schlechter Gitarrist in der Bigband?

5 Antworten

Hallo,

ist er denn in einer Schülerband wirklich so fehl am Platz? Du musst ja wohl kaum deinen Lebensunterhalt mit den Mukken der Band bestreiten - Also erstmal locker bleiben.

Es gibt sicher Mittel und Wege in einer Big Band mit zwei Gitarren zu spielen. Wie man das arrangiert ist vielleicht auch ein spannendes Thema für deine Entwicklung als Musiker. Zumindest könnte dich das weiter bringen als beim Blick auf das Blatt zu betonen "es gibt immer nur eine Gitarrenstimme".

So gar nicht spielen zu können ist natürlich eher so mittel. Aber wie schnell kann man denn einen Quintakkord erlernen? So ein Powerchord ist doch der Barré für den kleinen Mann. Wenn man das mal anregt, ihm evtl. zeigt, kann der Anfänger von Welt doch nach 1-2 Wochen immerhin halbwegs Powerchords verschieben.

Wobei du nicht sein Gitarrenlehrer bist. Das kann ich verstehen. Wenn man allerdings im selben Boot sitzt kann es nicht schaden etwas Wissen zu teilen. Aber selbst wenn du ihm nichts zeigen willst/kannst - Sei nett. So wie du hier schreibst kann ich mir schon vorstellen wieso jemand auf eine schlecht gespielte Nummer angesprochen einfach abstreitet überhaupt etwas gespielt zu haben. Wenn ich mal Mist gespielt habe kann man mir das sagen, aber wenn mich jemand einfach angiftet habe ich auch keinen Bock darauf einzugehen. Einen gewissen Grundlevel im Umgang sollte man schon haben.

Das mit dem Verstärker ist natürlich Mist. Aber wieso ist sein Verstärker auf einmal weg? Wenn er den für Drogen verkauft hätte könnte man vielleicht absehen, dass seine Prioritäten nicht unbedingt bei der Band liegen - Aber davon würde ich nun nicht ausgehen. Sprich das an, sprich mit der Band und dem Bandleader. Zu seiner Stromgitarre einen Verstärker zu haben ist einfach die Grundausstattung. Mal zähneknirschend aufzuhelfen sollte nun wirklich nicht die Regel werden.

Sprich doch mal mit dem Bandleader und/oder dem Pädagogen der für die Band verantwortlich ist darüber. Vielleicht kann da etwas mehr auf euch eingegangen werden. Euch beide einfach nebeneinander zu setzten und abzuwarten bis jemand einfach nicht mehr zur Probe kommt ist nun wirklich kein guter Ansatz.

Also vielleicht habe ich mich oben zu fies ausgedrückt , ich war zu ihm bisher eigentlich sehr nett. Die Noten hat er ja aber auch zu seinem Lehrer genommen und jetzt spielt er die bassstimme mit was ja eigentlich überflüssig ist da wir einen bassisten haben.

Aber wenn er die Takte nicht mitzählt oder stur darauf beharrt richtig zu spielen kann ich ja auch nichts machen wenn er keine Hilfe will...

Und es ist ja auch schön wenn neue Leute in die Bigband kommen und Spaß an der Musik haben aber er hat kein eigenes equipment, kann nicht so gut spielen und wirkt sich momentan noch eher negativ auf den Sound aus(mit dem falschspielen und so)

0

Ihn trotzdem freundlich behandeln, weil er scheinbar wie du, interesse am Gitarrenspielen hat?! - Denn was man ja noch nicht kann... kann man lernen. Und wenn du die Gitarre ja scheinbar so viel besser beherrschst, kannst du ihm vielleicht sogar den einen oder anderen Trick zeigen. Vielleicht freut er sich ja darüber, einen Gitarrenspieler kennen zu lernen, von dem er vielleicht sogar noch was lernen kann.

Ist halt wichtig, dass du ihm gegenüber nicht wie ein arroganter Besserwisser auftrittst und ihn runter machst... weil Musizieren sollte ja in erster Linie allen Spass machen.

Gut, dass ich nicht alleine bin... Der Fragesteller wirkt wie jemand, der sich einiges auf seine Solorolle als Gitarrist in der Bigband was eingebildet hat und wirkt jetzt eingeschnappt weil ein zweiter an der Gitarre "ihm die Show stiehlt".

1
@number11

Nein wirklich ich habe mich vielleicht bisschen falsch ausgedrückt, nur ich habe ihm freundlich gesagt dass er da ja was falsch spielt und ihm andere vier Töne gezeigt die er spielen kann aber entweder er hat die Wiederholungen nicht mitgezählt und ist so falsch unterwegs oder er will sich einfach nichts sagen lassen... ich habe ihm ja versucht zu helfen aber wenn er keinen Bock darauf hat und so dann hab ich da auch keine Lust darauf...

