Schlechte Erfahrung Psychologin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Gefühl kenne ich nur zu gut, besonders das mit der unangenehmen Stille. Ich bin ebenfalls wegen Sozialer Phobie in Behandlung, allerdings schon etwas länger. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass diese Stille mir irgendwas bringen soll, aber sie führt bloß dazu, dass ich entweder wirklich nichts sage und es aussitze oder irgendwas völlig unwichtiges erzähle, weil ich mich furchtbar schäme und will, dass die Situation vorbei ist.

Ich bin mir selbst nicht sicher ob meiner überhaupt der richtige ist. Manchmal merke ich wie es mir hilft und manchmal wiederum gar nicht. Ich denke, das ist aber auch irgendwo normal, immerhin ist eine Therapie Arbeit an dir selbst. Dich kritisch hinterfragen.

Wenn du mit dieser Therapeutin aber einfach nicht warm wirst und dich permanent unwohl fühlst, dann würde ich dir dazu raten eine andere zu suchen, auch wenn du dazu etwas weiter wegfahren musst. Titel sagen nichts über die Sympathie aus und die ist bei einem Therapeuten auch wichtig. Natürlich sollt ihr keine Freunde werden, aber ein sicheres Gefühl sollte er oder sie dir schon geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thissucks 02.03.2016, 19:59

Danke für deine Antwort! :-)

0

Nimm noch einige Termine wahr. Denn meistens ist die ablehnung des Patienten am anfang der Therapie normal. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt leider nicht so viele gute Psychologen. 

Ich war auch bei verschiedenen - aber nur einer war wirklich gut und hat mir geholfen. Dafür bin ich ihm auf ewig dankbar. 

Wenn du kein gutes Gefühl bei ihr hast, beende die Sache. Das habe ich auch vor einem reichlichen Jahr gemacht. Der Therapeut hat von den 50 Minuten 45 Minuten lang erzählt, wie toll er ist und wie er seine Probleme in den Griff bekommen hat. Das hatte mir aber gar nicht geholfen. Deshalb war ich der Meinung, dass er nicht auf meine Kosten den Selbstdarsteller spielen soll. 

Und ich sah das als Erfolg für mich, dass ich es so einfach beenden konnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Druck deinen Text aus und wirft ihn ihr in den Briefkasten.

Alternativ - mitnehmen und in der Stunde lesen lassen.

Du sagst UNS hier deutlich was dich stört - das gehört aber zu deiner Therapeutin. Nur wenn du mit ihr redest und deine Wahrnehmung mitteilst kann sich was ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so schlechte Erfahrungen mit mir gemacht hast, dann such dir bitte ein andere weil so wird es bestimmt nicht besser 🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dich in Selbstbeherrschung zu verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thissucks 02.03.2016, 19:57

Falls dieser "Ratschlag" auf meine wiederkehrende Angst bezogen ist, kann ich nur sagen, dass das ein Ding der Unmöglichkeit ist. Einfach "abstellen" ist leider keine Option. 

Danke für diesen nicht besonders hilfreiche Ratschlag ;-)

0

Was möchtest Du wissen?