Schlechte Falafel gegessen evtl?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mach dir mal da keine sorgen, es ist zwar ungewöhnlich, aber schlimmer wird es nicht werden. Geh zum Arzt, eine gute idee. Es könnte vielleicht sein, eine Reaktion des Körpers, das es viellleicht was nicht verkraftet hat sowas wie eine Allergie, gegen was aber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nicht nach Vergiftung, schon gar nicht durch Lebensmittel. Könnte eine Allergie sein, aber das kann nur ein Allergologe abklären, da man gegen so ziemlich alles allergisch sein kann. Wenn die Ursache im Falafel gewesen sein sollte, vielleicht gegen ein orientalisches Gewürz (Koriander, Cumin ...), das Du sonst nicht isst.

Aber wie gesagt: Klingt nicht danach, das das Falafel zu beanstanden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von captainmic
24.01.2013, 16:48

fieber als reaktion auf eine allergie?

so so.

0

Vielleicht einfach nur reiner Zufall. Womöglich hast Du Dich mit einer Krankheit (z. B. Masern) angesteckt, lange bevor Du den Falafel gegessen hast, und der Falafel war völlig in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gut möglich, daß für die Falafel oder auch in anderer Nahrung Mono Sodium Glutamat (MSG) verwendet wurde, was in Deutschland leider beliebig und bedenkenlos verwendet werden darf und das sogar in Baby-Nahrung.

MSG ist eigentlich so schlimm, daß man es schon fast als Nervengift bezeichnen kann. In den USA muß seit Jahren ein Restaurant auf die Karte schreiben, wenn MSG verwendet wird. so hat der Gast wenigstens die Möglichkeit zu sagen, "es tut mir leid aber hier kann ich nicht essen".

Vor noch ca. 20 Jahren wurde MSG nur in Chinesischen Restaurants verwendet, um deren geschmacklosen Soßen einen guten Geschmack zu verleihen. Heute wird in den Kochschulen und somit später in den Restaurants auch kaum noch gelernt, wie man mit Kräutern und Gewürzen ein Gericht schmakchaft macht, weil es angeblich viel zu teuer und aufwendig ist (totaler Quatsch!), zumindest wird es ihnen von der Industrie so eingeredet und MSG wird heute weit verbreitet angewendet, sogar in sogenannten "besseren" Restaurants.

Die Auswirkung von MSG kann fatal sein: Von allergischen Reaktionen bis hin zu Magenbeschwerden, Erbrechen, Durchfall usw. Wenn zuviel davon genommen, dann hat es vergleichbare Auswirkungen wie bei Nahrungsmittelvergiftung und diesen neumodernen Bakterien-Befall auf den Cruise-Schiffen. Es wird immer auf irgendwelche Bakterien geschoben, jedoch niemals auf chemische Vergiftung und schon gar nich auf MSG!

Hier ein Beispiel: Bekannte von mir, eine 10-köpfige Frauengruppe ging in ein feines Restaurant zum Esse. Jede der Gäste aß ein anderes Gericht. Am nächsten Morgen waren alle krank, mit Durchfall, Erbrechen und Magenbeschwerden! Die Küche des Restaurants ist sehr sauber! Eine Lebensmittelvergiftung kann es nicht gewesen sein. Nach einem Anruf und der Frage, ob MSG verwendet wird, wurde dies bestätigt. Vermutlich hat der Koch mal so richtig zugelangt und wollte die Gerichte besonders "schmackhaft" machen?!

Der absolute Hammer ist, daß MSG auch bedenkenlos in Fertig-Babynahrung verwendet werden darf. Viele Familien verwenden leider diese Gläschen-Fertignahrung etc. und wundern sich, warum deren Babys dauernd krank sind. Aber die Babynahrung ist ja soooo gesund!

Zurück zu Deinen Falafeln. Also MSG und es kann auch noch das Fett gewesen sein. Die meisten Kioske verwenden aus Kostengründen ein billiges raffiniertes Soja-Öl. Diverse Öle sind einfach Gift für den Körper. Die Entwicklung von Giftstoffen entsteht nicht dadurch, weil das Öl öfters benutzt wurde, sondern einfach weil es für eine hohe Erhitzung völlig ungeeignet ist und bevor es in den Verkauf kommt, ohnehin schon mindestens 5 mal erhitzt wurde durch das Herstellungsverfahren. Ein Öl welches so oft "gekocht" wurde, ist für den Körper nur schwer zu verarbeiten, weil jegliche DNA vernichtet wurde.

In Deutschland käme kein Kiosk auf die Idee, das wertvolle ungiftige Kokosnusfett, wie z.B. Palmin zu verwenden. Die Soja- und Rapsöl-Industrie erklärten doch, daß Kokosnußfette ja so ungesund seien! HAHAHAHAHA! Klar, müssen sie ja, sie wollen ja ihr scheußliches Öl verkaufen, besonders an die Gastronomie, die Massen-Hauptabnehmer.

Also entweder MSG oder Öl, eines von beiden oder sogar beides zusammen kann leicht der Auslöser für Deine allergische Reaktion gewesen sein. Das geht wieder vorbei! Keine Sorge! Aber achte in Zukunft darauf und frage auch mal ganz direkt, wenn Du irgend etwas bestellst, ob bei denen MSG verwendet wird, weil Du dagegen allergisch bist und einen epileptischen Schock bekommst. Du wirst mal sehen wie sie stutzen! Denn keiner will das Risiko auf sich nehmen! Das sollte übrigens vermehrt gemacht werden!

