Schlecht wenn man 1x Shisha rauchen geht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frage. Ist das Rauchen aus dem Gesichtspunkt des Islams verboten? Wenn ja, warum rauchen dann Araber und andere Moslems?

Antwort. Das Tabakrauchen ist aus dem Gesichtspunkt der muslimischen Kanons verboten. Hier sind einige Gründe dafür:

  1. Tabakrauchen gehört zu den Handlungen, die eine Abhängigkeit hervorrufen, deswegen wird es in das Verzeichnis der direkten koranischen Verbote eingeschlossen: „...er [der Gesandte Gottes] verbietet ihnen [der Offenbarung vom Schöpfer gemäss] das Böse [das Schlechte, das Bösartige, das Üble, das Abscheuliche – alles, was durch ihre Vorbedingungen, ihre Umstände und ihre Folgen schadet]...“ (siehe, den Heiligen Koran, 7:157).

  2. Das Rauchen ist nicht nur bloß eine nutzlose, sondern auch eine krankheitserregende Tat. Es wird in einer jeglichen Gesellschaft als „eine üble Gewohnheit” qualifiziert. Der Prophet Muhammad sagte: „[Im Islam] hat das Zufügen des Schadens, des Nachteils und die Ausübung der Schädigungstätigkeit keinen Platz”.[1] Das heißt das Zufügen des Schadens sich selber und anderen mittels des Rauchens ist den Normen der muslimischen Moral und der muslimischen Sittlichkeit fremd.

  3. Das Rauchen zerstört den menschlichen Organismus und vernichtet ihn allmählich. In der Letzten Schrift ist gesagt: „...tötet euch nicht! Wahrhaftig Allah verfährt barmherzig mit euch [Er verschenkt euch mit Seiner Gnade unzählige Güter, aber Er wird am Tag der Abrechnung mit Seiner Gerechtigkeit fragen, wie sie ausgenutzt wurden]”. (siehe, den Heiligen Koran, 4:29).

  4. Der Raucher gibt materielle Mittel für etwas aus, was sowohl ihm als auch seiner Umgebung schädlich ist. Im Heiligen Koran ist gesagt: „...sei nicht verschwenderisch [verbrauche Güter nicht sinnlos]. Denn die Verschwender [diejenigen, die ihr Einkommen und Gottesgaben ohne entsprechenden Nutzen leichtsinnig ausgeben, geschweige diejenigen, die etwas ausgeben, was für sie selber und für andere schädlich ist] sind Brüder der Satane [sind ihre Seelenfreunde ihren Geisten und ihren Taten nach], und [der von Gott für Ewigkeit verfluchte] Satan war undankbar gegen seinen Herrn. [Zu solch einer Eigenschaft nähern sich auch diejenigen, die sich mit ihm verbrüdert haben]“. (siehe, den Heiligen Koran, 17:26-27).

In der Heiligen Schrift wird es zweimal betont: „...seid nicht verschwenderisch [gibt nicht dafür aus, was vergeblich ist und um so mehr was schädlich ist]! Wahrlich, Er liebt diejenigen nicht, die nicht maßhalten [die Nichtliebe des Schöpfers kann sich für einen Menschen durch unerwartete Probleme, durch im Alltag oder auf der Arbeit unerwartete Ausgaben, durch Krisen, durch Krankheiten, durch Anfälle äußern. Menschen verwundern sich manchmal über das Erscheinen von unerwarteten Problemen, obwohl sie daran selber schuld sind. Sogar ein einigermaßen gläubiger Mensch, wenn er augenscheinlich sündigt, büßt für seine Sünden bereits in diesem Leben, um sich nicht in der Ewigkeit zu quälen, obwohl etwas auch für den Tag der Abrechnung bleiben kann]“. (siehe, den Heiligen Koran, 6:141; 7:31).

Ein gläubiger Mensch (sei er ein Araber oder ein Türke, ein Russe oder ein Usbeker, ein Franzose oder ein Deutscher) weiß, wonach zu streben. Aber für das Erreichen der gesetzten Ziele ist es nicht genug, über den Schaden und über das kanonische Verbot zu wissen, ein Wunsch und Worte reichen hier nicht aus.

II

In der islamischen Lehre gibt es solch einen Begriff wie „die fünf wichtigsten Postulate”: Mensch, Vernunft, Religion, Vermögen, Nachkommenschaft.

Das Rauchen fügt allen diesen Wesen riesige Verluste und Schaden zu.

  1. Mensch. Es gibt überhaupt keinen Zweifel, dass das Rauchen dem Menschen und seiner Gesundheit sehr schadet. Und damit sind alle Ärzte der Welt einverstanden. Tabak enthält Nikotin, und die moderne Medizin hat bewiesen, dass die tödliche Dosis von Blausäure und die von Nikotin gleich sind und je 0,08 g ausmachen. Wenn ein Mensch nacheinander 20-25 Zigaretten ausraucht, tritt der Tod in 15 Sekunden ein.

Medizinische Quellen stellen fest, dass von Tabak das Herz- und Kreislaufsystem und das Nervensystem zerstört werden, es entwickeln sich bösartige Geschwülste der Mundhöhle, der Bronchien, der Lungen, es entsteht die Impotenz.

Der Raucher hat mit einem langsam wirkenden Gift zu tun und wer raucht, der begeht einen offenbaren Selbstmord, und im Koran ist gesagt: „…tötet euch nicht! Wahrhaftig Allah verfährt barmherzig mit euch”.[2]

  1. Vernunft. Der Allmächtige hat uns das Gehirn verliehen, damit wir denken, überlegen, analysieren können. Und kann man denn einen rauchenden Menschen als vernünftig, als denjenigen, der seinen Intellekt richtig verwendet, bezeichnen, wenn er sich selber und seiner Umgebung willkürlich schadet?!

Im modernen Leben mit seinem schnell laufenden Tempo, mit seiner Anstrengung, mit seiner Überforderungen des Nervensystems wenden sich viele, die keine Willenskraft haben, an eine Zigarette, um sich zu entspannen oder um sich aufzumuntern. Die Mehrheit von ihnen behauptet, dass e

Einmal, ist kein mal...

musst es ja nicht zur Gewohnheit werden lassen - dann ist das kein Problem

beim ersten mal kann man dann schon sterben. also lass es lieber

Jothebest 01.03.2012, 22:11

?? :D

0

Soo schlimm is shisha rauchen nicht und wenn dus nur einmal machst erst recht nicht;) nur zu :D

lol zigaretten hast du filter bei shisha nix ^^

Multicaptor 01.03.2012, 22:14

der Filter macht auch keinen so großen Unterschied :-)

0
  • Ich würde nicht Shisha rauchen gehen vllt passiert es ja das du es dann magst und immer wieder machst und das ist dann scheiße o:
Multicaptor 01.03.2012, 22:13

ich habe es auch ohne irgendeine Hilfe geschafft, nach 2 Monaten rauchen , damit aufzuhören..Es würde mich nur interessieren, dass einmal auszuprobieren :-)

0

Was möchtest Du wissen?