Schleimbeutelentzündung Hüfte/Knie; bewährte Therapiemethoden?

2 Antworten

1. Der Eiter muss raus können. Du kannst das mit Heilerde behandeln, dadurch wird die Entzündung schnell besser, man stellt einen dicken Brei her, trägt ihn auf die Stelle auf und umwickelt das mit Verbandmaterial, nachdem die Stelle mit Mull abgedeckt wurde. Heilerde gibt es auch fertig angerührt.

Kreuzband(teil-)ruptur, Meniskusschaden, Defekt in der Oberschenkelrolle und Dauer bis es verheilt?

Guten Abend (: Und zwar liegt folgendes vor: Am Sonntag, 30.08.15, hatte ich ein Meisterschaftsspiel (Fußball -spiele seit ca. 11 Jahren), wo es mich das erste Mal so richtig erwischt hat. Wollte mit gestrecktem Bein zum Ball, meine Gegnerin natürlich auch. Dabei haben wir uns entweder in der Luft mit den Beinen verhakt oder es ist geschehen als ich auf dem Boden aufgekommen bin. Es ging alles so schnell, dass ich das nicht mehr so in Erinnerung habe. Auf jeden Fall hat sich dann mein Knie verdreht und ich hab es im Knie knacken gehört und hatte unglaubliche Schmerzen. Spiel war für mich gelaufen. Man hat den Krankenwagen angerufen, der mich dann ins Krankenhaus gefahren hat. Dort wurde ich geröngt und das Ergebnis lautete: Bänderüberdehnung im Knie, Meniskus gereizt (erkennbar auf Röntgenaufnahme?) und irgendwas mit der Kapsel. Zu dem Zeitpunkt war das Knie noch ohne Schwellung. Am nächsten Morgen hatte ich ein geschwollenes Knie, das die Größe meines Oberschenkels angenommen hat und konnte das Bein nicht ganz strecken und nur ca. 80 Grad knicken. Die Nächte waren mit Schmerzen geprägt. Am Donnerstag, 03.09., war ich dann bei meinem Chirurgen und er sagte mir, dass wir eine Gelenkpunktation durchführen müssen, da sich das Gelenk mit Flüssigkeit gesammelt hat. Er saugte mir vier Spritzen voller Blut aus dem Knie und konnte zu dem Zeitpunkt auch keinen Schubladentest durchführen. Ich bekam ein Rezept für's MRT. Den Termin habe ich am Donnerstag, 17.09, wahrgenommen und man sagte mir dort: "Vorderes Kreuzband angerissen, Meniskus gerissen bzw. abgerissen und eine starke Prellung im Knie". Ich sollte dann meinen Chirurgen aufsuchen, was ich am selben Tag auch noch machte. Er hat sich den Befund durchgelesen und zählte mir meine Probleme auf: Vorderes Kreuzband angerissen, Defekt in der Oberschenkelrolle, Bluterguss im Knochen, Schleimbeutelentzündung, Flüssigkeit im Gelenk und evtl. Meniskusschaden, den man aber nicht genau erkennen konnte. Nach der Problemaufzählung punktierte er mir das Knie erneut und es kam anderthalb Spritzen voller Wundwasser heraus. Jetzt wird am 05.10 eine Arthroskopie durchgeführt, da er sicherstellen möchte, dass es wirklich nur ein Teilriss ist und was genau mit dem Mensikus ist. Er meinte, er hatte letzte Woche einen Patienten, dessen MRT auch ein angerissenes Kreuzband zeigte, sich aber herausstellte, dass das Kreuzband komplett gerissen war.

Meine Frage ist jetzt: Sollte es nur ein Teilriss sein, wird es dann operiert? Ist der Meniskus gerissen/abgerissen wird dies dann operiert? Wird ein kompletter Kreuzbandriss operiert? Und da ich nächstes Jahr meine Abiprüfungen habe und Sport als LK habe, wie lange dauert es dann ca. bis ich wieder Sport treiben kann?

Möchte auf jeden Fall wieder Fußball spielen und andere Sportarten ausführen. Edit: Auch jetzt, drei Wochen nach dem Unfall, kann ich mein Bein nicht ganz strecken und beugen und seit ca. 4 Tagen Kniekehlenschmerzen beim "laufen".

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Ursprünglich Rückenschmerzen, sowie Brennen unter den Fußballen

