Schmälern Genussmittel die Wirkung von Ballaststoffen in Bezug auf Entgiftung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ballaststoffeheißen so, weil sie relativ unverdaut wieder ausgeschieden werden und daher "ballast" sind. Das man ohne keine ausgeschiedenen Giftstoffe los wird wäre mir neu. Der Darm wird nur träger und man bekommt Verdauungsprobleme.

Deinen Körper entgiften tun Leber, Darm, Nieren den ganzen Tag.
Spezielle Nahrungsmittel die entgiften? Hat mir noch keiner erklären
können, wie das funktionieren soll. Noch lustiger ist "Entschlacken".

Was natürlich nicht bedeutet, daß Du deinem Darm keine Ballaststoffe zumuten solltest, die braucht er um vernünftig fit zu bleiben.

Och Leute. Warum lest ihr alle nur solchen Mist und glaubt diesen ernährungsideologischen Blödsinn auch noch. Man braucht einen Körper nicht zu "entgiften" oder "entschlacken" oder sonst ein Quark. Es sei denn, du hast eine Alkoholvergiftung oder hast am falschen Strauch genascht.

frei gewordenen Gifte binden. 

Langsam weiß ich nicht mehr ob ich lachen oder heulen soll. Ballaststoffe binden "freigewordene Gifte". Was ist das nun wieder für ein esoterischer Mist? Langsam glaube ich, dass die Menschen vergessen, dass wir eine Leber und zwei Nieren haben.

Meine Frage ist jetzt wenn man jeden Tag Cola Light und Café in Massen trinkt ob das die Bindefähigkeit der Ballaststoffe reduziert oder ob das keinen Einfluss hat wenn man genug Wasser trinkt. 

Gar nichts von alledem, weil Ballaststoffe keine "Bindefähigkeit" von irgendwelchen Pseudogiften hat.

Glaubst du Ballaststoffe wandern durch den Körper und denken sich "oh Vitamin C....dich lass ich leben. Ahhhh dort ist ein Botox-Atom, dich muss ich töten"

Keine Ahnung wo du diese Esoterik her hast, aber ich empfehle dir solchen Schund nicht einen Funken Glauben zu schenken!

TeeTier 11.07.2017, 21:59

Mir gingen die gleichen Gedanken durch den Kopf, aber du hast es vortrefflich ausgedrückt! :)

1
Omnivore14 11.07.2017, 22:00
@TeeTier

Danke dir TeeTier :-) Ich dachte schon du hast dich verlaufen. Bist du nicht sonst so der Hardcore-Programmier-Ratgeber? ^^

1
TeeTier 11.07.2017, 22:23
@Omnivore14

Manchmal verlaufe ich mich leider auch in die Esoterik-Ecke und bekomme dann immer starke Zweifel am Geisteszustand der Gesellschaft. Deine Beiträge neutralisieren das dann zwar oft wieder ausreichend, aber irgendwie merkt man, dass du es mit Windmühlen zu tun hast. :)

Ich wünschte mir einfach immer, die Leute würden sich mal ein bisschen bilden. Da wird so viel Zeit mit Schundliteratur und Pseudowissenschaften vergeudet ... in dieser Zeit könnte man sich doch locker das eine oder andere Fachbuch rein ziehen. Aber viele Leute wollen ihr Gehirn anscheinend bloß nicht anstrengen. Sehr schade eigentlich. ><

Naja, viel Erfolg noch beim Bekehren von militanten Veganern, Fundi-Christen, Esoterikern und was hier sonst noch so rumfleucht!

Schönen Abend noch! :)

1
Omnivore14 11.07.2017, 22:43
@TeeTier

aber irgendwie merkt man, dass du es mit Windmühlen zu tun hast. 

ziemlich festgefahrene Windmühlen ja :-)

Ich wünschte mir einfach immer, die Leute würden sich mal ein bisschen bilden.

Das wünsche ich mir auch. Das konnte wohl Tim Berners Lee nicht absehen, was für Möglichkeiten das schöne WWW hat.

