Schlimm, wenn man mit fast 30 keine Freundin hat und Single ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich (weiblich, bald 25 Jahre) kenne das mit dem ewig Singlesein.

Bei mir ist es auch so, dass ich bisher noch nie einen Partner hatte (anders als bei dir fällt das Küssen etc. allerdings auch weg). Bei mir liegt das Problem auch familiär. Mein Erzeuger war da nämlich ähnlich drauf, dass er bei mir und meiner Schwester niemanden als Freund/Partner toleriert, der nicht aus seinem Land kommt oder deutsch ist. Er hat tatsächlich nur die Menschen akzeptiert, die aus seinem Land oder eben aus Deutschland stammen. Als meine Schwester fragte, wenn sie dann mit einem Afroamerikaner kommen würde (sie findet Afroamerikaner z.B. attraktiv), dann sagte er direkt Dinge wie "Dann bist du nicht mehr meine Tochter."

Um ehrlich zu sein hätte ich darauf geschissen im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn ich jemanden kennen lerne, ist es scheiß egal, woher er kommt, so lange man sich gut versteht und man miteinander glücklich ist. Meine Schwester hingegen (die "Beziehungsfähige" von uns Beiden) hatte hingegen immer nur deutsche Partner.

Aber der eigentliche Punkt, was mich zum Singlesein verleitete war der, wie mein Erzeuger mit meiner Mutter umgesprungen ist. Er war schon immer purer Egoist und hat meine Mutter immer wie Dreck behandelt. In der Zeit, als meine Pubertät auch anfing, hatte er das auch richtig raushängen lassen und das war eine Phase in meiner Kindheit, die mich sehr geprägt hat (Einzelheiten lasse ich außen vor).

Und da ist es in mir tief verankert, dass diese Sorge entsteht, dass mir das Gleiche passieren könnte, wie bei meiner Mutter das eben passierte (und noch ein zweites Mal durch die Hölle will ich bestimmt nicht. Das war für mich als Kind schlimm genug und da war man auch schon machtlos).

Bei die wiederum scheint es "nur" daran zu liegen, dass dein Vater einfach dieses "Verbot" an den Tag gelegt hatte, nie eine deutsche Freundin/Frau an deiner Seite haben zu dürfen? Wenn ich mir das so durchlese, erinnert mich dein Verhalten ein bisschen an meine Schwester. Meine Schwester hat dieses verbot meines alten Herren ja auch so ernst genommen, sodass sie sich - ob bewusst oder unbewusst - letztendlich an diese "Regel" gehalten hat. Sie hatte immer zu ihm aufgesehen, er war für sie die Heldenfigur schlechthin, eine "Respektsperson".

Kann es sein, dass er für dich in dieser Hinsicht auch eine Respektperson/Heldenfigur war oder du zu ihm aufgesehen hast und du seine "Regeln" deshalb nicht in Frage stelltest, sondern sie einfach befolgtest?

Im Nachhinein kannst du die Dinge nicht ändern. Aber ich denke, wenn du die richtige Person vorher getroffen hättest (und diese eine Deutsche war), dann hättest du sicherlich auch so wie dein Bruder gehandelt und dich gegen deinen Vater gestellt. Ohnehin finde ich dieses ganze - ich nenne es salopp so - "Rassengedöhnse" lächerlich und ziemlich abgeschmackt. Wir sind doch alle Menschen und da ist es doch egal, woher wir kommen. Mensch bleibt Mensch.

Es ist für dich auf jeden Fall ein guter Schritt, wenn du von Zuhause wegkommst und in deine eigenen vier Wände kommst. Mir hatte es damals auch unheimlich gut getan, als ich mit meiner Mutter ausgezogen bin, damals. Das nimmt so viel Last von den Schultern und du baust auch mehr eigene Stärke auf und kannst dein Leben ruhiger gestalten - ohne, dass dich jemand unter Druck setzen kann.

