Schürfwunde Antibiotika notwendig?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo MrKarateKid,

Schlürfwunde ... süß!!! Nein, geschlürft wird da nichts. Es nennt sich Schürfwunde.  ;-)

Man muss bei einer frischen Wunde nicht sofort den Körper mit Antibiotika bombardieren, nur in weiser Voraussicht, dass irgendwann eine Entzündung auftreten könnte.

Wenn keine Infektionszeichen (Hitze, Schwellung, Schmerzen, Eiterbildung, Fieber) vorliegen, dann muss man auch keine Antibiotika einnehmen, und vor allem nicht in dieser Dosierung (auch wenn Du den Medikamentennamen an sich nicht dazu geschrieben hast).

Ich würde ehrlich gesagt abwarten und die Antibiotika erst dann nehmen, wenn auch Entzündungszeichen vorhanden sind. Letztendlich ist und bleibt es aber Deine Entscheidung, welche wir Dir nicht abnehmen können, weil wir die Wunde nicht sehen und somit auch nicht wissen, wie sie aussieht.

Was mich aber viel mehr interessieren würde, ist Dein Impfschutz in Bezug auf Tetanus. Ist Dein Tetanus-Impfschutz noch in Ordnung? Falls nicht, würde ich diesen schleunigst auffrischen, wobei es jetzt nach ein paar Tagen schon fast zu spät ist. Aber besser spät als nie.

Wie Du Dich auch entscheiden magst ... ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Urlaub und drücke die Daumen, dass die Wunden schnell abheilen und Du vielleicht doch nochmal ins Meerwasser hüpfen kannst (sofern Ihr überhaupt am Meer Urlaub macht).

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrKarateKid
10.07.2017, 11:50

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin zwar gegen  Tetanus geimpft, aber weiß nicht mehr wie lange die her ist. Deswegen habe ich mir die jetzt nochmal geben lassen. Der Arzt meinte ich soll das Antibiotikum 3 Tage nehmen. Es handelt sich um Amoxicillin 875 mg und Calvulanic acid 125 mg. 

Sorry für den Rechtschreibfehler bin hier nur mobil unterwegs. 

0

Ich würde mir vor allem erstmal die Frage nach Tetanus-Impfschutz stellen. Denn das ist aus meiner Sicht das größte Risiko, was bei einer oberflächlichen Verletzung in Europa zur Gefahr werden könnte.

Über Antibiotika würde ich persönlich erstmal nicht im Traum nachdenken. Zumindest bei kleineren "Defekten".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Antibiotikum nehmen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, und ein Spitalsaufenthalt in Griechenland wir gen einer schweren Infektion wärecwohl das Letzte, was ich mir wünschen würde. Magenschutz (Pantoloc, Pantoprazol, Omniprazol etc.) würde ich schon dazu einnehmen, den solltest Du um ein paar Euro auch in Griechenland rezeptfrei bekommen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wuerd ich auch nicht nehmen, es sei denn, da ist tasaechlich eine Entzuendung. Und dann mit Probiotikkapseln, die die abgetoeteten Bakterien im Darmtrakt wieder zusetzen.

Die Wunde sauber halten sollte eigentlich reichen.

Schoenen Urlaub noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: Es nennt sich Schürfwunde, von abgeschürfter Haut.

Ich finde Antibiotika auch bissl übertrieben, solange nichts entzündet oder vereitert aussieht kannst du dir das glaube ich sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer einfachen SCHÜRFwunde würde ich kein Antibiotika nehmen.
Es dürfte sich doch bereits eine Kruste gebildet haben. Wenn es nicht geschwollen oder heiß ist, würde ich verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Antibiotikum nehmen, das ist immer noch sicherer als eine Sepsis zu bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch hat sich über Tausenden von Jahren entwickelt. Glaubst du tatsächlich das der menschliche Körper so naiv ist und mit einer Schürfwunde nicht klar kommt?

Wenn du im Urwald bist und dort hohes invektionsrisiko herrscht dann kann man über Antibiotika nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?