Schlechte Noten im Bewerbungszeugniss?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit dem jetzigen Zeugnis kannst Du es vergessen.

Aber mit FAulheit kannst Du auch - ohne Witz - jede Ausbildung vergessen. In der Schule wird Dir noch einigermaßen der Popo hinterhergetragen. In der Ausbildung musst Du dich selbst organisieren. Da sagt kein Lehrer mehr "Wo ist denn deine fehlende HAusaufgabe?" Da folgt die Note und fertig.

Ich würde auch sagen: Fachoberschule und dort schon mal mächtig auf den Hosenboden setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 18:54

Okay danke für deine Antwort, mir wird der ernst der Lage klar - ohne lernen wird das nichts, nicht wie all die Jahre zuvor.

0
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 19:14

Ich bin ja nicht dumm nur weil ich wenig Schulinteresse zeige, ich kann mich anständig artikulieren auch mit einer 4 in Deutsch.. Gerade in meinem Alter (16) gibt es interessantere Dinge als Schule, und es ist auch nicht so leicht sich auf die Schule zu konzentriert wenn man die letzten 5 Jahre garnichts dafür gemacht hat.. .. ich weiß auch das es keine Ausrede ist und ich mit meiner jetzigen Arbeitsmoral nicht weit komme. Mir wird eben in den letzten Wochen einiges klar was die Schule angeht. Ich muss einfach was machen. Ich hoffe einfach das noch nichts verloren ist. Ich denke du verstehst mich da du ja viel mit Jugendlichen zutun hast. :^) LG

0
Kommentar von nastynut28
11.01.2016, 19:22

Ja aber dich gut artikulieren zu können bringt dir leider nicht viel in deiner Bewerbung! Da zählen die Noten, kein Chef sagt: "hm er hat nur 5en...aber ich gucke mal wie er sich artikuliert." Die sehen 5en auf dem Zeugnis und werfen das Ding anschließend in den Müll weil es 1000 andere Bewerber mit 3en und 2en gibt. Streng dich an, dann packst du's.

0
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 19:31

Ich komme aus Bayern - Oberfranken. Soweit ich das mitbekomme sieht es in allgemeinen ziemlich gut aus vorallem für Handwerkliche Berufe - die ich aber ungerne anstreben möchte. Freiwillige Praktikas hab ich bereits 3 gemacht (1 Pflicht in der 9. Klasse) alle im Büro Bereich (Versicherung etc). Bei einer Firma die sich um Versicherungen und Finanzmanagemend kümmert habe ich nach dem Praktikum ein schreiben erhalten in dem steht 'ich sollte sie bei meinen Bewerbungen nicht auslassen'. Ist das so ein Standart Satz oder vergrößert das meine Chancen bei der Firma? bei dieser Firma hat es mir auch gut gefallen alle freundlich und gutes Arbeitsklima. Und meine Eltern kennen den Chef des Unternehmens gut weshalb ich da auch ein Praktikum gemacht habe

0

Mit einem schlechten Zeugnis und einem schlechten Realschulabschluss wirst du im kaufmännischen Bereich keine Chance haben. Da brauchst du zusätzlich noch eine Fachoberschule für Wirtschaft - minimum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 18:52

An meinen 9. Klassnoten kann ich jetzt nicht mehr so viel dran rütteln.. wie sehen meine Chancen aus wenn ich einen guten Realschulabschluss schaffe und ein schlechtes 9. Klasszeugniss habe? Natürlich dann ggbf. eine Fachoberschule besuche.

0
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 19:00

Ja ich weiß das ich kontraproduktive Einstellung gegen Schule habe, mir geht es nur darum das ich für bspw. Bankausbildungen mich mit meinem Halbjahreszeugniss bewerben müsste - hab ich mir verbaut ist mir bewusst. ich weiß das meine jetzige Arbeitsmoral für den Ars** ist und wenn ich nichts dran änder es zu nichts führt.....

0
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 19:06

Sorry das ich das so sage, aber ich glaube langsam du hast wenig Ahnung von aktueller Thematik, ich hab darüber schon lange mit meinem Berufsberater geredet.

0

Die Fos machen dann ist das jetzige Zeugnis nicht schlimm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeBlvck
11.01.2016, 18:50

Die Fos soll schwerer sein als die Realschule wenn ich richtig informiert bin, ob ich dann dafür der richtige bin.

0

Was möchtest Du wissen?