'schlechte' pille leanova? hormonfreie verhütung als alternative?

9 Antworten

  • Leanova ist eine empfehlenswerte Pille mit den etablierten Wirkstoff Levonorgestrel als Gestagenkomponente. Diese Generation ist die meines Erachtens nach beste der Mikropille. Du kannst sie unbesorgt einnehmen.
  • Bitte höre nicht so viel auf irgendwelche Jammereien aus Internetforen. Wer dort schreibst, hat sie nicht vertragen, denn niemand meldet sich in so einem Forum, der sie gut verträgt. Nur weniger Prozent der Frauen haben Probleme mit der Mikropille, Millionen Frauen verhüten damit erfolgreich und ohne signifikante Nebenwirkungen.
  • Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de

Vielen vielen Dank für die Antwort :)

1

Also ich persönlich kann dir die Kupferkette sehr empfehlen, verwende sie schon seit über einem jahr und bin sehr zufrieden. Die kette ist eine Neuentwicklung der herkömmlichen Spirale und wird gerade für junge Mädchen, die ohne Hormone verhüten möchten sehr empfohlen.

Die Kette hat viele Vorteile gegenüber der Spirale - weniger starke blutungen, weniger Nebenwirkungen, keine Probleme mit der Passform --> daher keine Bauch und Rückenschmerzen wie man es oft bei der Spirale mitbekommt. Sie ist besonders für junge Frauen geeignet (sie beeinflusst den späteren Kinderwunsch nicht!!!) Ich finde eine Langzeitverhütungsmethode ohne Hormone ist das richtige für mich. Wirkt für 5 Jahre, ohne Hormone, Pearl Index liegt bei 0,1-0,5 also sehr sicher, und du kannst sie nicht vergessen oder Anwendungsfehler begehen. Die Einlage hat weh getan....aber es ist wirklich auszuhalten....das ganze war nach 10 Minuten (inklusive Ultraschall und Voruntersuchung) schon vorüber....und dannach hatte ich ein bisschen Bauchweh....wie bei der Periode auch. Ich finde dafür dass man dann 5 Jahre keine Sorgen mehr mit der Verhütung hat, kann man da mal kurz die Zähne zusammenbeißen....aber auch hier gilt: für jede Frau scheint es anders zu sein....ich wollte danach im Bett liegen und eine Freundin von mir ist danach direkt shoppen gegangen ;) ....wenn du große angst vor Schmerzen hast, einfach mit deinem GyneFix arzt abklären, er wird geeignete Maßnahmen ergreifen können. http://www.verhueten-gynefix.de/gynefix-aerzteliste/gynefix-arzte.php

Ich habe übrigens über 5 verschiedene Pillenpräparate versucht und auch den Nuvaring und das Pflaster und ich kann dir dazu nur sagen: Einmal Hormone nicht vertragen - nie vertragen - und das habe ich bis jetzt auch bei vieler meiner Freundinnen so erlebt. Ich würde mit nichts anderem hormonellen rumexperimentieren.

was heißt genau aus der 1. 2. 3. generation? die pille ist total sicher, ich würd mir da nicht so einen kopf machen. also klar ist es gut das ganze kritisch zu beäugen, aber jeder körper reagiert anders. ich nehme eine pille die schon 3 freundinnen abgesetzt habrn, weil sie davon unglaublich zugenommrn haben. ich hab das gar nicht. meine brüste sind ein klein wenig größer geworden und sonst merk ich davon gar nichts. also erstmal ein bis zwei monate nehmen und schauen, und zur not dann wechseln. bringt zwar die hormone etwas durcheinander aber dann hast du eine die echt passt.

also bei den pillen aus der 3. und 4. generation ist das thromboserisiko noch höher als bei der 1. und 2. ja das hatte ich echt bei der pille danach :o ich hab nur horrorgeschichten gelesen, letztendlich musste ich sie nehmen - und ich hatte rein gar keine nebenwirkungen :o

1
@CaroCornflake

siehst du. es ist leider meistens so, dass erfahrungberichte nur von leuten geschrieben werden, die unzufrieden sind. die die sie gut finden nehmen sie meistens nur und sind glücklich. die die probleme damit haben wollen es öffentlich kundtun. dabei sind höchstwahrscheinlich viel mehr leute zufrieden als es im internet oder sonstwo angegeben ist. du solltest dich einfach mal selbst überzeugen :)

0

Hormonfreie Alternative ist möglich, wenn man Konsequent genug ist - und wenn man seinem Körper die Möglichkeit gibt, seinen eigenen Hormonhaushalt zu entwickeln, was heutzutage die Ausnahme ist, ist es auch sehr sicher.

Na endlich jemand, der das genauso sieht wie ich.! Danke

0

Wieso werden dir Kondome auf Dauer unsicher? Begründe das mal bitte. Das ist das beste, einfachste und nebenwirkungfreieste Verhütungsmittel was es gibt.

Hormonfrei sind dann noch Spiralen, Kupferkette, Diaphragma, nfp bzw. sensiplan.

Was möchtest Du wissen?