Schlechte Noten ---- Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also kündigen kann man dir nicht wenn du lernst und dann trotzdem schlechte noten schreibst. anderst würde es aussehen, wen du einfach auf der faulen haut liegen bleibst und nichts für die schule tust.

infomier dich doch mal an deiner schule, ob es dort nachhilfe unterricht gibt. kannst aber auch mal bei der agentur für arbeit dich erkundigen was man da machen kann. also ich mache zum beispiel eine ausbildung zur kauffrau im einzelhandel und mein unternehmen würde mir gesetz dem falle ich schreibe schlechte noten helfen, dass ich mich verbessere ;)

wünsch dir viel erfolg für deine ausbildung ;) halt die ohren steif

Hallo!

Man kann Lehrjahre wiederholen, aber das man nicht versetzt wird habe ich nicht mitbekommen, war wenn das bei uns so war freiwillig.

Was machst du denn beruflich?

Vielleicht kann dir dein Ausbilder ja ein bisschen helfen beim Lernen, schließlich müssen Praxis und Theorie ineinander übergehen, auch wenn viele Ausbilder das nicht gerne hören ;)

Kündigen kann er dich auf gar keinen Fall deswegen, da mache dir keine Sorgen, schlechte Noten sind kein Kündigungsgrund, solange du nicht dem Unterricht fernbleibst und es andere Gründe als deine Lernschwierigkeiten hat.

Vielleicht gibt es ja auch noch zusätzlich Kurse/Seminare in den Gebieten (wie gesagt, keine Ahnung was du beruflich machst ;) ) oder ihr könntet in der Schule Lerngruppen bilden. Du könntest auch deine Lehrer fragen ob sie einen Tipp haben oder zusätzliches Material für dich

Was möchtest Du wissen?