Schlimm keine Freunde zu haben (Schulzeit)?

12 Antworten

kann man, ja. Würde ich aber nicht empfehlen, mit ist einfach witziger und du sammelst Erfahrung fürs Leben, Schulzeit ist woran du dich am Besten erinnern wirst. Also lass den Typen fallen, wenn der eh nur depri und negativ drauf ist und versuch offen auf andere Leute zuzugehen und mit denen ins Gespräch zukommen. Das wird schon. VG

Wer nur ganz schwer Kontakte bekommt, bei dem kann auch eine "Bindungsstörung" vorliegen. Die sollte therapeutisch behandelt werden. Oft ist das entstanden, wenn Eltern zu große Erwartungen an die Kinder haben oder hatten. Am besten einen Psychologen aufsuchen!

Such dir doch ein Hobby, das dich interessiert (Chor, Theater, eine Sportart, ein Tanzkurz oder ähnliches).. Da lernst du dann Leute kennen, die sich für dasselbe interessieren wie du und mit denen du dich auf eine ganz andere Art und Weise anfreunden kannst, als in der Schule.

Ansonsten kann ich dir nur raten immer nett und freundlich zu allen zu sein, das ist einfach die beste Vorgehensweise. Achte einfach darauf, dich nicht unbeliebt zu sein.

Konzentrier dich in der Schule vielleicht einfach auf den Unterricht - deswegen bist du ja immerhin da. Das wird dir auf lange Sicht sehr viel bringen.

Ich hatte in der Schule auch keinen riiiiesigen Freundeskreis, aber bin heute sehr froh über die Zeit, in der ich alleine war und mich mit mir selbst und meinen Eigenschaften beschäftigen konnte... Ich weiß, die Zeit in der Schule kommt einem vor wie eine Ewigkeit, aber sei einfach geduldig. Arbeite an dir selbst, schau ganz viele Filme, hör viel Musik, schau Serien, lern besser Englisch, schreib Tagebuch, versuch witzig zu werden, indem du Stand up Comedy anschaust und von Comedians lernst, arbeite an sozialen Fähigkeiten (zuhören, andere aufbauen, Komplimente machen, gute Laune verbeiten...) und irgendwann kommt der Freundeskreis von ganz alleine.

Ein Hobby :D

Hab ich schon....

die Sache ist die... mein Hobby ist die IT

Bin leider der einzeigste mit dem Hobby... Ok bin auch erst 15

Ansonsten kann ich dir nur raten immer nett und freundlich zu allen zu sein, das ist einfach die beste Vorgehensweise. Achte einfach darauf, dich nicht unbeliebt zu sein.

Probiere ich schon... so gut wie jeden Tag setze ich ein Laecheln auf, sobald ich in meiner Klasse ankomme... Ist jedoch nicht sehr leicht. Ich bin ein sehr negativer Mensch... Eigentlich wuerde ich den ganzen Tag nur ein Gesicht ziehen...

0
@RiverX
Arbeite an dir selbst, schau ganz viele Filme, hör viel Musik, schau Serien, lern besser Englisch

Genau das tu ich momentan ^^ Hab jeden Tag Kopfhoerer auf wenn ich zur Schule komme. Wirklich jeden Tag! Ich hoere wirklich sehr viel Musik. Filme, Serien OK aber wiso Englisch ?

0

Also ich selber bin auch im 8. Jahrgang und bin auch meistens alleine in den Pausen und finde es selber nicht sehr schön. Ich glaube jeder findet dieses Gefühl alleine zu sein nicht toll.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du bist sicher ein netter Mensch. Aber mach dir da bitte nicht zu viele Gedanken, da du sonst kaputt gehst. Wir leben in einer Ellenbogengesellschaft, jeder ist sich selbst der nächste...Das Misstrauen gegenüber anderen Menschen wächst. Der könnt mir ja etwas wegnehmen! Außerdem ist Einsamkeit ein großes Deutsches Problem, in den südlichen Ländern findest du das kaum. Das soziale Netz ist bei uns komplett weggefallen. Die Personen vereinsamen und sterben leise. Ein trauriges Ende in einer unsozialen Gesellschaft, geknechtet vom Kapitalismus und getrieben von Gier. Wir vergessen die wahren Werte. Mir tut sowas auch leid und ich denke viel darüber nach und bin selber sehr einsam. Es leben 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt und trotzdem sind wir irgendwie alle allein.....

Nur, warum ist das so hier in Deutschland?

1
@RiverX

Leider kann ich Deine Frage auch nicht so direkt beantworten. Es geht den meisten wohl zu gut und der Egoismus ist groß....

0

Das liegt glaub ich auch zum größten Teil an unserer Wettbewerbsgesellschaft, die aus dem Kapitalismus (Neoliberalismus) hervorgeht. Alles ist ein Wettbewerb. Jeder, der vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist, bekommt Anerkennung und diejenigen, die sie selbst sind, haben keine Anerkennung und vereinsamen.

1
@Trudox

Das hast Du sehr gut erklärt, so ist es, leider.

0

Was möchtest Du wissen?