Schlupf bei KFZ?

6 Antworten

Schlupf ist einfach Durchrutschen. Wenn der Keilrieme quietsch hat er zuviel Schlupf, rutsch also durch und muss nachgespannt werden. Hat die Kupplung zuviel Schlupf, rutsch sie durch und Du kannst am Berg nicht anfahren. Wenn die Räder 100% Schlupf haben drehen sie durch.

bei 100 % Schlupf hast du 0% Reibung, die Räder drehen durch

Schlupf ergiebt sich immer wenn drehende Teile mit weichen Belägen beschichtet sind

0

Ja aber wie kann man sich das bildlich vorstellen diesen Schlupf?

Aber gestern haben wir in der Vorlesung erfahren, dass es so eien Formel gibt für das Moment was die hydrodynamische Kupllung überträgt. dort ist der Schlupffaktor mit dirn. Wenn wir 100% schlupf hätten dann wäre doch das Ergebniss nach diesel Formel größer als bei 50% schlupf, das heißt also dass man bei 100% schlupf mehr Drehmoment übertragen kann.

Schlupf bedeutet, dass der Abrollumfang des Rades größer ist als die zurückgelegte Strecke. Rad rollt 200cm ab. Fahrzeug legt 180cm zurück. Also hast du 10% Schlupf. Rad dreht durch.

Oder beim Bremsen: Fahrzeug legt 200cm zurück. Rad rollt 180cm ab. 10% Schlupf. Rad blockiert also etwas.

0

achsü das bedeutet also dass wenn das rad 200 cm abrollt und der wagen 0 cm zurück legt, dann haben wir 100& schluof stimmts?

wie viel 100% schlupf wäre den am besten?

Aber schlupf brauchen wir immern, wenn sich 2 Körper unter Reibschluss bewegen oder?

es gibt eine anti schluüf geglung die steuert das die räder nicht durchdrehen d.h. der berümte kavalierstart ist dann nicht mehr möglich weil das auto selber auskuppelt

Das muss aber was Brandneues sein, diese "anti schluüf geglung". Hört sich aber gut an :)

0

Das Fahrzeug kuppelt nicht aus wenn ich das korrigieren darf. Antischlupfregelung funktioniert nur bei Fahrzeugen mit elektronischen Gaspedal. Wenn die Räder durchdrehen wird 1. Gas weggenommen 2.Zündung nach spät verstellt 3.u.U. die Antriebsräder angebremst.

0

Was möchtest Du wissen?