Schlüssel bei Unterschrift des Mietvertrages?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Wohnung leer steht kannst du fragen ob du evtl. schon vorher rein kannst um evtl. zu renovieren.

Ist ein Entgegenkommen vom Vermieter und man sollte sich auch über evtl. Zahlung von NK in diesem Zeitraum einigen, nicht, dass es hinterher Probleme gibt.

3

Aso, ok. Ja dann werde ich das mal machen. Renovieren muss ich die nicht das hat der vormieter schon getan und der ist auch schon ausgezogen. Die steht also leer.

0
28
@Alpha7721

dann handle mit dem ermieter eine kulante miete für diesen zeitraum aus... schließlich kannst Du bei übergabe der Schlüssel die Wohnung nutzen und der vermieter kann eine entschädigung dafür erwarten. Ich habe das öfters gehabt und wir habe uns auf eine günstige Variante geeinigt, so waren Beide zufrieden. wichtig ist das Ablesen er verbrauchszähler, damit Du deinen anteil auch gerecht für den Monat zahlen kannst, schließlich sind es gut 3 Wochen früher, die Du dann schon zum einzug nutzen kannst und Wasser, Heizung und Strom werden sicherlich in dieser Zeit von Dir genutzt. Der Vermieter wird froh sein, wenn der für diesen Zeitraum etwas Miete bekommt und Du hast genügend "Luft" um in die neue Wohnung zu ziehen... wünsch Dir gutes Gelingen♥

0

Das handele mit dem Vermieter aus, ist gibt durchaus kulante die oft auch den Schlüssel 14 Tage vor eigentlichem Mietbeginn den Schlüssel übergeben. Wichtig ist, daß bei Übergabe alle Zählerstände schriftlich festgehalten werden.

Nein, Du hast nicht sofort einen Anspruch auf den Schlüssel.

Allerdings kannst Du ja mit dem VM verhandeln, dass er Dir den Schlüssel ein paar Tage früher übergibt, ohne dass Du dafür Miete zahlen musst.

Neuer Mietvertrag wurde nachträglich durch Vermieter vom alten Bürgen unterschrieben

Hallo Zusammen,

habe folgende Frage zu einem Mietvertrag.

Ich habe eine Wohnung gemietet und im ersten Mietvertrag hat ein Bürge zwecks Mietsicherheit mit unterschrieben. Nach einem Eigentümerwechsel wurde ein neuer Mietvertrag ausgestellt, auch hier sollte der Bürge mit unterschreiben was aber nicht getätigt wurde. Jetzt stellte sich heraus, dass der neue Vermieter seine Ausfertigung des Mietvertrages nachträglich vom Bürgen hat unterschreiben lassen, meine Ausfertigung ist weiter ohne Unterschrift.

Jetzt gibt es unterschiedliche Ansichten was die Höhe von Nebenkostenabrechnungen angeht. Darf der Vermieter jetzt an den Bürgen herantreten?

Danke & Gruss bjoern

...zur Frage

Darf man seine Unterschrift ändern?

Als ich ein Konto bei einer Bank eröffnet habe, habe ich mit einer anderen Unterschrift unterschrieben, als ich heute unterschreibe. Darf man das? z.B. auf meiner EC-Karte ist eine andere Unterschrift als die mit der ich unterschreibe.

...zur Frage

Mietvertrag noch nicht unterschrieben da ich mich anders entschieden habe Was kann ich jetzt machen ?

Getrennt und jetzt wollen wir doch zusammen bleiben.
Hab voreilig gehandelt und mir eine Wohnung angeschaut und ein paar tage später eine Zusage bekommen. Keiner der Parteien hat den Mietvertrag unterschrieben weil ich das erst mit der arge abklären musste. Bin dann mit dem Mietvertrag und der ausgefüllten mietbescheinigung zur arge und die haben mir die Wohnung genehmigt.
Nun möchte ich aber nicht mehr ausziehen. Wie muss ich vorgehen? Muss ich die Kündigungsfrist einhalten?

...zur Frage

Mietvertrag erst gültig, wenn ermit Unterschrift beim Vermieter ist?

Eine Bekannte von mir hat einen Mietvertrag unterschrieben, dem Vermieter aber noch nicht ausgehändigt. Kann sie noch zurücktreten? Der Vermieter hat gesehen, dass sie unterschrieben hat. Weiß da jemand Rat?

...zur Frage

Ausweis abgelaufen mietvertrag?

Montag unterschreibe ich meinen Mietvertrag. Nun ist mir aufgefallen, das mein Ausweis abgelaufen ist. Wird es Probleme geben? Und bekomme ich schon die Schlüssel? Danke im voraus! :)

...zur Frage

Mietvertrag kündigen ohne Unterschrift?

Hallo,

ich habe fristgemäß meinen Mietvertrag gekündigt und ein Schreiben erhalten was darauf verweist dass die Kündigung erst rechtskräftig ist wenn dieser auch unterschrieben ist. Die Kündigung würde allerdings auch angenommen werden, wenn ein rechtfertigender Grund besteht weshalb ich die Kündigung nicht unterschrieben habe.

Was kann man da für Gründe angeben ?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?