Wenn dein Vater mit sich reden lässt, würde ich an deiner Stelle auch nochmal in einem Gespräch verdeutlichen (natürlich, nachdem du ausgezogen bist und etwas Zeit vergangen ist), dass du für dich selbst entscheidest, welche Frau an deiner Seite sein wird und dass die Nationalität da überhaupt keine Rolle spielt. Und wenn er immer noch ein Problem damit hat, dann frage ich mich, warum er noch mit seinem Arsch in Deutschland sitzt (das frage ich mich nämlich auch bei meinem Ollen). Mach es ihm auf jeden Fall klar. Auch, dass es dich sehr belastet und du dich dadurch so unterdruck gesetzt fühltest.

Vielleicht versteht dein Vater das. Falls er das nicht versteht (was ich sogar eher glaube), dann ist das sein Problem. Da würde ich an deiner Stelle auch nicht mehr einlenken.

Denn ich glaube, dass es zwischen euch so oder so noch krachen wird, wenn du schon schreibst, dass du jetzt anfängst zu kämpfen.

Klar es klingt erstmal komisch weil viele sogar mit 14 schon eine "Beziehung" führen. Aber wenn du dich noch nie so richtig verliebt hast ist es doch besser Single zu sein als einem anderen Menschen die großen Gefühle vorzuspielen

Soll ich dir die genauere Geschichte erzählen?

0
@Anni243

Hier die genauere Geschichte:

Mir blutete mit 27 (bin heute 29) das Herz dass ich noch keine
Freundin
hatte weil ich es meinem Vater zu verdanken habe (Meine Wurzeln liegen
in Sri Lanka, bin aber in Deutschland geboten und spreche fließend
deutsch), weil seine Aussage Ihr dürft keine deutsche Freundin (auf mein
Bruder und ich bezogen) oder Freund (auf meine Schwester bezogen) haben
mich so geprägt, dass ich mich nie mit diesem Thema beschäftigt habe,
aber meine Geschwister schon (natürlich heimlich und
das Liebe war leider ein Tabuthema d. h. die würden mir gar nicht sagen wenn Sie vergeben sind).

Nachdem 2014 offiziel war dass mein Bruder eine deutsche Freundin und
diese auch geheiratet hat hat es bei mir einen Knacks gegeben, warum
ich auch nicht so gehandelt habe. Wenn mein Vater nichts gesagt oder es
toleriert hätte wer weiß ob ich heute in einer Beziehung wäre. Die
Richtige zu finden ist natürlich eine andere Sache.

Ich machte mir jeden Tag selber schwere Vorwürfe und habe dabei geweint weil es so schwer ist dass zu verdrängen.

Ich versuchte mit meinem Singledasein so gut es geht klar zu kommen.
Es gelang mir sogar sehr gut, wenn ich auf der Arbeit bin oder mit
Freunden
unterwegs bin/war. Sobald ich auf einer Party bin/war und dann nach
Hause komme, holt mich es immer wieder ein und brach
überflüssigerweise in Tränen aus. Ich wusste nicht wie es in den Griff
bekommen kann. Ich meine ich kann auch nichts für mein Aussehen (habe halt eine hellbraune Haut).

Heute möchte ich versuchen die richtige auf dem natürlichen Weg
kennen
zu lernen und nicht über Internet, Speeddating etc und lasse mich heute
nicht mehr von der Aussage meines Vaters beeindrucken.

Ich sehe zu, dass ich einen Job finde (mache eine Weiterbildung im
Bereich
der Finanzbuchhaltung mit SAP, Datev und Lexware). Zudem sehe ich auch
zu, dass ich mich nicht selbst fertig mache und von Zuhause wegziehe, da
ich es mir nicht vorstellen kann mit 30 zuhause zu wohnen.
Die einzig gute Nachricht ist, dass ich keine Jungfrau mehr bin und den ersten Kuss hatte.

