Schlechtes Gewissen und liebeskummer wegen Freundin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Stehe zu dem, was du getan hast. Bitte sie um ein Gespräch, mache ihr deine Beweggründe deutlich. Meinetwegen entschuldige dich auch dafür.

Solltest du aber jemals nochmal in die Situation kommen, entscheiden zu können, wieder mit ihr zusammenzukommen oder nicht, musst du dir erst im Klaren darüber sein, was das bedeutet und darfst sie nicht wieder so enttäuschen. Wenn du bereits im Voraus denkst, dass es erneut zu so einer Situation kommen könnte, lasse es gleich. Dies gilt ebenfalls für alle anderen folgenden Partner. Du musst dich auf sie einlassen und ihnen das Vertrauen schenken, selbst darüber urteilen zu können, ob sie mit dir fertig werden oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Mist gebaut hast wie du es sagst dann stehe dazu, du hast Sie eigentlich nur Schützen wollen da man seinen Partner mit der Erkrankung unabsichtlich verletzen kann nicht Körperlich sondern Seelisch. 

Sprich Sie auf die Zeit an und deine Beweggründe die dich dazu gebracht haben Schluss zu machen, Entweder Sie versteht es und hat auch noch Gefühle für dich oder ihr bleibt freunde .

Egal was du machst wünsche dir viel Erfolg und alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr dass du sie liebst, hättest nicht Schluss machen sollen, der/die partner(in) ist schließlich dafür da um zu helfen und ihr seid füreinander da, das ist ja Teil einer Beziehung und wenn sie dich noch liebt und du sie noch dann sag es ihr ohne zu zögern, wenn sie keine Gefühle mehr für dich hat ist es zwar traurig aber immerhin hast du dann kein schlechtes Gewissen mehr, darüber dass du sie nicht mit deinen sorgen belasten möchtest solltest du dir wie gesagt keine sorgen machen da sie für dich da ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?