Und MuellerMona ich war zu ihm bisher freundlich und nett aber ich denke nicht dass er Lust hat etwas von mir zu lernen...

Ich weiß ja dass er auch eine Chance verdient hat aber jetzt auf er nicht mal einen Verstärker und wirklich , er hat irgendwie noch gar keine Erfahrung wenn ich mir so anschaue wie er an den Knöpfen und so rumdreht...

Und außerdem steht in der Beschreibung vom Wahlfach dass man 3 Jahre Erfahrung haben sollte und dass man ein paar Akkorde kennen sollte kann man sich ja eigentlich denken, aber das wahr vielleicht auch ein Fehler des Bigband leiters...

0

Hi! Auf der einen Seite verstehe ich Dein Problem ein wenig. Aber in der SchulbigBand kann man - so vermute ich wenigstens - interessierte Mitschüler nicht einfach ablehnen.

Allerdings finde ich auch, dass jeder mal anfängt und man sich nicht als der grosse Zampano fühlen sollte, weil man schon länger dabei ist. Wie hättest Du Dich gefühlt an seiner Stelle?

Was Du m.E. machen solltest ist, Euch als Team zu verstehen und die Passagen sinnvoll aufzuteilen. Mit zwei Gitarren kann man rhythmisch was machen, der eine kann verzerrt der andere clean spielen, sucht Euch GEMEINSAM die Leadstimme zu den Akkorden oder spielt mal zweistimmig ... nur mal ein paar Anregungen. Ich bin sicher, dann könnt ihr Euch beide weiterentwickeln.

Das das mit nur einer Box schwierig ist, kann ich mir allerdings auch vorstellen.

Sprich doch mal konstruktiv mit dem Bandleader über die Themen, das nur in sich reinzufressen wird gar nichts bringen. Aber sei fair und gib ihm ne Chance. Hoffe ich konnte Dir ein paar Anregungen geben. Gruss Don

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ich will ihm ja eine Chance geben und ist ja schön wenn er Spaß an der Musik hat und ich will jetzt nicht arrogant klingen aber er ist wirklich noch ein Anfänger Gitarrist im spielstil, Kreativität und der Wille, das Stück schöner klingen zu lassen.

Und ich und er haben jetzt glaub ich nicht so viel Lust uns paar Stunden hinzusetzen um Stimmen zu üben ich glaube so wichtig ist ihm die Bigband nicht...

0
@GuitarMonkey

Okay, dann wird sich das irgendwann von selbst erledigen, wenn ihm das nicht wichtig ist. Dennoch solltest Du mit dem Lehrer sprechen ... wenn Du auch noch die Lust verlierst, dann ist das ja vielleicht auch nicht so gut für die Band. Du hast drei Möglichkeiten: aussitzen, Dich weiter ärgern oder zu agieren. Ich tendiere zu letzterem ... ärgern wollte ich persönlich mich nicht! Gruss

0

Gute einsteiger E-Gitarre?

Hallo,

spiele nun seit ca. 6 Monaten auf meiner aller ersten Gitarre, der Yamaha C-40 Konzertgitarre.

(https://www.amazon.de/gp/product/B003UGCUFE/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1)

Ich habe jedoch leider bemerkt, dass diese Konzertgitarren mehr für's zupfen und solche spanischen Melodien geeignet sind... Gerne spiele ich aber Chart- und Poplieder und würde deshalb gerne umsteigen auf eine schöne E-Gitarre, mit der das gut möglich ist. Habt ihr irgendwelche Vorschläge für mich? Preislich würde ich auch gerne erstmal auf dem Teppich bleiben und nicht über 140€ ausgeben... ein Verstärker muss ja auch noch gekauft werden. Ich bin noch relativ unerfahren und kann nur die Standartakkorde spielen (C,D,EM,G,AM,...) und 1-2 Barré-Akkorde...

Vielen Dank!

...zur Frage

Ibanez e-Gitarre mit tremolo-system

Ich habe mir eine e-gitarre von Ibanez gekauft. Jetzt habe ich aber bemerkt, dass sie ein Tremolo-system hat. Und 1. Weiß ich nicht wozu das gut ist, bzw. wie man damit spielt und 2. Habe ich gehört, dass es der größte Fehler ist, den man machen kann, wenn man sich als e-Gitarren Anfänger eine e-Gitarre mit diesem System holt.

Zum Umtauschen ist es nun zu spät, und weiter verkaufen will ich sie auch nicht unbedingt. Ich habe aber auch gelesen, dass jemand den selben Fehler gemacht hat und diesen "Tremolo-Hebel" erst mal so befestigt hat, dass nichts passieren kann und er nicht im Weg ist. Wie kann man das machen? Oder habt ihr andere Tipps?

(Ich spiele seit ca. 1 Jahr auf einer akkustik- Westerngitarre und kann die meisten Akkorde greifen und spielen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?