Es ist für den Verbraucher günstig und jeder kann überall seinen Quark verbreiten. Das ist der Preis des freien Internets und der freien Meinungsäußerung. Freiheiten haben halt auch seine Nachteile. Das nutzen vor allem Ideologen als ihr Vorteil. Nie konnten sie bisher so günstig die ganze Welt erreichen.

in dieser Zeit könnte man sich doch locker das eine oder andere Fachbuch rein ziehen.

Das Problem dabei ist, dass jeder Hanswurst behauptet "schaut her, DAS hier ist die gesündeste Ernährung". Zigtausende Ernährungsbücher mit mindestens genausovielen Ideologien dahinter.

Wie soll man da noch durchsehen? Der eine will sich entgiften, der andere glaubt durch Milch an Azidose zu erkranken, andere glauben mit ihrer veganen Ideologie die Welt zu retten, andere essen low carb, high carb, veranstalten irgendwelche "Cheatdays", wo man angeblich "ungesund" essen darf (was immer das auch ist)....

Ich hab im meinem Leben schon viel gehört, aber noch nieeee soviel gegenteilige Behauptungen, wie in Sachen Ernährung.

Für mich sind solche ideologischen Handlungen eher eine psychische Essstörung.

Aber viele Leute wollen ihr Gehirn anscheinend bloß nicht anstrengen. 

Oh ja.....aber das kennen wir doch beide: Die Leute finden GuteFrage und solchen "Fachliteratur-Experten" wie Zentrum der Gesundheit, aber komischer Weise  sehe ich hier immer total dämliche Fragen, wo ich mir immer denke "wie zum Geier hat der GuteFrage gefunden, wenn er die Frage es nicht schafft zu beantworten"

Letztens wollte einer anfangen programmieren zu lernen und fragt hier "was ist ein String?"

Manchmal glaub ich Einige sind Pisa-mäßig noch hinter Erich von Däniken und Daniela Katzenberger

Schönen Abend noch! :)

Wünsche ich dir auch. Halt die Ohren steif :-)

1
TeeTier 12.07.2017, 10:58
@Omnivore14

Hallo nochmal! Ich habe noch zwei kleine Anmerkungen:

  1. Dieses komische "Zentrum für Gesundheit" scheint irgendwie immer größer zu werden. Ich bin immer etwas irritiert, zu wie vielen Suchbegriffen diese merkwürdige Website einen der ganz oberen Plätze einnimmt. Leider lesen ja auch zu viele Leute die Ergüsse aus dem Axel Springer Verlag, und die sind dann eben nicht genügend immunisiert, um auf diesen Müll herein zu fallen.
  2. Wer sich wirklich für Ernährung interessiert, sollte sich mal den - sehr kompakten - "Taschenatlas Ernährung" zulegen. Der ist von der Aufmachung her zwar schwerer zu verstehen als Brigitte-Tipps, und man sollte sich teilweise wirklich daran erinnern, was man in der 7ten Klasse im Chemieunterricht gelernt hat, aber darin sind sehr gut alle möglichen Zusammenhänge geschildert. Für den Einstieg reicht so ein dünnes Büchlein völlig aus. Wer mehr wissen will, kommt um Lehrbücher für Mediziner oder Biologen sowieso nicht drum herum.

https://www.amazon.de/Taschenatlas-Ernährung-Hans-Konrad-Biesalski/dp/3131153563/

... so, das war alles. Thema erledigt. Zumindest vorläufig. :)

PS: OK, einer noch! Weils gerade so schön passt: Ich war gestern unterwegs, bekam Durst, und habe mir nichtsahnend eine Flasche Wasser gekauft. Als ich die ausgetrunken hatte, habe ich mir die Verpackung angeschaut, und da war dieses "Vegan" Logo abgedruckt.

Was zum Teufel soll DAS denn? Es war stink normales Wasser!

