Schlechte Körperhaltung (Hohlkreuz) [mitBild]?

Hohlkreuz.. ? - (hohlkreuz, Körperhaltung)

3 Antworten

Hallo !! Primär ist es da natürlich wichtig dass Du gut trainierte Rumpfmuskeln hast. Rumpfmuskulatur ist eine Sammelbezeichnung für die Muskelgruppen des Thorax, des Rückens und der Bauchwand. Eine Seite isoliert zu betrachten ist sinnlos.

Was Du dafür tun kannst? Trainieren natürlich.

    Klimmzüge. Sie trainieren den oberen Rücken.

    Kniebeugen. Sie trainieren auch den "Großen Gesäßmuskel". Musculus gluta(a)eus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. Er stabilisiert den Rumpf in Kombination mit :

    Sit-ups und oder Crunches, sie stärken die Bauchmuskeln.

Es ist immer wichtig den Rumpf beidseitig zu trainieren um muskuläre Dysbalancen zu vermeiden.

Aber bitte vorher mit dem Arzt abklären, alles Gute

Das hatte ich auch. Schwimmen hilft. 

2x die Woche ins Hallenbad und 1000m schwimmen. Die Haltung korrigiert sich. 

Also am allerbesten wäre schwimmen, 2 mal die Woche für eine Stunde reicht locker aus. 

Dicke arme durch sport?

Hallo zusammen! Mir ist aufgefallen das ich ziemlich dicke arme hab und das liegt wahrscheinlich daran das ich bis ende 2016 n halbes jahr kraftsport mit Fokus auf den armen Gemacht hab (die waren damals total schwach). Aber ich bin total unzufrieden! Sie sehen richtig dicke aus obwohl das eigentlich nur Muskeln sind. ...also weiß jemand, wie man Muskeln kleiner machen kann...bzw. wie ich das wieder ändern kann?

...zur Frage

Einlagen bei Skoliose?

Ich war vor ca. 2 Jahren bei einem Orthopäden, der Skoiliose diagnostizierte. Allerdings wechselte ich dann meinen Orthopäden, da ich mit meinen vorherigen nicht zufrieden war. Dieser stellte einen Beckenschiefstand, Morbus Scheuermann und ebenfalls Skoliose fest. Außerdem habe ich ein starkes Hohlkreuz. Die Skoiliose, meinte er, würde wohl durch den Beckenschiefstand ausgelöst werden. Mir wurde eine 3D Vermessung empfohlen (selbst bezahlt für 112 Euro), die ich dann auch gemacht hab. Daraufhin bekam ich durchgehende Einlagen, die ich jeden Tag tragen sollte. Alle 3 Monate sollte ich dann wieder zur Vermessung kommen, um den neusten Stand zu untersuchen (dabei musste ich natürlich nicht jedes Mal diesen Betrag von 112 Euro zahlen, der war nämlich nur einmalig). Ich war dann aber erst nach 6 Monaten wieder beim Orthopäden, da ich den Termin versäumte und sie mir erst 3 Monate später einen neuen geben konnten. Die Einlagen trug ich trotzdem. Am Anfang zwar nicht regelmäßig, dann aber schon. Nun war ich letzten Monat wieder zur Vermessung dort und mein Orthopäde sagte mir, dass es sich ein wenig verschlimmert hätte, dies aber daran läge, dass ich sie zu Beginn nicht regelmäßig trug. Meine Frage wäre jetzt, ob das mit den Einlagen wirklich etwas bringt oder alles nur verschlimmert? Ich habe mich schon im Internet etwas informiert und oft gelesen, dass das mit den Einlagen völliger Quatsch sei. Ich habe seit ungefähr 1 einhalb Monaten Übungen gemacht, die mein Hohlkreuz extrem verbessert haben und angeblich gäbe es auch Übungen, mit denen man den Beckenschiefstand verbessern könnte. Zu dem Morbus Scheuermann meinte er nur, dass dieser sich noch von selbst wieder richten würde, da ich noch im Wachstum bin (bin 15 Jahre). Stimmt das? Wie gesagt, da ich noch relativ jung bin, kann ich noch viel verändern. Sowohl zum Guten, als auch zum Schlechten. Ich möchte nicht, dass es schlimmer wird. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was kann man tun gegen ein Hohlkreuz?

