Schlechte Chancen für einen Ausbildungsplatz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bis August 2018 ist ja noch viel Zeit. Bis dahin solltest du alles daran setzen dich um Kurse, mögliche Weiter-/Fortbildungen zu bemühen die du bereits vor einer Ausbildung absolvieren kannst. Macht sich aufjedenfall besser im Lebenslauf als eine Lücke von mehr als einem Jahr die du nicht erklären kannst (psychische Probleme sind nun nicht das beste Verkaufsargument).

Mary684 23.02.2017, 14:44

Dazu müsste mir doch irgendwas vorschweben - ein bestimmter Bereich, in dem ich die Kurse mache :|

Ich weiß nur, dass Bürojobs etwas wären, womit ich mich anfreunden könnte. Ansonsten habe ich aber keine Vorstellungen, keine Wünsche

0

Meint ihr, ich habe eine Chance jemals einen Ausbildungsplatz zu bekommen?

-klar
Mit Anstrengung und Motivation ist das natürlich machbar

Was passiert, wenn mich verständlicher Weise keiner nimmt?
-naja das kann passieren
Dann geh an ner Tanke oder so arbeiten
Suche dann weiter nach Verbesserungsmöglichkeiten deiner Lage

Mary684 23.02.2017, 14:43

Stimmt, Tankstellen gibt es ja auch, und das überall. Naja, besser als nichts...

0
Dave0000 23.02.2017, 15:03

Ja tatsächlich

Du bist nicht die einzige und wirst auch nicht die letzte sein die in der s.hei..e des Lebens gewühlt hat

Nur nicht aufgeben

0

sieht schlecht aus...ehrenrunden ,Kind wie alt bist du denn?

Mary684 23.02.2017, 14:22

Ja, kommt bestimmt gut an, wenn ich nach 14 Jahren Schule einen eher schlechten Realschulabschluss habe - Achtung, Ironie. Habe nämlich auch in der Realschule ein Jahr wiederholt. Und eben drei leere Jahre auf einer Fachhochschule. Ich könnt heulen.
Ich bin 19 Jahre alt.

0
MKausK 23.02.2017, 14:28
@Mary684

engagier dich im kirchlichen Umfeld ehrenamtlich, Tafel oder so..dann hast du was gutes in der Biografie und knüpfst Kontakte, die dirvielleicht Lehre vermitteln können, bist noch nicht zu alt

0
Mary684 23.02.2017, 14:56
@MKausK

Daran hätte ich gar nicht gedacht... Aber wann könnte ich damit anfangen? Ich entbinde in 3-4 Wochen und habe dann ein Kind, welches voll abhängig von mir ist. Könnte ich es eventuell mit zu der Tafel nehmen? Soll ich da einfach mal anrufen und nachfragen?

1
MKausK 24.02.2017, 01:27
@Mary684

ja da geht bestimmt..... eine Aubldung als Erzieherin wäre optimal, denn dann könntest du neben andern Kindern auch deines betreuen, Denkmal in diese Richtung

0
Mary684 25.02.2017, 12:06
@MKausK

Habe leider aus Dummheit einen Eintrag im Führungszeugnis (BtM) und kann deswegen noch nicht in solch einem Bereich tätig werden. Außerdem habe ich gehört, dass man sehr schwer eine Arbeit findet, wenn man als Erzieher eine Ausbildung macht

0

Was möchtest Du wissen?