Schlechte Erfahrungen beim Verkauf von Altgold, Altsilber oder Zahngold gemacht?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Alles gut. War bei einer Scheideanstalt. 50%
Alles gut. War bei einem Goldaufkäufer. 50%
Fühle mich übervorteilt vom Goldschmied. 0%
Fühle mich übervorteilt vom Goldaufkäufer. 0%
Fühle mich übervorteilt von einer Scheideanstalt. 0%
Werde mich beim nächsten Mail intensiver informieren. 0%
Alles gut, war im lokalen Goldschmiedeatelier. 0%

2 Antworten

Man sollte zu verschiedenen Goldaufkäufern gehen und Vergleichen.

Ich habe 2 Tage lang verglichen im Internet, war bei drei Aufkäufern und habe ein paar Telefonate geführt.

Bei einem Schmuckstück 585 er Gold mit einem Gewicht von 66 Gramm gab es eine Differenz von über 500 €.

Musste zwar 60 Km weit fahren aber bei diesem Unterschied war das keine Frage ich wäre auch 200 km gefahren.

Von Verschicken rate ich ab, da habe ich schon viel schlechtes gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ACHTUNG SCHMUCK verkaufen

oder doch lieber A U K T I O N

So werden Sie umworben:

Fairer und seriöser Goldankauf,

Sie erhalten Höchstpreise ?

Glauben Sie das ?

Warum gibt es so wenige öffentlich bestellte und vereidigte Versteigerer ?

Der Gesetzgeber hat die Institution der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen / Versteigerer geschaffen, um der Allgemeinheit schlechthin Spezialwissen zur Verfügung zu stellen.

Somit soll die Bestellung nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, Publikum, Behörden und Gerichten die Möglichkeit geben, sich solcher Personen zu bedienen, die aufgrund behördlicher Überprüfung die Gewähr für Zuverlässigkeit und besonderer Sachkunde bieten und daher für bestimmte Sachgebiete als unparteiische Gutachter geeignet sind.

Stellen Sie sich bitte vor: Sie haben Ihren Schmuck für 1.000.-- € verkauft und müssen später feststellen, dass dieser in einer Auktion des wo möglichen Aufkäufer mehr als 10.000.--EURO erbringt ??

Was denken Sie !!!

Also, das beste, Sie gehen gleich zu einem vereidigten Versteigerer der IHK.

Dieser möchte, dass Sie den Höchstpreis erzielen.Vor einem Verkauf fragen Sie stets bei Ihrer Industrie -und Handelskammer oder Handwerkskammer nach einem öffentlich bestellten und vereidigten Versteigerer oder Sachverständigen.

Dann müssen Sie die geschilderte Erfahrung erst gar nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?