Schlechter Realschulabschluss, Leben verbaut?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Je nach Beruf ist dein Schulwissen nicht alles Es kommt dann auf anderes auch an! Es gibt  Voraussetzungen für die berufe aber wen du deinen Abschluss hast auch wen er schlechter ist als erwartet ist das eher oft kein  kündiegungsgrund!

Habe mich in der Krankenpflege beworben

0
@AufRilleee

Da hast du dich  doch sowieso eher um die menschen zu kümmern als dein wissen zu nutzen!

0

Habe halt Vertrag unterschrieben aber Angst das die mich jetzt davor kündigen

0
@AufRilleee

Wieso steht den im vertrag das du  einen  bestimmten Durchschnitt haben musst  ?Wohl eher nicht!!

Mache dich nicht verrückt wen du gekündigt wirst liegt das eher nicht an deine Noten sonder eher daran wen du  mit dem Beruf überforder bist oder dafür nicht geeignet wärst also mache dich nicht  verrückt!

0

Ok vielen Dank. Das macht Mut

0

Wichtig ist deine Persönlichkeit und dein auftreten bzw deine Fähigkeiten.
Klar ist dein Zeugnis nicht gut, aber man kann es dem Arbeitgeber ja eventuell begründen (private Probleme ect..).

Geh hin und sprich mit denen. Schulnoten sind nur eine Orientierung. Leute die nur 1en haben, besitzen meist 2 linke Hände ;)

..ansonsten Photoshop :D

Heutzutage geht der Trend eher dahin, dass potentielle Arbeitgeber auf das Können aufbauen und nicht rein auf die Noten!

Wenn du bereits unterschrieben hast, haben die auch Interesse an deiner Person, dann wird das zeugnis daran nichts mehr ändern! Dein Leben hast du dir dadurch nicht verbaut. Zeige was Du kannst!

Das kommt ganz auf den Beruf/Berufszweig an.
Bei handwerklichen Berufen sind die Fächer sowieso zu 80% unwichtig für den Beruf, weshalb da schon länger mehr auf das Können geschaut wird, bspw. über ein Praktikum.

Bei anderen Berufen (in meinem Fall im Informatikbereich) ist das nicht (so sehr) so.
Wenn für den Ausbildungsplatz mindestens Abi verlangt wird (nein, ist dafür nicht nötig^^) ist auch die vorangegangene Ausbildung irrelevant, wenn man "nur" ein guten Realschulabschluss hat.
Da wird also durchaus schon sehr viel vorsortiert, nur anhand der Abschlüsse und Noten.

0

Auch wenn du nicht angenommen wirst, hast du noch die Chance ein Abi später zu machen. Und ich glaube nicht, dass sie dir den Arbeitsvertrag gegeben hätten ohne deine Noten anzuschauen, wenn die Noten für sie sooooooo wichtig wären.

Du schaffst das :)

Das liegt eigentlich am Betrieb ob sie dich übernehmen wollen. Eine Freundin von mir hat gar keinen Abschluss und macht jetzt eine Ausbildung.

Habe leider auch einen durchschnitt von 4,0 in den Hauptfächern, ist zwar nicht der beste durchschnitt aber da du den realschulabschluss hast und der durchschnitt jetzt nicht so schlecht ist wie ein Hauptschulabschluss lässt viele Bertriebe heutzutage trotzdem noch auf die persönlichkeit gucken und nicht nur auf die Noten, da hast du bei guten betrieben wenigstens noch mehr Chancen als mit einem Hauptschulabschluss

Hallo.

Wenn bestanden drauf steht ist das ausreichend.
Ich war früher Ausbilder bei einer Firma uns war der Durchschnitt am liebsten.

4,0 wow. In Köln gibt es einen Laden, der dir lebenslang Freibier ausgibt, wenn du dein Abitur nachweislich mit 4,0 bestanden hast. Wohlgemerkt, Abitur. Also einfach das Abitur nachholen und auf 4,0 kommen und du hast Freibier!

Es wäre nicht schlau Abi zu machen wenn du schon so ein schlechtes Realschulzeugnis hattest.

War einfach faul. Jetzt bin ich aufgewacht und habe ein Ziel gesetzt

0

tut mir leid, aber das kann ich nicht so wirklich glauben.

0
@TimJM

Musst Du zum glück auch garnicht, ist ja nicht Deine Entscheidung, ob er Abi machen will oder nicht. :)

0

☝🏼🔝

0

Was möchtest Du wissen?