Schlüsselübergabe bei Eigentumswohnung!

5 Antworten

Euch steht der Schlüssel spätestens am 2. Januar zu, genau so wie es der Notarvertrag vorsieht. Mit der Überweisung am 2. Januar habt Ihr auch das Recht auf den Schlüssel. Wenn der Verkäufer eine Bestätigung der Bank für diese Überweisung möchte, ist es ja o.k. Er darf aber nicht erwarten, daß Ihr erst dann den Schlüssel bekommt, wenn das Geld auf seinem Konto verbucht wurde. Dies steht so nicht im Notarvertrag drin.

Habe selbst eine ETW, daher kenne ich diesen Ablauf.

6

Es gibt kein Notarvertrag in diesem Sinne. Das ist rein rechtlich gesehen ein Kaufvertrag.

Wie an der Kasse im Supermarkt deines Vertrauens gilt auch hier, solange du der lieben Kassiererin das Geld nicht in die Hände drückst, gehört die Ware auch nicht dir. Die Verkäuferin kann dir zwar den Kassenzettel schon mal in die Hand drücken und dir beim Einladen in das Auto helfen (zugegeben wäre das sehr kulant) aber die Ware gehört immer noch dem Supermarkt, bis zu dem Moment der Zahlung.

0
31
@McMaggi

@ McMaggi, Es gibt kein Notarvertrag in diesem Sinne! Quatsch!!!

Das ist ja nun mal kein Wurst- oder Flohmarkthandel ...

0

Wenn am 01.01.12 Nutzen und Lastenübergang erfolgen soll, ist da auch SChlüsselübergabe. Da kann sich der Verkäufer drehen und wenden wie der wiil.

42

das ist nicht richtig

0

Der Name sagt das ganze ja schon aus. Zug-um-Zug heißt Ware gegen Zahlung. Die Geldschuld ist eine Bringschuld, d.h. ist diese Schuld erst erfüllt, wenn diese beim Vertragspartner ankommt. Sobald das geschehen ist, muss er die Schlüssel ausgeben.

Also ja leider hat er Recht!

Mit der Zahlung, wenn diese endlich auf dem anderen Konto angekommen ist, geht das Eigentum auf dich über. Da ja das Ganze schon notariell beurkundet wurde, darf und kann der Verkäufer ab diesem Zeitpunkt die Ausgabe der Schlüssel nicht mehr verweigern. Vorheer ist es sein gutes Recht.

Ich danke an dieser Stelle mal meine BWL- und AWL-Lehrer, anscheinend war der Unterricht doch nicht so sinnlos :)

Abnahme Eigentumswohnung, Schlüssel erst nach 100% Bezahlung?

Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung gekauft die demnächst fertiggestellt wird. Im Kaufvertrag steht, dass ich 5% des Kaufpreises einbehalten kann, bis die Wohnung mängelfrei fertiggestellt ist. Ich habe bereits vor der Abnahme die Rechnung für die komplette Zahlung bekommen, 95% habe ich bereits bezahlt, auf Rücksprache mit der Firma sagt man mir, solange ich nicht die letzten 5% bezahle, bekomme ich auch keinen Schlüssel. Meiner Meinung nach ist das nicht ok? Zum Thema, die Wohnung hat Mängel und ist noch nicht ganz fertig...

...zur Frage

Bank anweisen Zahlung einzuleiten

Hallo Community,

ich habe da wieder einmal eine Frage. :-D

Vor kurzem habe ich mich in eine Immobilie verliebt und bin jetzt aktuell dabei diese zu kaufen. Den Notartermin habe ich auch schon überstanden. ;-)

Nun habe ich die Info bekommen, dass ich die Kaufpreiszahlung bei meine Bank anweisen kann/ soll. Nun zu meiner Frage, gibt es irgendwas worauf ich achten muss? Was muss in so einer Zahlungsanweisung drinstehen? Oder reicht da einfach ein Zweizeiler?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

...zur Frage

Wasserschaden im Treppenhaus! Wer zahlt?

Hallo, wir haben eine Eigentumswohnung die vermietet ist. Nun haben wir mit der Hausverwaltung festgestellt dass unter der Wand von der Wohnung also im Zwischenstockwerk die Wand komplett Nass ist. Wer muss das jetzt bezahlen? Der Mieter? Der Vermieter? Oder weil es im Treppenhaus ist die Eigentümer des gesamten Hauses? Ich weiss grad nicht ob wir eine Versicherung haben oder nicht deshalb fällt erstmal die Versicherung weg.

Ich danke schonmal im voraus.

MfG cvbn1

...zur Frage

Erwerb Eigentumswohnung / Ausbietungsverfahren?

Ich habe vor eine Eigentumswohnung zu erwerben. Derzeit läuft die Abwicklung über eine Gläubigerbank mit dieser habe ich mich bereits über den Kaufpreis geeinigt. Diese benötigt jetzt noch die Zustimmung des jetzigen Eigentümers, dass er die Wohnung verkauft. Sollte er nicht zustimmen würde die Bank das Zwangsversteigerungsverfahren einleiten verlangt von mir aber eine Ausbietungsgarantie. Dies wäre für mich auch kein Problem dies zu bestätigen.

Besteht rechtlich die Möglichkeit sich mit der Bank bei einer Zwangsversteigerungsverfahren vorab schon zu einigen ohne da das Zwangsversteigerungsverfahren "offiziell" eröffnet wird?

Falls der Eigentümer nicht zustimmt muss die Bank ja das Zwangsversteigerungsverfahren einleiten, ich wiederum würde die Wohnung natürlich zu dem vereinbarten Kaufpreis erwerben wollen. Bei einer Zwangsversteigerg besteht natürlich jetzt für Dritte wieder die Möglichkeit mitzubieten, dies würde ich gern vermeiden wollen.

...zur Frage

Was muss ich zuerst machen, Bank oder Wohnung anschauen?

Hallo, ich möchte mir eine Eigentumswohnung kaufen, was muss ich zuerst machen zur Bank gehen oder die Wohnung anschauen? Ich hab mich auf jeden fall entschieden die Wohnung zu kaufen, was ist am besten?

...zur Frage

Notarvertrag und Eigentumsübertragung?

Es geht um den Kauf einer Eigentumswohnung ,auf die eine Grundschuld eingetragen ist. Ich soll das eingetragene Grundpfandrecht ablösen und den Restbetrag an den Verkäufer überweisen. Was heißt das konkret? Soll ich ddas Geld der betroffenen Bank und dann den Rest dem Verkäufer überweisen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?