SchleimbeutelentzündungGim Knie?!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem kenn ich nur zugute. Bei mir ist die Kniescheibe verrutscht und daher klemme ich mir ab und zu was am Knie ein und dann habe ich eine Schleimbeutelentzündung die höllisch weh tut. Ich muss dann zum Orthopäden, der mir direkt eine Spritze ins Knie gibt, ansonsten halte ich es vor Schmerzen kaum aus. Was mir aber beim letzten mal sehr geholfen hat, war ein Wickel aus Zwiebeln. Die habe ich ganz klein gehäckselt, in ein Tuch getan und über Nacht um das Knie gewickelt. Am nächsten Tag konnte ich wieder laufen!

Da verrate ich ir meine Entdeckung und mein Geheimrezept: wenn Schmerzen nach Prellungen und Zerrungen nicht normal schnell vergehen, dann helfen Salbenverbände mir einer Bergahorn-Salbe:

Rp. Acer pseudoplatanus Urtinktur 20,0 Eucerinum anhydricum + Aqua dest q. s. misce ut fiat Unguentum 200,0

müsste Dir jede Apotheke machen können. Ich erfand sie, als eine P. mir klagte, dass ihr Knie schmerze, welches sie vor einem Jahr geprellt hatte. Der Orthopäde hätte nur gesagt: "das kann nicht mehr weh tun." Gab nur sein Ibuprofen, was aber nicht half. Diese Salbe tut aber auch bei frischen Prellungen und Zerrungen gut. Das haben wenigstens meine Patienten immer wieder berichtet, die jetzt alle darauf schwören. Noch viel Freude am Sport, da kann es aber auch sein, dass Du die Salbe noch öfter brauchen kannst.

hast du schon ein MRT machen lassen?

Was möchtest Du wissen?