schlechtes Gewissen: Die die Katze nun blind? :/

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mach dir mal keine Sorgen.

Ich hab auch zwei Katzen, auch schon mal fotografiert, und sie haben es immer gut überstanden.

Wahrscheinlich hat sie sich nur vor dem Blitz erschrocken und ist deshalb weggelaufen...

Nein, die Katze ist nicht blind. Jedoch kann wie beim Menschen auch bei Katzen plötzliche Lichtblitze epileptische Anfälle auftreten - jedoch legt sich das in der Regel schnell wieder :-) Wir fotografieren häufig unsere Katzen (auch ab und an mit Blitz) und die zwei leben seit mehr als 10 jahren ohne Schäden :-)

Blind ist sie höchstwahrscheinlich nicht, du sollest aber für die Zukunft auf jeden Fall drauf verzichten, Tiere anzublitzen. Bei den meisten wird es nur einen rießen Schreck geben, bei nachtaktiven Tieren mit sehr empfindlichen Augen, kann es aber durchaus zu Sehstörungen führen.

Blind ist sie deshalb sicher nicht. Sie hat sich sehr erschrocken von dem hellen Blitz und hat vielleicht erst einmal nicht richtig gesehen, aber das hat sich inzwischen mit Sicherheit wieder gegeben.

Eine Katze wird von dem Blitzlicht nicht Blind, wenn du ihr das nicht direkt vor die Pupille hälst beim Abdrücken. Ja, die Augen siind empfindlich, aber dann könnte auch keine Katze sich einen echten Blitz ansehen oder anderes grelles Licht, Scheinwerfer oder den Morgen ertragen.

Mach dir keine Sorgen. Ist bestimmt nix passiert.

die katze ist nicht blind, keine sorge.

Was möchtest Du wissen?