Schlechte Zähne trotz zähneputzen!

5 Antworten

Ich glaube eher, dass du dich seit deinem Unfall auf deine Zähne fixiert hast. Zähne sind von Natur aus nie völlig weiß. Sie haben eine natürliche Eigenfarbe, die durchaus bis ins Gelbe gehen kann. Das sind übrigens die Zähne, die am besten gegen Karies geschützt sind. Wenn du dich noch besser vor Karies schützen möchtest, dann benutze mehrmals die Woche Zahnseide oder Zahnband, mit letzterem kommst du leichter in die Zwischenräume.Zahnstein zu bekommen ist relativ normal, zweimal im Jahr sollte man eine professionelle Zahnreinigung machen lassen, da wird der entfernt.

Von Schmirgelpasten und Bleaching solltest du die Finger lassen, dass ruiniert den Zahnschmelz

Danke sehr das ha mir wirklich geholfen

0

Also wie hier erwähnt das es auch erblich bedingt sein kann stimmt nicht! Natürlich kann es begünstigen aber alleine deine Pflege und die Ernährungsgewohnheiten sind ausschlaggebend für Karies! Ich will nicht sagen das du schlecht putzt aber mit Sicherheit gibt es etwas zu optimieren damit du eben keine Karies mehr bekommst aber das muss individuell auf dich eingestellt werden indem man die richtige Zahnpasta, Zwischenraumpflegen und auch mal event. eine Ernährungsanamnese macht, hier kannst du dich an die Zmp deines Vertrauens wenden sie wird dich richtig einstellen können. Zu den Verfärbungen diese können dadurch entstanden sein das event. der Zahnnerv nach dem Unfall abgestorben ist oder durch vorher schon gemachte Wurzelbehandlungen kommt auf die Verfärbung an wie sehen diese denn aus? Lg

Dunkel gelb Bisl. Orangefarbig

0

Dunkel gelb Bisl. Orangefarbig

0

Rede mit dem Zahnarzt darüber, denn ein solcher Fall kann dein Gebiss auf Dauer schädigen.

Ich hoffe, es ist dafür noch nicht zu spät. Helfen könnte auch Elmex Geleé, eine mit Flour versetzte Paste, die du einmal wöchentlich auf die Zähne schmieren kannst. Hilft zwar nicht für WEISSERE, dafür aber für GESÜNDERE Zähne. Wenn die Wurzeln wirklich zerstört sind, ist das jedoch wirklich eine Sache für einen Fachmann.

Mein Hund bekommt immer Zahnstein

Halloo :)

Also vor 6Monaten wurden die Zähne von meinem Hund vor Zahnstein befreit... Meine Tierärztin meint ich soll die Zähne anfangen zu putzen um den Zahnstein zu vermeiden. Wenn ich erhlich bin mache ich das nicht immer mit dem putzen nur manchmal dafür bekommt er harte sachen zu kauen -> getrocknetes Brot,Ochsenziemer,Kauknochen und so weiter...trozdem kommt der Zahnstein trotz putzen und harte Sachen kauen.. Ich weiß nicht mehr weiter...Als die Zähne saniert wurden sind war der Zahnstein weg nur ein paar Zähne waren noch gelb verfärbt aber es war kein Zahnstein... Ich will auch nicht jedes Jahr meinem armen Hund unter Narkose haben... Ich hoffe jemand kann mir und mein Hund helfen ;)

Zur Info mein Hund ist ein Dackel und 7Jahre alt :) und er hatte das erste mal Zahnstein mit 6 Jahren...und es wurde erst vor einem halben Jahr entfernt und ein Zahn gezogen,..

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Paradontitis, Diabetes und Hashimoto, hilft eine Zahnentfernung?

