Schlechte Noten, Spielsucht

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du in den Computerspielen so gut bist das du damit später Geld verdienen kannst, weiter so! Wenn nicht, muss ich wohl ernsthaft weiterschreiben: Rede mal mit deinem Vater, und frage ihn was er machen würde. Versuche dir ein persönliches PC-Verbot aufzustellen. Ich weiß das ist hart, aber dein Vater kann dir dabei bestimmt helfen. Vlt gibst du ihm mal auf die Arbeit oder so deine Maus mit, sodass du nur noch zu begrenzten Zeiten spielen kannst. LG und viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :-)

eine Möglichkeit gib es. Du sagst ja selber das es nicht mehr so weiter gehen kann, (mein vollstes Verständnis) dann such seinen Vater auf und Rede mit ibn darüber. Zusammen wendet ihr an einer Pro Familia stütze. Diese sind unter anderen auch dafür da um Familien (auch mit suchthintergrund) zu helfen. Diese Hilfe sind für allgemein Familien kostenlos. Dort wird beredet wie es weiter geht unter anderen auch die Verarbeitung der trennung. Dein Vater wird wohl dein Rechner abbauen und du wirst dich für deine Schule bemühen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Was hast du vom spielen?
  2. Rechne dir aus wie viele Stunden du höchstwahrscheinlich mit spielen verbracht hast (schätz es ungefähr)
  3. Überlege dir gut ob du dir mit der Zeit die du für das spielen etc. vergeudet hast, dir etwas sinnvolles gebracht hat.

Ich hab auch schon sehr früh angefangen zu spielen und wurde hin und wieder mal nach etwas süchtig. Nur inzwischen denke ich mir einfach. War es das Wert? Hat es mir was gebracht?

In der Zeit wo ich nur dumm rumsaß hätte ich arbeiten können und ein bisschen dazuverdienen und bisschen feiern gehen oder ich hätte mit meinen Freunden draußen etwas unternehmen können. Etwas für meine Gesundheit tun und Sport treiben.

Das du die Schule vernachlässigst ist wirklich Mies. Ich weiß die Lust zum lernen fehlt, aber du solltest es trotzdem tun. Denn mir macht es zum Beispiel mehr Spaß gute Noten zu schreiben als zu spielen :D

Versuch dir einfach ein besseres Hobby zu suchen. Ich treibe z.B. sehr viel Sport und es macht mir viel viel mehr spaß als Videogames etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja 3 Stunden hält sich noch in grenzen aber 6 Stunden wäre schon sehr viel allerdings nicht süchtig (jeder definiert "Sucht" anders). Schei* einfach auf das Spiel und treff dich mit Kumpels und lern was mehr ;) Das was du geschrieben hast hört sich noch nicht über dramatisch an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es denn wirklich eine Sucht? Könntest du denn 1-2 Tage ohne PC auskommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Transporter58 23.03.2014, 21:02

Ich muss mindestens 3std am Tag spielen sonst geh ich sozusagen innerlich kapput

0
Herology 23.03.2014, 21:05
@Transporter58

Ohh das tut mir aber leid für dich... Dann musst du versuchen, Stück für Stück damit aufzuhören, soll heißen, nehme die vor, im März maximal 3Std am Tag zu spielen, dann im April nur noch 2Std am Tag und so weiter.

0
LucaK 23.03.2014, 21:05
@Transporter58

Hm okay das ist wirklich schon eine Sucht bei mir ist es so ich spiele auch sehr lange am Tag Pc allerdings kann ich auch anderes machen z.B wenn mich ein Kumpel fragt ob wir Fahrrad fahren wollen dann mach ich meistens auch. Red doch mal mit deinem Vater oder so drüber

0

Was möchtest Du wissen?