schleudern im Mittelalter

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schleudern im Mittelalter funktionierten etwas anders als heutige Schleudern. Da brauchte man kein elastisches Material, sondern nur etwas Leder und einen kräftigen Strick. Diese Schleudern kommen ohne Gummi aus. Du meinst sicher eine Zwille. Zwillen werden zwar auch oft als "Schleudern" bezeichnet, haben aber mit den Schleudern des Mittelalters überhaupt nichts zu tun.

Denke mal da gab's kein derartiges Material. Tribok, Katapulte etc. funktionieren mit schweren Gewichten an einem Ende des Schleuderarms. Anderanfalls war einfach nicht die Band elastisch, sondern das Material, an dem es befestigt wurde, biegsam.

ich meine handschleudern....

0

Aus Tierdarm vermutlich oder einer Tierhaut / Leder.

Hallo, ich habe das Programm mit 800 Touren schleudern eingestellt. Maschine lief normal bis zum Schleudern. Wollte nur schleudern,immer wieder Sicherung raus?

...zur Frage

wo kriegt mann BILLIGE larp waffen her?

...zur Frage

Haselnussholz für Slingshot tauglich?

Bei uns im Garten steht ein ziemlich großer Baum. Eigentlich ist es ein Strauch, ein Haselnussstrauch, aber er ist schon mehrere Jahrzehnte alt und ziemlich groß. Obwohl er mehrere Male komplett zurück geschnitten wurde, ist er mittlerweile auf mehrere Meter Höhe angewachsen. Kann man eine seiner Astgabeln für eine Slingshot verwenden? Wie stark ist Haselnussholz?

...zur Frage

samsung sehr sehr laut beim schleudern woran das liegt, was man machen kann

samsung sehr sehr laut beim schleudern woran das liegt, was man machen kann

...zur Frage

Stimmt es, dass im Mittelalter für schöne Frauen Gefahr bestand als Hexe verbrannt zu werden?

...zur Frage

Fragen zum Mittelalter, welche alle zu meinem Buch gehören?

Also ich bin gerade dabei ein neues Buch anzufangen, brauche dazu noch ein paar Infos. Vielleicht könnt ihr mir ja bei einem oder anderem helfen: -Wenn man (kurz nach dem Mittelalter, also so ca. 16/17 Jahrhundert) mit einem Schwert durchbohrt wurde und keine wichtigen Organe beschädigt wurden, konnte man dann überleben? -Wie hoch war die Wahrscheinlichkeit, dass man es konnte? -Wie wurde medizinisch Vorgegangen? -Wie lange dauerte die Vollständige Heilung? -Was gab es damals schon alles für Ausrüstungen für das Pferd? -Was gab es alles für Todesstrafen? -Was musste man getan haben um zum Tode zu verurteilt werden? (Geht das auch, wenn man nur einem Befehl des Königs nicht befolgt?) -Wurden im Krieg auch andere Burgen/Länder um Hilfe gebeten? -Was aßen Ritter/Soldaten/Krieger usw. Auf irgendwelchen Reisen? -Welche Bezeichnung eignet sich, von den vorigen Beispielen, am ehesten? -Gab es Ritter nur im Mittelalter? -Welche Pferderassen waren für den Krieg beliebt? -Was gab es alles für Waffen? -Und zu guter Letzt noch eure Meinung: Ginge es wenn eine Frau Herrführer wäre? Denn ja ich weiß, dass das früher nicht so war, aber es ist ja auch nur ein Buch und in anderen Büchern kommen ja auch so Dinge wie Vampiere, Monster, Feen ... vor.

So das wars. Hoffe ihr könnt mir wenigstens ein bisschen helfen. Und weil man ein paar Fragen nur beantworten kann, wenn man den Inhalt des Buches weiß, schreibe ich den auch noch dazu: Also eine Burg wird von Kreaturen angegriffen, weshalb sie sich dazu entschließen, eine andere Burg um Hilfe zu bitten. Natürlich hilft die andere Burg ihnen dann auch. Und genau hier kommt dann der weiblich Herrführer vor, der der anderen Burg auch hilft. Also kämpfen sie gegen die Kreaturen, verlieren und flüchten. Dann kommen andere von der Burg, die zur Hilfe kam, und wollen das ihre Kämpfer wieder zurück kommen. Die weibliche Herrführerin widersetzt sich und zieht wieder in den Krieg...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?