Liebe GuteFrage-Leser, ich habe hier seit einigen Jahren ein Problem. Seit gut 35 Jahren habe ich Paradontitis, wohl vererbt, bzw. erblich vorbelastet. Nun habe ich seit ca. 10 Jahren Hashimoto und Diabetes Typ II. Trotz Paradontitis-Behandlung habe ich Zahntaschen von 8-10 mm. Die vorderen Schneidezähne mussten letztesJahr entfernt werden - hier bekam ich eine Spange mit 3.ten. Soweit so gut. Habe schon einige Zähne weniger die mit Zahnersatz ausgeglichen wurden. Nun habe ich oben rechts und links an den Zähnen 4 und 5 - Kronen, die natürlich weit vom Zahnfleisch entfernt sind. Durch Wurzelbehandlungen ist ein Zahn schwarz. Mein Kieferknochen ist schon ziemlich abgebaut. Ich habe mit meinem Zahnarzt gesprochen, ob er nicht die Zähne 4 & 5 auch entfernen und mit Zahnersatz versorgen kann, da ich natürlich an den oberen Schneidezähnen keine Entzündungen mehr habe. Er sagt, das er das nicht macht und hat weiße Füllungen um die betroffenen Zähne gemacht - Fazit -nach einem Tag waren die Füllungen weg. Somit kann ich die Spangen nicht enger biegen lassen, da ich dann die Zähne nicht mehr raus machen kann. Somit sitzen sie auch nicht richtig. Aufgrund dieses Problems habe ich ständige Entzündungen -Blutsenkung zwischen 30 und 50 und auch mein Diabetes (insulinpflichtig) kann nicht eingestellt werden. Mir wurde im September ein Neurinom aus dem LWK1 entfernt - hier hatte ich durch Kortisongabe einen Zuckerwert von 400. Danach hatte ich noch einen Hörsturz, ebenfalls mit Kortison, Somit würde ich doch annehmen, das sobald die Zähne entfernt sind, eine deutliche Besserung eintritt. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften und keine Belehrungen, denn Zahnpflege findet natürlich statt, ebenso Zahnseide und Zahnspülungen - schlechte Zähne, trotz guter Pflege sind bei uns in der Familie normal, Was kann ich machen??? Danke im voraus

...zur Frage

was aknn man tun, wenn sich die Zähne beim Verzehr von Lakritze dunkel verfärben?

Ich habe die dumme Angewohnheit (Sucht), den ganzen Tag Lakritze zu lutschen. Dadurch verfärben sich die Zähne, trotz putzen, recht dunkel. Kennt jemand ein Mittel, um diese Verfärbung zu entfernen? Normales Zähne putzen hilft da nicht.

...zur Frage

Kann ich trotz Zahnstein zähne aufhellen mit aufhellungsgel?

Habe gestern ein Zahnstein bekommen (Glitzerstein auf den Zahn) vom Zahnarzt, hatte mir an dem Tag aber noch aufhellungsgel für 30€ gekauft und darf ich das trotzdem machen oder würde das den Zahnstein ab machen ?

...zur Frage

Zahnsteinreinigung und Zahnreinigung Kosten?

Eins vorneweg

ich habe noch nie Probleme mit den zähnen im leben gehabt. Ich scheine gute zähne zu haben, was daran liegt, dass ich nie gesüsste Getränke zu mir nehme und noch nie im leben geraucht habe oder so

Nun habe ich aber im letzten Jahr festgestellt, dass ich Zahnstein habe.

Alles schön und gut. Dieser Zahnstein und noch etwas Dreck an den Zähnen, die ich normal nicht sehen würde, wurden vom Arzt in 20 Minuten entfernt

danach sah es wirklich sehr schön aus. So weisse Zähne. Und alles an Zahnstein und dreck waren weg

das war im Januar

nun haben wir bekanntlich September und ich habe leider wieder etwas Zahnstein und Dreck bekommen.

Natürlich muss ich betonen dass ich kein Kind bin und meine Zähne pflege. Ich habe dennoch etwas gelernt. Meine zähne haben kaum Zahnstein und kaum dreck. Aber halt schon etwas.

Das möchte ich nun wegmachen lassen.

Nun habe ich gehört, dass die Krankenkasse 1 mal im Jahr etwas erstattet

und nun wenn ich jetzt noch mal zum Arzt gehe wieviel könnte das etwa kosten ?

Ich habe oft gelesen, dass man vergleichen muss, aber keiner der Ärzte gibt vorher Auskunft darüber, was so eine Reinigung kostet

Zahnstein und zahnreinigung das sind die dinge die ich im moment machen lassen will

was wird mich das etwa kosten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?