Schluss kurz vor der ehe?

11 Antworten

Ganz ehrlich? In knapp 6 Monaten kann man jemanden noch gar nicht so gut kennen, um ihn heiraten zu wollen... Aber gut, das ist Eure Sache. 

Letztendlich kannst Du "froh" sein, dass sie es noch vor der Hochzeit gemerkt hat. Eine Scheidung ist deutlich teurer als "nur" Schluss machen. Vielleicht hat sie auch schlicht die berühmten kalten Füße bekommen, weil sie gemerkt hat, dass es vielleicht doch alles etwas überstürzt war - gleich mit der rosa Brille noch auf der Nase Nägel mit Köpfen zu machen. 

Im Grunde hilft nur: Rede mit ihr und versuche, die Gründe für ihr Verhalten herauszufinden. Erst danach kannst Du (könnt Ihr!) entscheiden, ob es sich lohnt, die Beziehung noch einmal von vorn - und vielleicht etwas langsamer - anzugehen.

Alles Gute!

Nach fünfeinhalb Monaten zu heiraten kann zu früh sein. Genau danach sieht es bei euch aus. Wieso diese Eile? Sprich sie darauf an und sag ihr, dass ihr das locker auf einen unbestimmten Termin verschieben könnt. Man heiratet ja nicht alle Tage...und falls sie nur kalte Füße bekommen hat (was vor einer Heirat auch oft passiert, ohne dass es an der Beziehung liegt - nach dem Motto Die Braut, die sich nicht traut), dann kann ein Aufschub auch entspannend wirken.

Blauäugig?

Glaubst du wirklich das du nach so kurzer Zeit jemanden so gut kennst um ihn heiraten zu wollen?

Streit ist natürlich und kommt immer mal wieder vor! Deshalb sollte man auch länger zusammen sein damit man lernt mit sowas um zu gehen.

Wenn du jetzt noch keinen Standesamt Termin hast bekommst du für den 1ten Mai sowieso keinen mehr.

Bin verzweifelt und weiss nicht mehr weiter meine Ehe ist die Hölle?

Ich bin seit 4 Jahren verheiratet und meine Ehe ist eine Hölle seit Anfang an. Allein die ersten Monate der Ehe fing es an mit ( Ich will ein Kind ) diese Gespräche und verlangen wurden dann immer häufiger wobei ich unter Stress stand und dies meine Frau gar nicht verstehen wollte. Habe mit ihr geredet das alles von alleine kommt und nicht mit druck und stress aber wem erzählt man so etwas wenn die Person doch Stur ist. Dann die Respektlosigkeit. Es kam häufig vor das man sich gestritten hat weil etwas an meiner Frau mir nicht gefiehl und Gott weiss ich bin kein Mensch der Gewalt und wenn ich Fehler mache bin ich still, was bei ihr nicht der Fall war oder ist. Die streitigkeiten arten sowas von aus das es sogar mich auf die Palme bringt und mein Körper wut aufbaut ich kann die Wut auch nicht los lassen da ich nie eine frau mit gewalt angefasst oder anfassen werde. Aber die Wut hat mich innerlich kaputt gemacht. Es kam immer der Spruch hau mich doch worauf wartest du… Ist so etwas normal? Auch im Haushalt tut sich nichts ( oder eher sehr selten ) Ich helfe gerne da wir beide Berufstätig sind….nur denke ich Frau muss motiviert sein das Mann auch gerne hilft. Mag sein das es für manche lächerlich klingt aber es kann nicht sein das der Mann mehr in eine Ehe investiert als wie die Frau mit paar Sachen. Es sollte alles ausgeglichen sein sowohl Frau auch Mann sich bei Sachen Motivieren sollten und dies nicht als zwang tun sondern weil man sich liebt und es für jemand gerne macht. Ich habe oft versucht meine Probleme mit ihr zu besprechen nur sie hat auf ignorieren geschaltet und ist vom Gespräch abgewichen. Das sind nur paar Punkte von einigen was vorgefallen ist. Bin schon soweit das ich mich schlapp fühle mein Kreislauf spinnt und das Gefühl habe mich keiner verstehen zu wollen. Habe oft versucht die Ehe irgendwie zu retten. Sicherlich bin ich nicht der Perfekte typ nur mehr als tun kann ich nicht. Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?