Schlechtes Netzteil. Was muss darunter leiden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

No-Name-Netzteile haben viel mehr Stromschwankungen, und das nimmt die Hardware auf Dauer übel. Ausserdem halten sie die erforderliche Voltzahl nicht genau, un auch das ist nicht besonders gut für die Hardware: sie altert schneller.

selbst bei einem guten netzteil wäre das unter volllast sehr knapp. was heißt denn bei dir no name (hersteller, modellbezeichnung)?

gute netzteile machen bei überlastung nichts kaputt, sondern schalten sich einfach aus, weil schutzschaltungen eingreifen. bei billignetzteilen werden diese oft aus kostengründen weggelassen. dann kann das netzteil bei überlastung kaputtgehen und auch die angeschlossene hardware mit in den tod reissen.

die hardware merkt übrigens nicht, dass das netzteil zu wenig leistung zur verfügung stellt. sie zieht einfach immer so viel wie sie braucht, und wenn das netzteil das nicht schafft hat es ein problem (was sich wie gesagt in abschalten, bei schlechten netzteilen auch für immer, äußert).

Bau das Ding sofort wieder aus. Deine Grafikkarte alleine frisst schon ca. 300W. Dazu deine CPU mit 130W. Dein Noname Netzteil wird bei deiner Hardware vermutlich relativ schnell abrauchen.

Was möchtest Du wissen?