Hallo, ich habe eigentlich schon immer ein sehr ausgeprägtes Hohlkreuz und das sieht nicht nur hässlich aus sondern ich bekomme dadurch, wenn ich mal länger stehe, ziemlich krasse Rückenschmerzen im Steißbeinbereich. Als ich mal eine zeitlang reiten war hat dies sich etwas verbessert. Da ich aber leider wegen Allergien nicht mehr reiten gehen darf, ist es wieder so geworden wie vorher oder vielleicht sogar schlimmer :( Kann man dies vielleicht noch mit anderen Sportarten wegmachen oder vielleicht bei einem Orthopäden oder so ? Habt ihr da schon was von gehört, dass man es wegmachen kann ?

...zur Frage

höllische schmerzen. Arzt schickt mich weg wegen "keine Termine" darf der das?

Ich habe seit ein paar Wochen leichte schmerzen in den armen. Heute morgen war es so schlimm dass ich bei jeder Bewegung der arme vor Schmerz schreien musste. Ich bin daraufhin zum Unfallarzt/Chirurg. Der sagte dafür wäre er nicht zuständig, ich müsste damit zum Orthopäden. Ich war bei allen 4 Orthopäden in der Stadt Alle haben gesagt, dass ich vor November/September keinen Termin haben kann und wieder gehen solle. Dürfen die das? Und was mach ich jetzt? Damit geht man ja schließlich auch nicht in die Notaufnahme?

...zur Frage

Kann man trotz Hohlkreuz ohne Schmerzen und ohne Gesundheitlichen Probleme leben?

Hey Liebe Community

Bin seit 2 Monaten schon 16 Jahre alt. Also noch im Wachstum.

Habe auch ein SEHR ausgeprägtes Hohlkreuz. Mir ist schon klar , dass ich nie in meinem Leben eine richtige Gesunde Körperhaltung haben werde. Dies ist für mich kein Problem.

Mein Problem ist :

Ich habe , wenn ich viel stehe oder viel sitze schmerzen. -.-

Kann ich diese Schmerzen irgendwie beseitigen durch Training ?

Trainiere nun schon seit 2 Monaten im Fitnessstudio und mache auch Krankengymnastik. War auch schon beim Arzt und beim Orthopäden etc.

Also meine Frage :

Ist es möglich ein Hohlkreuz zu haben , aber OHNE beschwerden !!! Auch im späterem Alter .... Hohlkreuz , aber keine Schmerzen.

Sodass es nur noch ein optisches "Problem" wird.

mfg

...zur Frage

Stechende Kopfschmerzen, Arme und beine schmerzen?

Guten Tag,

Ich bin 25 Jahre alt und habe seit 4 Monaten ungefähr schmerzen an den Beinen, Armen und Kopfschmerzen. Gelegentlich auch mit Kibbeln, leichtes Taubheitsgefühl. Die Kopfschmerzen sind jeden Tag unterschiedlich, mal sind die stechend mal drückend. Ich habe auch während ich Kopfschmerzen habe auch schmerzen ihm Hals, es fühlt sich brennend an. Heute ist wieder so ein Tag, wo die Kopfschmerzen permanent stechend da sind, mit der Angst auf einen Schlaganfall. Beim Orthopäden war ich bereits und wurde geröntgt. Der Facharzt meinte das ich eine leichte Skoliose.

Aufgrund der Unklarheiten hat mich dann der Hausarzt zum Neurologen geschickt.Der Termin ist leider erst am 16 April. Jede tag, fühlt sich wie ein Albtraum voller schmerzen an. Es ist so schwer so lange durchzuhalten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?