Ist es schlimm, wenn die Katze bei mir schläft?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du 3 Monate alt wärst, würde ich sagen: JA! Wenn eine Katze auf der Brust eines Babies schläft, kann es tatsächlich sein, es bekommt keine Luft... . Die Katze wiegt nämlich mehr, als das Baby!

Allerdings kannst du dich bereits gut artikulieren, bist über dada und bubu hinaus, daher denke ich, du hast die Grundschulzeit schon hinter dir ;o) ?

Somit lass die Katze schlafen, wo sie schläft, sofern es dich nicht stört :o) .

Mein 6,5-kg-Kater liegt allnächtens auf meinen Beinen, und bleibt dort auch liegen, wenn ich mich umdrehe. Er schwankt dann mit ordentlichem Seegang mit, bleibt aber beharrlich dort an seinem Platz. Mir würde was fehlen, wenn mein nächtlicher Fußwärmer nicht da wäre.

Mein kleinerer 4,5-kg-Kater liegt beim Einschlafen auf meinem Kopfkissen. Allerdings verzieht er sich dann nachts und legt sich auf den Stuhl neben meinem Bett. Wahrscheinlich kriegt ER sonst keine Luft ;o) .

Es werden schon Horrorgeschichten erzählt ;o) . Ich halte fast 40 Jahre Katzen, und die schliefen immer in meinem Bett. Auch bei meinen Söhnen schlafen die im Bett, seit sie im Kindergartenalter sind. Wir erfreuen uns bester Gesundheit, was das anbelangt ;o) .

Weiterhin viel Freude mit deinem Kätzchen :o) .

Dankeschön für´s Sternchen :o) !

0

Ich habe ein riesengroßes, extrabreites Bett, in dem meine beiden Altertümchen sich leidenschaftlich gern aufhalten. Meine Rosi schläft grundsätzlich auf meiner Hüfte - und wird im Laufe der Nacht schwer wie ein Mehlsack. Paul kuschelt sich zuerst an den Kopf und sucht sich dann nach ein paar Stunden einen Platz auf dem freien Nachbarbett. Da dies auch noch eine Heizung hat, ist es besonders beliebt.

Meine Schwiegermutter bekam auch immer einen Anfall, wenn sie hörte, daß die Katzen mit im Bett schliefen. Katzenhaare haben Widerhaken, das ist ja nicht falsch, aber daß sie sich alle in der Luftröhre zusammenballen ist ein Gerücht. Katzen liegen auch nur äußerst selten auf Mund und Nase, früher hat man deshalb immer in den Schwangerschaften die Katzen abgegeben, weil man um die Babys und ihr Luftholen fürchtete.

Ohne meine beiden könnte ich gar nicht einschlafen.

Ich auch nicht!!

0

ich denke, wenn deine katze dir wirklich mal das atmen erschwert, wirst du nicht einfach so liegen bleiben, sondern sie runterschubsen ;) ansonsten ist es für mich eher eine frage der "erziehung". ich persönlich würde mein katze nicht mit im bett schlafen lassen, aber wenn du es so magst, dann ist das ok.

Was möchtest Du wissen?