Da hätten sie ja gleich noch "Gluten- und Laktosefrei" drauf schreiben können ... Mannomann ... ><

1

Leute ich finde es ehrlich gesagt arm, dass in so vielen Foren Leute verbal aufeinander rumhacken, demütigen, bloßstellen usw. und obendrein anderen die Meinung aufdrücken und um jeden Preis recht haben wollen. Es ist ja eine Sache hier und da etwas mehr Durchblick zu haben als andere aber die Art wie man mit anderen und vor allem auch mit anderen Meinungen umgeht, sagt auch sehr viel über einen Menschen aus, über sein Ego und seine sozialen Kompetenzen  und letztlich über die Reichhaltigkeit seiner Seelenhaushaltes. Man kann sagen ich habe recht, du redest s***che, ich bin der, wer bitte bist du denn?
 Oder mann kann respektvoll miteinander umgehen und voneinander lernen. Kräfte und Wissen kombinieren und bündeln, so das maximale erreichen. Ein Gegenstand nur von einer Richtung aus zu betrachten ist immer einseitig und blendet anderes azs, was jedoch auch auf seine Weise wertvoll sein kann. Es gibt um Leben häufig nicht nur ein richtig oder falsch. Dafür jgibt es zu viele Ansätze und Entwicklungen .... Die Menschen sind zu verschieden. Wenn mann aber keine andere Meinung akzeptieren kann ist das auf eine Art auch dumm und eunfältig. Zeigt dass noch jede Menge Entwicklungspotential vorhanden ist, eben auf anderer Ebene.

Warum müsst ihr euch also gegenseitig fertig machen? Warum meinen bestimmte Leute immer bestimmte Dinge so fest im Griff haben zu müssen, andere unterdrücken zu müssen?  Die Welt besteht nicht nur aus zwei Farben. Menschen haben das Recht auf eine Meinung und auf ausserung. Aber das passt manchen Leuten nicht bzw deren Ego. All das ist sehr aufschlussreich.

Sorey für Schreibfehler ... Habe mir dem Handy getippt

Ballaststoffe reinigen den Darm von innen, d. h. nur die Schadstoffe die dort sind können gebunden und ausgeschieden werden, Tabakluft aus den Lungen z. B., gehz nicht

Ja, du hast insofern recht, als dass man beim Entgiften die (z.B. durch Bentonit) gelösten Substanzen im Darm SOFORT binden sollte, (z.B. mit eingeweichten Flohsamen, Flohsamenschalen und Leinsamen, ganz) damit alles zusammen abtransportiert werden kann. Tut man das nicht, werden die nun gelösten Abfallstoffe, statt schnellstens ausgeschieden zu werden, nochmal verdaut, und das kann ganz üble Kopfschmerzen und Vergiftungssymptome verursachen.

Gleichzeitig empfiehlt sich bei solchen Entgiftungskuren jede Menge Vitamin C einzunehmen, da das Freie Radikale neutralisiert und ebenfalls abtransportiert.

Wasser ist DAS Lösungsmittel, mit dem Nieren und Darm diese schwere Arbeit schaffen. Damit ist man auf einem guten Weg. (Buch:  www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250 - das hat mir die Augen geöffnet!).

Mit Cola Light (Aspartam!) und Kaffee in Massen habe ich keine Erfahrung - da würde ich einfach den Verstand dazwischenschalten.

Viel Erfolg!

Ellpeg 11.07.2017, 20:23

Ich mache keine Entgiftung aber ich möchte mal eine Weile MSM einnehmen und das entgiftet auch. Deshalb die Frage ob ich da auf Genussmittel verzichten sollte

1
Omnivore14 11.07.2017, 21:25
@Grobbeldopp

LOL...noch nie diesen Mist gelesen. Also ab zu Google und "Methyl-Sulfonyl-Methan" eingegeben. Warum erstaunt es mich nicht, dass da ganz oben ein Link zu Zentrum der Gesundheit ist?

Und das noch vor Wikiblödia

Ich glaube diese Erkenntnis spricht für sich :)

2
Spielwiesen 11.07.2017, 21:36
@Ellpeg

Entgiften UND Genussmittel - das ist wie Hüh und Hott gleichzeitig. Entscheide dich!

0

Was möchtest Du wissen?