0
@Arie87

Wenn ich das so lese ist das echt unverständlich für mich. Du hast den Wunsch deines Vaters so lange respektiert bis ihn dein Bruder gebrochen hat. Jedoch hat dich diese Versprechen nachhaltig beeinträchtigt. Du hast dir gute Ziele vorgenommen und wenn du es schaffst diese zu realisieren dann wirst du bald zufriedener sein. Wichtig ist nur dass du jetzt erstmal an dich denkst und deine Träume realisierst und dann in ein ´"neues" Leben startest zu dem auch Beziehungen gehören

0
@Anni243

Ich hatte es solange respektiert, weil er uns vor 22 Jahren mit dem Tod gedroht hatte.

0
@Arie87

aber wie kann man seinen Kindern soetwas antun? wie kannst du immernoch mit ihm unter einem Dach leben?

0
@Anni243

Ich würde es alles dafür geben, dass ich endlich von Zuhause weg kann. Ich fange an zu kämpfen.

0
@Arie87

ja und dann zieh richtig weit weg damit du auch wirklich Abstand gewinnen kannst

0

Wenn ich das richtig verstanden habe darfst du eine Freundin haben aber keine Deutsche?

1
@MohamedN

Richtig, aber ich lasse mich nicht davon beeindrucken.

0

Also ich verstehe, dass es nicht schön für dich ist. Aber gib nicht auf. Es gibt für jeden irgedwo die Richtige und ich weiß, dass auch du sie treffen wirst! Geh viel aus, so lernt man gut Leute kennen, achte auf ein gepflegtes Äußeres. Das wird klappen glaub mir! Und grade wenn du nicht jede Woche eine Neue am Start hast zeigt es ja gerade, dass du auf die richtige wartest, was sehr gut ist! Gib die Hoffnung nicht auf. Ich wünsche dir viel Glück

Dein Wort in Gottes Ohr.

Ich möchte nur mit einer Frau zusammen sein und Ihr mein Herz und männliche Identität schenken.

0

In eine eigene Wohnung zu ziehen ist ein erster Schritt in die Selbstständigkeit. Von da an kannst du dein Leben ohne die damaligen Worte deines Vaters beginnen. Es gibt unzählige Singlefrauen in deinem Alter da draussen. Sei offen, lebe und liebe!!!!

ich hatte bereits zwei Wohnungen gehabt und es war ein tolles Gefühl und ich sehne mich seit 2,5 Jahren nach einer eigenen Wohnung, aber hatte nur Pech mit den Jobs. :'-(

0
@Fanisariamo

Ja als Kaufmann für Bürokommunikation. Habe knapp vier Jahre Berufserfahrung in der Auftragsbearbeitung/Logistik, will aber in die Buchhaltung da es fast nur unbefristete Verträge gibt. Ich hatte Vorstellungsgespräche gehabt, aber ich fahre die Ernte nicht ein, was mich fertig macht. :'-(

0

Du musst doch selber wissen, ob du das schlimm findest oder nicht. Auf anderer Leute Beurteilung zu deinem Leben kannst du pfeifen. 

Ist es unschön, wenn man mit 30 noch keine Freundin hatte?

Für dich schon, für die Frauen wohl eher nicht.

Das ist doch nicht schlimm mich dir kein Kopf meine Oma hat ihren man erst mit 40 kennengelernt alles gut mach dir keinen Kopf dafür wird deine Frau bestimmt wundervoll.Keine Panik das ist normal ansonsten schau dich dochmal in Chatrooms um ist sehr unterhaltsam lg

welche chatrooms sind sehr unterhaltsam?

0

Hä?

Was hat der Begriff "unschön" denn bitte damit zu tun, dass man noch nie im Leben eine Freundin hatte?
Das ist mir nicht ganz klar. Also , äußerlich hat sich bei dir sicher nichts verändert, nur weil du keine Freundin hast.

Ich finde immer, das wichtigste im Leben ist glücklich sein.

Bist du glücklich? Wenn ja, bleib wie du bist und mach weiter mit dem, was du tust.

Falls nein, frage dich warum und ändere etwas an deinem Zustand.

Die Frage ist nicht, ob es unschön ist, sondern ob es DICH stört und ob DU unzufrieden damit bist!

