Schlechte Internetverbindung bei Telekom?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi RandomJonas,

gerne möchte ich mich hier auch noch einmal zu Wort melden.

Wie Styler9000 schon schrieb, muss man mehrere Sachen betrachten. Bei Ping Problemen haben wir keine Handhabe. Das hängt oft mit den Anwendungen zusammen und auf welche Server du zugreifst.

Hast du schon mal einen Traceroute durchgeführt? Dort kannst du dann sehen, wo der Ping plötzlich in die Höhe schnellt.

Auch kommt es darauf an, ob du eine LAN- oder WLAN-Verbindung nutzt. Über WLAN kommt es durchaus zu einem Geschwindigkeitsabfall. Da kann der Ping auch stark schwanken. Wenn dann auch noch andere das Internet nutzen, nehmen die Dinge ihren Lauf.

Um auszuschließen, dass ein Fehler an der Leitung besteht, müsstest du einmal die Werte per LAN im Routermenü direkt einmal auslesen. Die Geschwindigkeit sollte im Downstream zwischen 27,9 und 50 MBit/s liegen und im Upstream zwischen 2,7 und 10 MBit/s.

Wenn es nun z. B. zu kompletten Aussetzern über eine LAN-Verbindung kommt, dann wäre das etwas, was wir überprüfen müssen.

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Antwort von Googleblitz kann man eher wenig Beachtung schenken... es ist richtig das, dass System so läuft aber nur hausintern das heißt :

Wenn du in einem Mehrfamilienhaus wohnst wird dieses über ein Zentrales Internetkabel gespeist das heißt das alle Bewohner an einer Leitung hängen wo sowas durchaus passieren kann...

Aber :

Es kann auch andere Probleme haben zum Beispiel :

Bei einem Mehrfamilienhaus :

     => Über Ethernet (Lan)

- Leitungs Umstellung bei der Telekom zur zeit auf Glasfaser (häufigstes Problem).

- Deine Fritzbox oder was auch immer du hast hat Leistungsprobleme was bei veralteter Software oft der Fall ist...

- Dein Pc verbraucht im Hintergrund Internet z.B durch Dropbox/Google Chrome usw. einfach im Taskmanager unter Autostart diese Programme deaktivieren um sowas Grundlegend zu Verhindern (Pusht auch Pc Leistung)

- Andere Geräte in deinem Haus brauchen Leistung z.B durch Downloads (da die Leistung immer gerecht geteilt wird dies kann man auf der Oberfläche des Routers durch regelungen aändern dann geht erst dein PC vor allen anderen Geräten...

    => Über Wlan :

- Wenn du eine Fritzbox hast ist die Leistung bei Wlan auf 50% gedrosselt (von Werk aus bei anderen weiß ich es nicht genau) dann setze die in der Oberfläche hoch auf 100%)

- Viele Wlan Netzwerke in deiner Umgebung : Durch viele Wlan Netzwerke die auf 2,4 GHZ funken kommt es häufig zur Drosselung da sie sich gegenseitig stören neuere Boxen können auch auf 5 GHZ funken das netz ist noch relativ ungenutzt da nur wenige Leute die Vorzüge davon kennen :D

- > das mit der Prioriesierung von oben  funktioniert auch hier genauso wie mit dem Taskmanager

- ansonsten mal den anbieter anrufen der kann immer helfen :D z.B durch nen speedtest oder durch die auslastungsanalyse in der Umgebung

Ich hoffe ich konnte damit helfen

MFG

Styler9000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen möglichen Durchsatzverlust auf der Leitung kannst nichts machen.

Du hast eine bestimmte Geschwindigkeit garantiert, aber keine 50 Mbit/s, meistens 20 oder 30.

Den Datenverkehr teilst Dir mit denjenigen, die noch an diesem Kabel hängen, also vermutlich irgendwelche Nachbarn.

Es ist wahrscheinlich, dass zu bestimmten Zeiten viele der Nachbarn internetten, dann beicht der Durchsatz etwas ein.

Wenn also per WLAN ins Internet gehst, wechsle auf der Fritzbox manuell den Funkkanal, sobald der Datendurchsatz einbricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschwindigkeit hängt auch vom Traffic ab....ist wie auf der Autobahn...wenn viel los ist,gehts langsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?