Schlüsselbein springt raus ohne unfall

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

es könnte sein, daß deine Bänder extrem dehnbar sind, daher das häufige auskugeln...

Ich würde einen guten Orthopäden aufsuchen und ihn fragen, was es auf sich hat...

Es könnte eine angeborene Schwäche (der Bänder) sein... Vielleicht eine seltene Erbkrankheit. Um dies herauszufinden, müßten Blutuntersuchungen ( nach einem Gendefekt gefahndet werden ) angestellt werden...

Der andere Aspekt, ist daß man das augekugelte Gelenk irgendwie ruhig stellen muß, so daß es sich erholen kann...

Es könnte sein, daß ein vorsichtiges Muskeltraining etwas bringt (Krankengymnastik).

Du bist auch untergewichtig für deine Größe.

Hier ein Beitrag:

Nachdem die Schulter bereits einmal ausgekugelt war, kann es vor allem bei jungen und aktiven Sportlern immer wieder dazu kommen, dass die Schulter aus dem Gelenk springt – sogar bei einfachen und nicht besonders kraftvollen Bewegungen, beispielsweise beim Anziehen einer Jacke oder gar im Schlaf. Um das wiederholte Auskugeln zu vermeiden und Zusatzverletzungen wie das mögliche Anbrechen der Schulterpfanne zu vermeiden, empfiehlt sich vor allem für junge, sportlich aktive Menschen nach einer erlittenen Luxation eine Operation. Bei etwas inaktiveren Menschen oder Patienten, die älter als 35 Jahre sind, kann eine ausgekugelte Schulter durchaus auch ohne Operation behandelt werden. Die Schulter wird eingerenkt und danach in einem speziellen Verband ruhiggestellt.

Such dir einen guten Orthopäden aus (Jameda oder www.top-docs.de).

Ich wünsche dir eine gute und baldige Besserung, Emmy

Hi, ich habe genau das gleiche Problem. Ich war schon bei mehreren Ärzten und Orthopäden und habe anscheinend keine Bänderschwäche. Dennoch springen bei mir beide Schlüsselbeine ständig um und wenn ich bestimmte Verrenkungen mache auch meine Hüften. Keiner der Orthopäden, bei denen ich war, hatte soetwas schon einmal gesehen. Einer meinte das ginge mit der Pubertät wieder, aber ich denke er hatte selbst keine Ahnung. Jetzt versuche ich, meine Knochen so wenig wie möglich umspringen zu lassen, denn nach und nach wird sich der Knorpel abnutzen und dann habe ich ein ernsthaftes Problem. Außerdem habe ich das selbe Problem mit den Rippen. sie sind zwar etwas stabiler und springen nicht häufig um, allerdings muss ich sie, wenn sie es tun, imme selber zurückbiegen. Ich habe wiklich Angst, mir könnte eine in die Lunge stechen und mich das umbringen. Ein Orthopäde meinte einmal, es läge an schwacher Muskulatur, weil ich augenscheinlich eher zierlich bin, aber ich bin im Verhältnis sehr stark, mache Klimmzüge und halte das für ausgeschlossen. Wie gesagt. Ich lebe seit vier Jahren damit und weiß wirklich nicht mehr was ich da machen soll. Wenn so viele das haben; wieso findet kein Art endlich eine Lösung?

Das kann man je nach umfang des defektes durchaus Operieren , der Heilungsprozess dauert allerdings entsprechend lange (mind1/2 jahr . Möglicherweise liegt bei dir auch nur ein Muskelfaserriss/sehnenriss (durch was auch immer verursacht ) vor auch so was ist operativ behandelbar - selbst bei länger zurückliegenden verletzungen .

Hi ich habe dieses Problem auch schon sehr lange bei meinem rechten schlüsselbein:( Ich habe es mir bei der gebUrteil gebrochen aber es ist eigentlich richtig gut verheilt. Immer wenn ich meinen Arm nach vorne oder oben mache hüpft es rein und raus....das stört ziemich! Ich war schon bei mindestens 5 verschieden Ärzten, Orthopädie, MRT und krankengymnastik...aber keiner konnte mir weiter helfen! Ich finde es richtig s******und hoffe das man das Problem beseitigen kann allerdings habe ich schon gelesen dass dies meist nur operativ gelöst werden kann... wenn man es nicht operiert...wird es dann schlimmer? Ich weiß es nicht ich möchte nur das es weg geht aber wenn ich meinen Arm dann später nur noch halb oder garnicht bewegen kann wäre das doch mega s******:( ich hoffe das man eine Lösung findet und euch anderen die das Problem auch haben auch viel glück:)

Hey ich habe fast genau das gleiche Problem bloß ist es bei mir die Schulter. Kannst du mir sagen wie es bei dir weiterging ? Wurdest du operiert ? Bei mir hat Krankengymnastik nichts gebracht und die im Krankenhaus sagen dass sie eher zurückhaltend mit Operationen sind.

Hallo tomtomi61,

ich habe das gleiche Problem :( Nun schon seit ca. 17 Jahren. Mein rechtes Schlüsselbein springt vorne aus der Brust, wenn ich den Arm hebe. Früher hat man ein richtiges Plop im Körper gehört, mitlerweile ist alles so im A.... das es nur noch rein und raus flutscht. Ich bin jetzt 32 Jahre, seit ca. einem halben Jahr wirds immer schlimmer und ich habe Schmerzen in meinem Arm, bis in die Fingerspitzen. Ich kann z.B. auch nicht mehr auf der rechten Seite schlafen, da sich dann das Schlüsselbein raus drückt.

Ich war schon bei 4 verschiedenen Orthopäden. Einige hatten sowas noch nie gesehen. Keiner will oder kann es operieren. Einer wollte mir ein Stahlseil einbauen, dann könnte ich meinen Arm nur noch bis zur Hälfte heben. Andere haben sich nicht getraut, da die Enzündungswahrscheinlichkeit sehr hoch sei und es schnell auf die Lunge überschlagen könnte. Ich müsse damit leben. Wenn würden sie mich nur operieren wenn es gar nicht mehr geht.

Ich vermute, dass ich eine Bänderschwäche habe. Denn mein Kiefer springt beim kauen von zähen Sachen auch raus :(

Konnte dir leider nicht weiterhelfen, denn ich brauche selber einen Rat/Hilfe. Wenn wir unsere Informationen tauschen, kommen wir evtl. schon ein Stück weiter.

gruß, Peter

Hallo ich bin Jan 17 Jahre und habe auch das Problem und wollte mal fragen ob du schon mehr weist. Und ob es weh tut wenn es raus springt?

Hausarzt oder Orthopäde?

Was möchtest Du wissen?