Alles Gute

Keine Frau wird dir ansehen, daß du noch keine Freundin hattest. Außerdem sind solche Männer doch atraktiver als welche, die schon alle hatten.

Vielleicht findest du aber ein Forum, für absolute Beginner, in dem du dich mit anderen darüber austauschen kannst.

Ich würde gerne die genauere Geschichte wissen :)
Aber ist ja nicht schlimm. Du findest schon noch die richtige :D

Danke für die schnelle Antwort. :-)

Hier die genauere Geschichte:

Mir blutete mit 27 (bin heute 29) das Herz dass ich noch keine
Freundin hatte weil ich es meinem Vater zu verdanken habe (Meine Wurzeln liegen in Sri Lanka, bin aber in Deutschland geboten und spreche fließend deutsch), weil seine Aussage Ihr dürft keine deutsche Freundin (auf mein Bruder und ich bezogen) oder Freund (auf meine Schwester bezogen) haben mich so geprägt, dass ich mich nie mit diesem Thema beschäftigt habe, aber meine Geschwister schon (natürlich heimlich und
das Liebe war leider ein Tabuthema d. h. die würden mir gar nicht sagen wenn Sie vergeben sind).

Nachdem 2014 offiziel war dass mein Bruder eine deutsche Freundin und diese auch geheiratet hat hat es bei mir einen Knacks gegeben, warum ich auch nicht so gehandelt habe. Wenn mein Vater nichts gesagt oder es toleriert hätte wer weiß ob ich heute in einer Beziehung wäre. Die Richtige zu finden ist natürlich eine andere Sache.

Ich machte mir jeden Tag selber schwere Vorwürfe und habe dabei geweint weil es so schwer ist dass zu verdrängen.

Ich versuchte mit meinem Singledasein so gut es geht klar zu kommen. Es gelang mir sogar sehr gut, wenn ich auf der Arbeit bin oder mit
Freunden unterwegs bin/war. Sobald ich auf einer Party bin/war und dann nach Hause komme, holt mich es immer wieder ein und brach
überflüssigerweise in Tränen aus. Ich wusste nicht wie es in den Griff
bekommen kann. Ich meine ich kann auch nichts für mein Aussehen (habe halt eine hellbraune Haut).

Heute möchte ich versuchen die richtige auf dem natürlichen Weg
kennen zu lernen und nicht über Internet, Speeddating etc und lasse mich heute nicht mehr von der Aussage meines Vaters beeindrucken.

Ich sehe zu, dass ich einen Job finde (mache eine Weiterbildung im
Bereich der Finanzbuchhaltung mit SAP, Datev und Lexware). Zudem sehe ich auch zu, dass ich mich nicht selbst fertig mache und von Zuhause wegziehe, da ich es mir nicht vorstellen kann mit 30 zuhause zu wohnen.
Die einzig gute Nachricht ist, dass ich keine Jungfrau mehr bin und den ersten Kuss hatte.

1
@Arie87

Dass ist die genauere Geschichte. :-(

0

Das ist schade, aber der Plan zu Hause wegzuziehen ist auf jeden Fall schon mal sehr gut. Und mach dich selbst nicht fertig. Du wirst die Richtige finden. Da bin ich mir ganz sicher :)

1
@Powerlolaranger

Ich sehe zu, dass ich einen Job finde, der mir sehr viel Spaß bringt und am besten unbefristet. Ich möchte mit meinen Eltern, großen Bruder und Schwägerin nichts mehr zu tun haben. Nur meine Schwester ist die einzige, die zu mir hält und ich ein sehr gutes Verhältnis pflege. :-)

0
@Arie87

ich bin froh, dass ich meinen ersten Kuss und meinen ersten Sex hatte, sodass ich keine Jungfrau mehr bin. Ich habe zwei schwarze Serien beendet. Ich hoffe dass ich irgendwann noch die letzte schwarze Serie beende.

0

Ja, das schaffst du :) Bau dir deine Zukunft behutsam auf und eine Frau wird dir über den Weg laufen :)

1

Was möchtest Du wissen?