Schluckauf wegbekommen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo alle zusammen und guten Abend ;)))

Ich glaube, mal gehört zu haben, dass es hilft, wenn man einen Kopfstand macht,... ... ich kann aber nicht versprechen, dass das auch stimmt... :)))) Vielleicht solltest du einmal tief ein- und wieder ausatmen, dann noch einmal: tief einatmen, und dann wieder ausatmen... Vielleicht solltest du mal etwas trinken... vielleicht hilft das auch ;)) Google doch mal :D

LG

Danke fürs sternchen ;))

0

Leider wird es auch durch das Sternchen nicht wahr. Denn der Schluckauf ist eine Reaktion, auf einen Zwerchfellkrampf. So wenig wie so was dabei hilft, so würde es auch bei einem Wadenkrampf nicht helfen. Weiter unten habe ich geschildert, wie man ihn tatsächlich wegbekommen kann.

0

Eigentlich kann sich einjeder denken, dass so etwas wie luftanhalten, Zucker essen, oder einen Kopfstand machen, reiner Blödsinn ist. Da der Schluckauf durch einen Zwerchfellkrampf ausgelöst wird, sind diese Methoden da ebenso wirkungslos, als wenn man sie bei einem Wadenkrampf einsetzen würde. Aber mit einer Atemtechnik, ist es möglich, den Krampf zu lösen und folglich zum verschwinden zu bringen.

Hier die Anweisung: Man warte einen Schluckauf ab und hole dann so tief wie nur möglich Luft und presse diese mit aller Kraft in Richtung Magen. Wichtig ist, dass man dieses wirklich ernsthaft und nicht mit einem Lachen, oder Grinsen macht. Bis man spürt, dass einem langsam die Luft ausgeht. Also mit aller Kraft und so lange wie möglich. Meist merkt man da schon, dass der nächste Schluckauf schon seine Zeit überschritten hat und dass sich etwas tat. Nun kommt noch die zweite wichtige Phase. Wenn man also mit dem Luftpressen sein Limit erreicht hat, dann auf gar keinen Fall schnell, oder hastig ausatmen, sondern ganz, ganz behutsam und sachte. Ebenso vorsichtig dann wieder einatmen. Wenn bis dahin alles ruhig geblieben ist, kann man wieder ganz normal zur gewohnten Atmung übergehen.

Bei einem sehr hartneckigen Schluckauf, kann es schon mal sein, dass man diese Technik wiederholen muss, der bei Anfängern , bis man die Feinheiten heraus hat, wie es am Besten geht. Bei mir funktioniert es zu 98% inzwischen beim ersten mal und ebenso, wenn ich jemanden die Anweisungen gebe, wo nach man immer so erstaunt war, als hätte ich etwas aussergewöhnliches mit ihnen gemacht. Dabei ist es eine ganz normale Atemtechnik. Viel Glück bei der Anwendung. ; - )

Bei mit hat MEINE Methode immer geholfen! Also bitte...!

0
@xXLaLa1998Xx

Da ja eigentlich nur das mit dem von Dir beschriebenen Atmen in Frage kommt, da dass Andere von Hören-Sagen herrührt, weiß ich gar nicht, was Dein "Also bitte", zu bedeuten hat, da Du doch das gleiche meintest wie ich? Nur das von mir beschriebene ist eine richtige Atemtechnik, wie sie auch bei Yoga angewendet wird und auch harteneckigem Schluckauf den Garaus macht. Wo hingegen das von Dir beschriebene, bei der leichten Form helfen mag. Nur als ich Dein Alter las, zeigt es mir, dass Du wohl noch nicht auf einen all zu großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kannst. Wie lange magst Du Dich bewusst mit dem Phänomen Schluckauf wohl befassen? Wo hingegen die Yogalehre auf über tausend Jahre zurückreicht.

0

Der Kommentar kommt zwar etwas spät aber mein Schluckauf is weg als ich nur den Text gelesen habe XD Kein Scherz

0

glas nehmen und (am besten) wasser einschütten. dann das glas auf einen tisch stellen und dich hinsetzen. nun über das glas beugen und an der gegenüberliegenden seite, wo du normalerweise niemals etwas trinken würdest, etwas abtrinken. hilft bei mir immer.👍

Ich hatte noch nie in meinem Leben Schluckauf .woran kann das liegen?