Hallo liebes Forum,

habe schon seit ca. 10 Jahren so ein brennen unter meinen Fußballen. Ich kann weder lange stehen oder lange laufen oder geschweige denn lange sitzen. Seit ca.5 Jahren habe ich schmerzen in der LWS L4/5. Letztes Jahr im Juni hatte ich einen kleinen Banscheibenvorfall, laut MRT und Aussage vom Arzt. Zudem kamen dann seit 3 Jahren schmerzen in der rechten Schulter dazu(laut Arzt Impingement und Schleimbeutelentzündung). Seit 2-3 Jahren schmerzen in der hws und bws, durch einen Unfall(bin von den Treppen gefallen). Und seit dem schmerzen in bws, ich hab das Gefühl ich muss es immer knacksen lassen. Kriege oft so einen Zug. Der dann in 1-2 Wochen weg geht. Seit ca. 2-3 Jahren habe ich schmerzen in der linken Hüfte/Becken, es ist ein stechender Schmerz, und es zieht in meine Oberschenkel hinten beiseitig. Seit einem Jahr habe ich in am linken Knie schmerzen. Knie hatte ich auch vor 3Jahren, aber durch Physio ist es wieder weggegangen. Hatte 2 Bänderrisse am Sprunggelenk. Ich bin 29 Jahre alt, und spiele Fußball seit 17 Jahren im Verein. Ich bin wieder in Behandlung(MT und KG). Zudem mache ich seit einem Jahr Fitness um ein Gleichgewicht irgendwie herzustellen. Ich war bei 5-6 Orthopäden, der eine meinte ich hätte ein Ermüdungsbruch in der LWS, da muss eine Schraube rein, 2 weitere meinten ich soll die Bandscheibe schrumpfen lassen, um das schlechte Gewebe weg zu ätzen. Ein anderer wollte wegen meiner Schulter was erweitern um mehr Platz zu schaffen, aber die Cortisonspritze hatte damals keine Besserung bewirkt. Ein Orthopäde meinte das das rechte Bein kürzer ist als das linke(1cm). Vielleicht deswegen.. Dann War ich mal beim Neurologen, auch nichts!

Wandere seit Jahren von Arzt zu Arzt,von Physio zu Physio. es ist nicht so das ich den Arzt nur einmal besuche, aber 6 Monate müssten dem Arzt reichen um herauszufinden was ich habe. Ich bin am verzweifeln, ich weiß nicht mehr weiter, es kann doch nicht sein das mir fast alles weh tut. Ich muss bestimmt doch ein ganzheitliches Problem haben. funktionsstörung, irgendein Mangel?... Hatte mal Blut abnehmen lassen, wegen Entzündungen usw.aber es kam nichts auffälliges raus. Vor drei Jahren kam meine Tochter auf die Welt, vielleicht ist auch durch das einseitige tragen in dysbalance gekommen. Keine Ahnung ich bin aber fix und fertig und weiß wirklich nicht mehr weiter, deswegen bitte ich um hilfreiche tipps und Vorschläge.

Was habe ich für ein Problem, was ist die Ursache, was kann ich haben?

...zur Frage

Überall schmerzen rücken hüfte knie schulter

Hallo liebes Forum,habe schon seit ca. 10 Jahren so ein brennen unter meinen Fußballen. Ich kann weder lange stehen oder lange laufen oder geschweige denn lange sitzen. Seit ca.5 Jahren habe ich schmerzen in der LWS L4/5. Letztes Jahr im Juni hatte ich einen kleinen Banscheibenvorfall, laut MRT und Aussage vom Arzt. Zudem kamen dann seit 3 Jahren schmerzen in der rechten Schulter dazu(laut Arzt Impingement und Schleimbeutelentzündung). Seit 2-3 Jahren schmerzen in der hws und bws, durch einen Unfall(bin von den Treppen gefallen). Und seit dem schmerzen in bws, ich hab das Gefühl ich muss es immer knacksen lassen. Kriege oft so einen Zug. Der dann in 1-2 Wochen weg geht. Seit ca. 2-3 Jahren habe ich schmerzen in der linken Hüfte/Becken, es ist ein stechender Schmerz, und es zieht in meine Oberschenkel hinten beidseitig.  Was habe ich nur?

...zur Frage

was tun gegen Muskelschmerzen und zittrigen Beinen

Hallo zusammen, nach erfolgreicher Behandlung mit Pferdesalbe Tensolvet 50000 (hatte eineinhalb Jahre eine Schleimbeutelentzündung an der linken Hüfte) sind die Schmerzen in der Hüfte weg, aber kurz darauf bekam ich Muskelschmerzen in beiden Oberschenkeln und in den Pobacken.Dazu sind meine Beine beim Treppensteigen sehr zittrig und kraftlos.Ich könnte heulen... Wer kann mir einen Ratschlag geben? Gruß roserl5

...zur Frage

Lockerung der Hüftprothese nach 1,5 Jahren?

Habe seit 1,5 Jahren eine Hüftprpthese, nun Schmerzen an der Hüfte, am Gesäss, im Oberschenkel bis ins Knie. Gehen kann ich nur unter starken Schmerzen und am operierten Hüftgelenk habe ich seit mehreren Monaten eine Schleimbeutelentzündung. Kann sich die Prothese nach 1,5 Jahren schon lockern?

...zur Frage

Jucken an verschiedene stellen

Hallo

Seit Wochen haben das Jucken an verschiedene stellen.Es braucht lange bis es aufhört.Immer wenn ich mich kratze wird es sehr rot,an den stellen. Betroffen sind vorallem: -Armbeuge -Oberschenkel innenseite und Aussenseite -Schienbein -Knie -Füsse -Hüfte und Rücken

Was kann ich dagegen tun?Ausser eincremen,den das Hilft selten.Und zum Artz gehen,mach ich auch bald aber was sind so die 'Erste Hilfe/Hausmittel' gegen das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?