schlechtere Gesundheit schlechtere Lebensqualität?

5 Antworten

Für mich hört sich das spontan nach "Ohnmacht" & "Hoffnungslosigkeit" an. Ob da eine Therapie greift, das entzieht sich meiner Kenntnis. Sehr viel hängt davon ab, wie Du mit Dir selbst umgehst, Du kannst Dich "krank" essen oder auch gesund ernähren und Dich weitaus besser fühlen. Du kannst Deine Talente ausleben, denn die hast Du ganz gewiss. Setz' Dir positive Ziele, die Dir Freude machen, die Dich beflügeln, dann kommt der Rest automatisch. Die meisten von uns haben ähnliche Phasen im Leben erlebt, mit anderen Vorzeichen vielleicht, aber okay. Lass' Dir die Schönheit Deiner Zukunft nicht vergällen mit Niedergeschlagenheit und Ohnmachtsgefühlen. Das geht vorüber. Du brauchst nur mit einem veränderten Gedankengut zu starten. Alles Gute wünsche ich Dir!

https://youtu.be/wGcc5-BQymw

Ich verstehe das sehr gut. Ich betreue Menschen mit chronischen Behinderungen und weiß, was du meinst. Ich kenne sehr viele Leute in ähnlichen jobs und die verstehen das alle.

Die, die das nicht verstehen, sollten mal einen Tag im einer sozialen Einrichtung hospitieren... kannst es ihnen gerne so sagen.

Alles Gute für Dich

Vielleicht weil sie selbst noch nicht in der Situation waren und sich nicht hineinversetzen können

Das versteht man oft nur wenn man es selbst kennt.

Weil andere es nicht fühlen was du fühlst. Deiner Nachricht nach möchte ich dir aber wirklich eine Therapie empfehlen. Dass dir jemand zuhört, dich versteht und dir vor allem dabei helfen kann mit deiner Bürde bestmöglichst umzugehen

Was möchtest Du wissen?