Schlimm wenn man Stottert?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, Stottern kann schon schlimm sein, eine große Behinderung, wenn es sehr stark ist.

Für den Laien oft unverständlich ist, dass Stotterer sich für das Stottern schämen und Angst vor dem Stottern und dann auch vor dem Sprechen im Allgemeinen haben. Damit kann die Scham und die Angst zu einem Problem werden, das schlimmer ist als das Stottern selbst.

Wenn Stottern für Dich schlimm ist, lass Dich nicht ermutigen! Eine Therapie kann helfen, echt!

Schlimm wenn man Stottert?

Wenn es dich nicht stört, ist doch OK.

Aber wie reagiert deine Umwelt drauf und wie fühlst du dich selber dann damit?

Wenn es halt stark ausgeprägt ist, ist die Lebensqualität eingeschränkt.

Kommt drauf an, wie schlimm es ist. Ich kenne auch jemanden, der stottert. Da merkt man es aber nur, wenn er versucht sehr schnell zu sprechen. Wenn man an den richtigen Stellen Pausen macht und richtig atmet, stottert man nicht.

Es ist ehrlich gesagt bei sehr schlimmen stotterern etwas nervig ansonsten gehts auch. Ich verhaspel mich immer das ist genauso blöd ^^

Nööö, habe auch einen Kumpel der stottert. Aber in welchem Bezug stellste die Frage??? Also wenn man Stottert dann würd ich z.B. nicht im CallCenter arbeiten.... Mfg

Nein, Aber du kannst zum Logopäden gehen um dir das Stottern abzugewöhnen

In welchem Bereich? Frauen?

Mit der Stimme

0
@Quickfinger

Mir war klar, dass es um die Stimme geht. Ich meinte in welchem Bereich es schlimm sein sollte..

0
@Quickfinger

Was ist daran witzig?

Eines der wichtigsten Symptome beim Stottern ist ein plötzlicher Stimmverschluss, nicht nur bei einem Vokal am Beginn eines Wortes, sondern auch mitten im Wort.

@ImpactoDark: Meinst Du das damit?

0

Was möchtest Du wissen?