuhaltende Bauchnabel schmerzen!

Ich habe totale bauchnabel schmerzen, kann nicht gerade stehen und auf die Toilette auch nicht . Was kann das sein ?

...zur Frage

Seit 3 Tagen schmerzen am Bauchnabel die nach rechts abgehen - kann ich bis morgen warten oder lieber direkt notdienst?

Ich habe schmerzen am Bauchnabel die manchmal nach rechts abgehen aber der bauchnabel ist nicht entzündet eitert nicht, ist nicht rot oder sieht auch nicht anders aus. Am meisten tut es weh beim sitzen, laufen geht eigentlich ziemlich gut, die schmerzen sind seit 3 Tagen mal mehr mal weniger aber größtenteils gleichbleibend. Nachdem ich jetzt gegooglet habe könnte es der blinddarm sein. Sollte ich bei eigenem verdacht auf blinddarm direkt zum ärztlichen notdienst rennen oder mir bis morgen nach der arbeit zeit lassen und zum hausarzt gehen?

Die Schmerzen sind auszuhalten.

...zur Frage

Entzündung des Wurmfortsatzes (diesmal mit bild)

Wahrscheinlich bin ich der 10.000ste der diese frage stellt. aber ich machs einfach mal trotzdem nur um mich zu versichern. Also ich habe seit vorgestern früher abend leichte schmerzen im bereich rechts unter dem bauchnabel-.Der schmerz ist weder von der magengegend in den bereich gewandert, noch leide ich an appetitlosigkeit oder allgemein krankheitssysmptomen. Auch beim gedrückt halten und loslassen auf die stelle bemerke ich keinen nennenstwert stärkeren schmerz.. nun habe ich ein bisschen die befürchtung das es der wurmfortsatz vom blinddarm sein könnte. Ich habe auf der grafik die stelle mal markiert. Meine mitbewohnerin meinte wenn das blinddarm sein würde hätte ich richtig starke schmerzen, bzw ,, ich würde da nicht mehr stehen''. Muss ich damit rechnen das das der Wurmfortsatz ist? Wie gesagt es sind sehr leichte schmerzen die man kaum bemerkt, aber das ist halt schon seit fast zwei tagen... Ich wollte heute einen termin beim arzt machen allerdings hatte der halt heute nix mehr frei und morgen ist feiertag

Achja ich habe auf einer seite gelesen das eine leichte entzündung des wurmfortsatzes auch mit antibiotika behandelt werden kann. Hat das von euch schon mal jmd gehört? weil wenn das wirklich eine leichte blinddarmentzündung ist dann wäre eine operation ja ziemlich überdimensioniert und unnötig...

PS: ich habe die frage ohne die grafik schonmal gestellt .. wäre nett wenn ein administrator die entfernt

...zur Frage

Bauchschmerzen am Bauchnabel ist es der Blinddarm?

Hallo Leute hab seit Mittwoch echt starke Bauchschmerzen :( die Schmerzen sind um den Bauchnabel herum und stechend. In der blinddarmregion ist es besonders schlimm (loslassschmerz ist vorhanden und auch auf einem Bein hüpfen verursacht Schmerzen allerdings kann ich mein rechtes Bein gut abwinkeln). Appetitlosigkeit in Durchfall kommen noch dazu. Ich habe leider panische Angst vorm Arzt (durch schlechte Erfahrungen). Meint ihr es ist ein Notfall? Ich hab Angst :(

...zur Frage

hat jemand eine Bauchspiegelung machen lassen aufgrund von Darmbeschwerden?

Ich suche nach Personen, die aufgrund jahrelanger, täglicher Darmkrämpfe eine Bauchspiegelung durchgeführt haben! Ich habe seit 8 Jahren heftige Darmkrämpfe auf der linken unteren Seite - im Dick-und Enddarm. Manchmal breiten sich die Schmerzen auch in den Dünndarm und Magen aus, sowie in den Rücken und die Beine. Mir ist oft schlecht und schwindelig. Bei einer proktologischen Untersuchung tat es genau an der Stelle höllisch! im Unterleib weh, an der auch die Krämpfe vorkommen. Somit besteht der Verdacht auf ENDOMETRIOSE. Vor und während meiner Periode sind die Darmbeschwerden noch schlimmer (hinzu kommen Verstopfung, Durchfall und Blähungen und die "typischen Schmerzen an den Eierstöcken"). Ich sollte nun eine Bauchspiegelung machen, bin mir jedoch immer noch unsicher...... Ich suche deshalb nach Gleichgesinnten, die die gleichen Symptome haben wie ich, schon zahlreiche andere medizinische Untersuchungen durchführten und bisher keine pathologische Diagnose erhielten und deshalb eine Bauchspiegelung machen mussten, bei der sich herausstellte, dass ENDOMETRIOSE die Darmbeschwerden verursacht. Bitte dringend melden - ihr würdet mir sehr damit helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?