Schmacht wenn man besoffen ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein bekanntes Phänomen. Rauchen und Alkohol bedingen einander, denn:

  • Alkohol erweitert die (Blut-)Gefäße und
  • Nikotin zieht die Gefäße zusammen.

Du hast offenbar Deinem Körper beigebracht, auf diese Weise diesbezüglich eine Art Gleichgewicht zu versuchen.

Aus dem Grund wird  oftmals Rauchern, die aufhören wollen mit der Qualmerei, empfohlen, in der ersten Zeit des Rauchstopps auch auf Alkohol zu verzichten.

Danke fürs Sternchen    ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉

0

Das ist einfach der schwache Wille der dann durchkommt. Bei mir sind es Frauen, bei anderen Pommes :-)

Nein, das hat nichts mit "schwachem Willen" zu tun, sondern es ist ein körperliches Phänomen bezüglich Erweiterung und Verengung der Blutgefäße.

0

Was kriegst du?

Das bedeutet das er eine rauchen möchte. Bzw. Muss weil die sucht durch kommt.

0
@bbzzii

Ah ja. Allgemein verständlich hätte der Satz also so heißen können: "Bin Raucher, aber wenn ich trinke, kriege ich alle 5 Minuten Appetit."

Tja, warum ist das so? Weil die eine Sucht sich ohne die andere Sucht einsam fühlt?

Weil Raucher und gleichzeitig Trinker sonst nicht wissen, was sie mit ihren Händen machen sollen?

Wenn ich tanzen gehe, frage ich mich, ob viele da nur hingehen, um in der einen Hand das Bier und in der anderen Hand die Kippe zu halten. Die Tanzfläche wird verklebt, weil das Bier verschüttet wird. Und bei seinen Klamotten muss man aufpassen, keine Brandlöcher zu bekommen, weil so viele "coole Leute" meinen, sich derart "bewaffnet" auf die Tanzfläche stellen zu müssen.

0
@violatedsoul

Allgemein verständlich hätte der Satz also so heißen können: "Bin Raucher, aber wenn ich trinke, kriege ich alle 5 Minuten Appetit."

Der Begriff "Schmacht" in Verbindung mit Rauchen ist allgemein bekannt. Der Fragende kann ja nix dafür, dass Dir der Begriff nicht geläufig ist. - Hätte er seine Frage so formuliert, wie Du es hier vorschlägst, hätte man gar nicht verstanden, was er meint. Dann hätten wir nämlich angenommen, er bekäme Hunger nach Essen ... Auf den Schmacht wäre dann keiner gekommen.

Deine Erklärung zum Schmacht zeigt, dass Du von dem Thema überhaupt keine Ahnung hast.

Besserwisserisch schreiben und selbst keine Ahnung vom Thema haben, spricht nicht unbedingt für Dich ...

Schau doch mal in die Gutefrage-Richtlinien rein, kann für Dich interessant und hilfreich sein.

0
@cyracus

Du darfst mir vertrauen, ich weiß immer, was ich sage und schreibe. Meine Tochter ist auch ein großes Räuchermännchen. Sind wir unterwegs, ist sie auch ständig verschwunden, weil die Lunge fiept.

Und für mich als Nichtraucher ist "Schmacht" ein Fremdwort. Die Erklärung "das er eine rauchen möchte" in Verbindung mit Alkohol heißt für mich deshalb "vermehrter Appetit".

Und was auf vielen Tanzflächen abgeht, ist Fakt.

Also lies dir deine Richtlinien selbst durch. Ich hab niemanden angegriffen. Raucher verhalten sich in großer Zahl egoistisch, weil sie ihre eigenen Gesetze machen, indem sie zu vorgerückter Stunde nicht mehr vor die Türe gehen und drinne rauchen.

Du wer zur Fluppe zusätzlich ein Bier in der Hand hält, versaut die Tanzfläche!

0
@violatedsoul

Die Erklärung "das er eine rauchen möchte" in Verbindung mit Alkohol

Mit "Schmacht" meint der Fragende einen heftigen Drang nach Rauchen, nicht nach Alkohol.

0

Was möchtest Du wissen?