Schleimbeutel entzündung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist schwierig, Deine Frage zu beantworten, wenn Du selbst schon vorgibst, was Du gerne hören möchtest und was nicht.

Zu einer Schleimbeutelentzündung hier online einen Ratschlag zu geben, wäre selbst für einen Arzt kaum seriös möglich.

Es gibt Möglichkeiten mit Kühlung, Schmerzmitteln wie Ibuprofen (Vorsicht!) und Cortisoninjektionen eine recht schnelle "Heilung" zu erreichen. Aber dazu muss man einen Arzt aufsuchen, der die Entzündung beurteilt und sagt, was am besten ist.

Es kann auch sein, dass eine Schleimbeutelentzündung chronisch wird und dann hast Du sehr lange davon. Und wenn diese Gefahr bei Dir bestünde, solltest Du in Deinem eigenen Interesse vernünftig sein.

Wenn Du Dich zusätzlich informieren willst, lies mal hier:

https://www.dr-gumpert.de/html/schleimbeutelentzuendung\_huefte.html

http://www.netdoktor.de/krankheiten/schleimbeutelentzuendung/huefte/

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Schmerzen-durch-Schleimbeutelentzuendung,schleimbeutel101.html

Da findest Du Informationen und auch Therapiemöglichkeiten.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schleimbeutelentzündung hatte ich auch schon, allerdings im Ellbogen. Normalerweise sollen da Kältepacks ganz gut helfen, also z.B. Eiswürfel. Es ist ja eine Entzündung und die kann man kühlen.

Und auch wenn es unpassend ist: ja, das betroffene Gelenk sollte wirklich eine Weile ruhig gestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn kühlen nicht hilft, dann versuche es mal kurzfristig mit Wärme, um die verspannten Muskeln wieder zu lockern. Das lindert etwas den Schmerz.

Eine Schleimbeutelentzündung ist halt eine etwas langwierige Sache, die man auch ernst nehmen sollte, wenn man sie schnell los werden möchte. D.h. wenn du das Bein weiterhin belastest, wirkst du einer schnellen Genesung negativ entgegen. Schone dein Bein und mache erstmal Pause, auch wenn du es nicht hören willst...Schonen heißt ja nicht, dass du dich gar nicht bewegen darfst, nur halt nicht belasten...

Letztenendes ist es aber dein Körper, mit dem du tun und machen kannst, was du willst...

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?