Kein Witz ..ich hatte noch nie in meinem Leben Schluckauf ..wisst ihr woran das liegen könnte ?

und wie fühlt sich so ein Schluckauf an ?

...zur Frage

Kann ich mir den Arzt ersparen?

Hi Community!

Ich frage zuerst mal aus diesen grund: Bin mir nicht ganz sicher ob es sich damit lohnt zum arzt zu gehn habe zweifel was er dazu sagt. Also habe eine verkühlung und die wird einfach nicht besser leider, eigentlich habe ich das schon seid 2 wochen und war vor 1 woche beim arzt der verschrieb mir auch schmerzmittel und gurgelösung, aber kann es sein das es nicht besser wird das ich eine nasennebenhöhlentzündung bekomm oder habe inzwischen? Oder ist es einfach ein infekt sollte ich da jetzt doch nochmal dem arzt sagen was ich habe? Oder lohnt es sich nicht und soll ich noch weiter warten? Habe stärkere Halsschmerzen, schluckbeschwerden ( hatte die letzte woche noch nicht), Husten, Schnupfen, Kopfweh, Rücken,Hände,Fuß schmerzen, Schwindelig. Und verschleimter hals und in der nase sehe ich auch irgendeinen weißen schleim keine ahnung warum ist auch rot geschwollen ein wenig. Weil ich möchte eigentlich nicht extra wegen nur einer erkältung zum arzt weil vhl. meint er das es ey nix schimmes ist was meint ihr dazu?

...zur Frage

Ständiger Schluckauf!

Hallo ihr Lieben,

Ich habe schon seit langer Zeit ständig Schluckauf- und das nervt einfach so übel. Etwa 2- oder 3-mal am Tag etwa eine halbe Stunde. Das ist doch nicht normal oder?? Woher kommt Schluckauf generell, und wie kommt der häufige Schluckauf?? Was kann ich dagegen tun??

Lg Lili

...zur Frage

Was tun gegen Hustenreiz bei produktivem Husten?

Ich war letzte Woche erkältet und habe seit letztem Mittwoch Husten. Seit gestern ist der Husten produktiv, aber ich hatte schon davor seltsame Hustenanfälle, wie ich es bisher noch nie hatte. Der Husten kommt eigentlich eher aus der Lunge, also Halsbonbons helfen nicht. Manchmal bekomme ich aber einen furchtbaren Reiz im Hals und huste sehr stark und kann nicht mehr aufhören (Vor allem in der Schule sehr unangenehm). Es kratzt dann im Hals und egal was ich mache, ich kann nicht aufhören zu husten, und der Husten ist auch produktiv (ich habe gelesen, dass Hustenreize eigentlich nur in der "Trockenhustenphase" vorkommen)

Ich muss dann manchmal so stark husten, dass ich fast würgen muss, und wenn es dann vorbei ist, ist meine Stimme etwa 10 Minuten lang so zittrig, dass ich nichts sagen kann ohne dass die Stimme versagt. Davon abgesehen ist der Husten aber gewöhnlich und schon viel weniger schlimm, nur diese Hustenreize (Pro Tag kommen sie so 3 Mal vor) sind schlimmer geworden. Jetzt frage ich mich, ob das noch normal ist oder nicht, und was ich dagegen tun kann. Keuchhusten ist es nicht, das würde anders klingen, und zum Arzt kann und will ich momentan auch nicht.

Danke schonmal für eure Antworten :)

...zur Frage

Wie mit Reflux umgehen erfahrungen?

Hallo zusammen ich bin 19 jahre alt männlich. Ich leide an Refux. ( magensäure die hoch geht ). Ich habe seit längerem immer ein Halskratzen und eine tiefe stimme. Ich war schon beim Arzt der meinte OP ist nicht nötig weil es meistens nichts bringt. Er hat mir magensäurehemmer gegeben. Dies nehme
Ich 1x täglich am abend 40mg. Ich habe aber trotzdem noch reflux trotz medikament wird es nicht besser. Ich habe sogar seit 4 Tagen ein leichtes Husten was ich au denke, dass es von Reflux kommt da ich sonst keine andere beschwerden habe und mich fit fühle und alles normal machen kann auch sport ohne probleme. Was kann ich machen hat jemand erfahrungen oder tipps was ich machen soll? Ich möchte nicht mein ganzes Leben so verbringen.
Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Wie kann man ein Schluckauf erzwingen?

LG und Danke im voraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?