Schlüsselbeinbruch - Heilungsverlauf

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Stufe könnte bleiben muss aber nicht zwingend eine Einschränkung bedeuten. Man muss halt immer Nutzen-Risiko abwägen und deswegen operiert man nicht bei keiner groben Verschiebung. Je nachdem wie alt du bist/ Sie sind, verwächst sich diese Stufe vielleicht auch nicht.

Und eine Fraktur braucht eben mindestens sechs Wochen um auszuheilen, von daher sind die aktuell noch vorhandenen Schmerzen völlig normal.

Die Stufe, die du fühlst ist der sog. Kallus. Das ist noch nicht wirklich stabil und fest, bildet sich aber später wieder zurück. Die Bewegungsschmerzen sind leider normal. Durch die Bewegungseinschränkung haben sich bei dir Muskeln und Sehnen verkürzt. Das lässt sich leider auch nur mit viel Training und Disziplin in den alten Zustand bringen. Lass dir Physiotherapie verschreiben und auch Übungen zeigen, die du regelmäßig zu Hause machen kannst. Nach 3,5 Wochen solltest du übrigens über die 90 Grad noch nicht hinausgehen!

Leider ist das für die Ärzte normal. Auch wenn eine Stufe bleibt. Es ist ja nicht deren Schlüsselbein. Ich kenne auch welche, die entweder den Arm danach nicht mehr so gut bewegen konnten oder auch ganz um den Kopf herumlegen konnten! So ist die Chirurgie.

So ein Bruch braucht lange um zu heilen unter Umständen. Solange du nicht erneut gefallen bist, solltest du dir keine Gedanken machen und wenn der Arzt nichts feststellen konnte, ist alles in Ordnung, du kannst es ja am Freitag mal anmerken, das du Bedenken hast.

Danke für eure Hilfe!! =) Am Freitag weiß ich mehr!!

Was möchtest Du wissen?