Schluss gemacht aber doch wieder zurück?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist völlig normal, denn es ist eine große Umstellung plötzlich allein zu leben, der Alltag wird sich völlig verändern. Schon Trennungen ohne gemeinsame Wohnungen erleben viele als Belastung.
Es ist eine Herausforderung sein Leben alleine zu organisieren, aber kann eine sehr wichtige Lebenserfahrung sein, wenn du merkst, du schaffst es und kannst unabhängig von anderen Personen leben.
Stell dich darauf ein, dass es ein auf und ab wird und dich manchmal wieder fragst, ob es richtig war. Dann denke an die Gründe deiner Trennung, was dich unglücklich gemacht hat und du gemerkt hast, dass es auf Dauer für dich nicht gut war.
Alles Gute bei deinem Neubeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich is das normal, aber es heißt nicht das das richtig ist. Sowas hat jeder- dieses demütige gefühl nach einer Trennung, Einsamkeit, man vermisst den andern, etc..... Aber man muss objektiv sein. Man muss sich vor augen führen warum man den anderen verlässt. Wenn man so blöd ist sich wegen Kleinigkeiten wie etwas "Einsamkeit", was nicht mal das richtige wort ist, davon abhalten lässt is man selber schuld wenn man am ende jahrelang in einer ausweglosen hoffnungslosen Beziehung festsitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde ihn nicht gleich auszihen lassen! er soll für einige tage/ wochen bei einem freund wohnen und dan hast du auch zeit um es dir nochmals zu überlegen! man sollte nie überstürtzt handeln :)
alles gute euch zwei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist normal. Immerhin ist einem der Mensch ja nicht egal, auch wenn man ihn nicht mehr liebt und nicht mit ihm leben kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nur Angst davor hast, einsam zu sein, war es die richtige Entscheidung. 

Wenn Du Angst davor hast, IHN spezielle zu vermissen, dann solltest Du es nochmal überdenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?