Vor allem sollte aufgehört werden, in der Gastronomie nach irgendwelchen dubiosen Bakterien zu suchen, wenn wieder mal eine Masse von Menschen erkrankt, sondern mal die Verwendung von MSG untersuchen! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
24.01.2013, 12:10

man kann die Glutamatgeschichte ja beliebig aufbauschen, aber erstens leben die Chinesen prima mit ziemlich großen Mengen davon, ich selber mag den Geschmack ausgesprochen gerne, und vor allem: in der arabischen Küche kommt es nun wirklich nicht vor. Da geht der Kreuzzug ins Leere ... ;-)

Und das mit den Ölen ist ja wohl erst recht eine Lachnummer...

1
Kommentar von TomBombadil2010
24.01.2013, 12:21

MSG ist eigentlich so schlimm, daß man es schon fast als Nervengift bezeichnen kann.

Unsinn. Glutamat ist eine Aminosäure, die auch völlig natürlich in allem proteinhaltigen Essen vorkommt. Das Natriumsalz MSG (Glutamat(-)Na(+)) dissoziiert in wässriger Lösung zur nativen Aminosäure und Natrium (beide Stoffe sind im Körper in großen Mengen vorhanden). Von "Nervengift" kann nicht die Rede sein, so ein Quatsch!

MSG wird heute weit verbreitet angewendet, sogar in sogenannten "besseren" Restaurants.

Und stell dir vor, es ist sogar in jedem Ei, Steak und Tofuwürschtel drin! Nicht als Salz, aber chemisch spielt das keine Rolle.

Ein Zuviel ist freilich niemals gut, und auch ich bin kein Freund übermäßig glutamat-versetzten Essens. Ich denke auch, dass tatsächlich tägliche Zufuhr von größeren Mengen Glutamat-Geschmacksverstärker ungesund sein könnte. Aber so eine Verteufelung, wie du sie hier betreibst, entbehrt jeglichen Fundaments.

Hier ein Beispiel: Bekannte von mir, eine 10-köpfige Frauengruppe ging in ein feines Restaurant zum Esse. Jede der Gäste aß ein anderes Gericht. Am nächsten Morgen waren alle krank, mit Durchfall, Erbrechen und Magenbeschwerden! Die Küche des Restaurants ist sehr sauber! Eine Lebensmittelvergiftung kann es nicht gewesen sein. Nach einem Anruf und der Frage, ob MSG verwendet wird, wurde dies bestätigt.

Daraus einen kausalen Zusammenhang zu zimmern ist einfach albern. In so einem Gericht sind Tausende von verschiedenen chemischen Verbindungen, und wahrscheinlich hatte deine Bekannte einfach eine Unverträglichkeit gegen eine der Zutaten (Sellerie, z.B., verursacht bei einigen Menschen Durchfall). Oder sie hatte sich die Finger nicht gewaschen. Oder der Koch hatte sich die Finger nicht gewaschen. (schauder)

es kann auch noch das Fett gewesen sein

Das könnte eher möglich sein, aber auch nur reine Spekulation.

Die Entwicklung von Giftstoffen entsteht nicht dadurch, weil das Öl öfters benutzt wurde

Doch, unter anderem dadurch. Oder dadurch, dass es zu hoch erhitzt wurde. Sojaöl ist wie du sagst tatsächlich kein zu empfehlendes Frittieröl. Aber es ist reine Spekulation, dass das hier tatsächlich verwendet wurde, und dass solche körperlichen Reaktionen wie die vom Fragesteller berichteten durch Sojaöl verursacht werden könnten kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Ein Öl welches so oft "gekocht" wurde, ist für den Körper nur schwer zu verarbeiten, weil jegliche DNA vernichtet wurde.

Das wiederum ist völliger Unsinn. Mit "DNA" hat das überhaupt nichts zu tun.

Vor allem sollte aufgehört werden, in der Gastronomie nach irgendwelchen dubiosen Bakterien zu suchen, wenn wieder mal eine Masse von Menschen erkrankt, sondern mal die Verwendung von MSG untersuchen!

MSG wurde bereits in vielen medizinischen Studien untersucht und es konnten bei gemäßigter Aufnahme keine schädlichen Effekte nachgewiesen werden.

1

koinzidenz. dein essen hat nichts mit deinen beschwerden zu tun, würde ich zunächst tippen. es sei denn, im essen waren Bakterien, welche sich direkt über deinen Magen/darm hergemacht haben. in diesem fall hättest du aber vorher darmbeschwerden, bevor du das fieber bekommst.

ein virus steht nicht zur debatte, da das fieber zu schnell eingetreten ist.

ein parasit kann es auch nicht sein, da das fieber dann erst viel später auftreten würde.

aber: es können Verunreinigungen im essen gewesen sein, die allerdings harmlos sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass man von schlechtem essen rote flecken bekommt.

es könnte höchsten sein, dass du gegen einen inhaltsstoff - vielleicht ein gewürz, allergisch reagierst.

aber ja, lieber vom arzt abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allergie kann es auch sein :) Das wird der Arzt aber sicher besser feststellen was es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint eine Allergie zu sein, warum auch immer. War das Essen scharf? Wenn die Falafel schlecht gewesen wären, hättest du eher Erbrechen und/oder Durchfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manna99
23.01.2013, 23:17

Ja scharf. aber ich esse sehr scharf ansonsten und auch viel Orientalisch. Zb Indisch auch...

0

Was möchtest Du wissen?