Schlechteste Ausbildungen, welche sind es?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da gibt es viele Berufe die schlechter bezahlt werden! Es kommt auch immer auf den Arbeitgeber an, ob dieser nach Tarif zahlt oder selber noch was drauflegt! Ich habe damals in meiner Industirkaufmannsausbildung auch nicht viel mehr bekommen (440, 540, 640)

Als 2rad mechaniker (weis gerade nicht die genaue Bezeichnung) bekommt man wesentlich weniger als das, was du jetzt bekommst ;)

Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Und jeder Betrieb zahlt anders (das ist in jeder Branche so).

Wichtig ist, was du mit dieser Ausbildung erreichen kannst, wenn du ausgelernt bist. Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind sehr wichtig. Diese werden dir auch später dazu verhelfen können, eine Gehaltserhöhung durchzusetzen.

Es gibt schlechte Arbeitgeber, schlechte Azubis, schlechte Schulen. Eine Ausbildung als solche ist nicht schlecht, du kannst sie aber schlecht machen.

Da du noch Kindergeld bekommst, wirst du sicher nicht darben müssen.

Überbetriebliche Azubis bekommen ca 315 E.

Die Ausbildungsvergütung ist doch "egal", dadurch ist der Beruf nicht gleich schlecht. Schlecht an Bäcker ist eher, dass sie aussterben, überall durch günstigere Backshops (siehe Lidl) verdrängt werden und Bäcker selbst oft nur noch Rohlinge benutzen, um da mitzuhalten, was oft nicht gelingt. Da ich selbst sehe wie viele Bäcker bei uns verschwinden und die eher nur noch Kuchen und Süßgebäck anbieten, mag ich keine Prognose abgeben, dass nicht in 10 Jahren so gut wie alle nen neuen Job suchen gehen dürfen. Außer man ist halt in den 1-2 Biobäckereien...

Alleine die Höhe des Ausbildungsentgeltes macht eine Ausbildung noch nicht schlecht, höchstens schlecht bezahlt. Im übrigen werden von einem Backwarenverkäufer ja nun keine geistigen oder körperlichen Höchstleistungen verlangt. Von daher kann man in diesem Bereich auch keine Spitzenlöhne erwarten.

Denkst du ? Komm doch mal in eine Backstube :)

0
@riesenpanda

Wir reden hier von Verkäufern, die backen nicht, sondern wie der Name schon vermuten lässt, die verkaufen. Deswegen halten sich die Verkäufer hauptsächlich im Verkaufsraum und seltener in der Backstube auf.

0

Hab mal Konditor gelernt.... erstes jahr 270€... naja wie bei allen Berufen dieser Art wird man wohl kaum über 1100€ kommen

Backwaren gehen immer und dieser Beruf stirbt nicht aus. Deswegen findest du immer arbeit. Egal bei wem man gelernt hat.

schau mal bei den Frisören die haben das als Gesellenlohn was du in der Ausbildung hast.

ich hab rechtsanwaltsfachangestellte gelernt u hab im 3. lehrjahr 300 euro bekommen, mein mann hatte im 3. lehrjahr 700 euro

0

teilweise, aber nicht alle ;)

Ich habe z.B. Industriekauffrau gelernt und im 1. Lehrjahr auch gerade mal 300 Euronen gehabt. Da muss man halt durch...

0

Was möchtest Du wissen?