Schlecht in der Schule, deswegen Hartzen?

11 Antworten

Kommt drauf an!

Diese Fragen wurden neulich auch in einer Fernsehrunde diskutiert. Richtig ist, die Arbeit wird sich in Zukunft weiter verdichten und es gibt mehr hochkomplexe und gutbezahlte Jobs, wofür andere aber komplett wegfallen.

Aber das trifft wohl kaum für alle Bereiche zu. Beispiele: Pflege oder das Handwerk. Nur z.B. im Handwerk werden totale Dumpfbacken dann auch keine Chance mehr haben, obwohl das Handwerk dringend Azubis sucht.

Einfache Jobs, wie z.B. der des Schuhverkäufers, werden immer mehr entfallen. Die Leute wollen Markenware zu günstigsten Preisen und Versandhandel und Selbstscannen in den Kaufläden sind im Vormarsch.

es gibt mehr hochkomplexe und gutbezahlte Jobs

Tja... also ich weiß nicht ob das so stimmt. Habe heute mal wieder eine Anfrage über LinkedIn erhalten. Ein Job, bei dem über 20 Anforderungen aufgelistet wurden (sowie noch mindestens 1 optionale und noch mal rund 10 alternative Anforderungen), die meiner Einschätzung nach eine sehr hohe Spezialisierung bedeuten. Es handelte sich aber um keine Expertenstelle sondern um eine "normale" Stelle für "normale" Arbeitnehmer, wenn auch Studium und etwas Arbeitserfahrung vorausgesetzt wurde. Vermutlich auch nur mit "normalen" (wenn auch im etwas höheren "normalen" Bereich) Gehalt, jedenfalls wurde keine Gehaltsangabe gemacht, auch keine ungenaue Angabe wie "attraktive Vergütung". Als Benefits wurde außer Schulungen nichts relevantes genannt.

Offtopic: Ich hab dann auch mal zurückgeschrieben und vorsichtig meine Meinung dazu gesagt. Gefragt, warum ich überhaupt angeschrieben wurde, obwohl ich diese sehr hohen Anforderungen offensichtlich gar nicht erfülle. Habe auch empfohlen optionale Anforderungen klar als solche zu kennzeichnen ... in der Hoffnung, dass nicht wirklich mehr als 20 Skills verlangt werden - aber so stand es da nun Mal. Wollte auch schreiben dass ich das etwas frech finde, solche Anforderungen zu formulieren und dann nichts als Gegenleistung in Aussicht zu stellen aber hab mir dann gedacht, dass das vermutlich Zeitverschwendung ist und eh nichts bringt. Jedenfalls, sowas unterstützt dann das Phänomen "Fachkräftemangel". Höchste Anforderungen aufstellen, die Stelle aber völlig unattraktiv verkaufen... meiner Meinung nach werden die lange brauchen um die Stelle zu besetzen und wahrscheinlich im Endeffekt Abstriche machen müssen. Denn wer das alles erfüllt wäre dumm sich für ein Gehalt wenig über Durchschnitt zu verkaufen. Und wer das alles kann ist erfahren und kann nicht dumm sein...

0

Ehemaliger bekannter von mir hat Hauptschule gemacht. Maurer Lehre..

Heute baut er Häuser (lässt sie bauen) und verkauft sie. Fährt n dicken Benz. Hat Frau und drei Kinder. Muss sich um nichts sorgen.

Ich hab Realschule gemacht, Abitur nach dem Lehrberuf nachgeholt.. hab Frau und Kinder ... Wir sind nicht arm.. leisten können wir uns aber auch nichts ohne vorher ein Jahr lang darauf zu sparen.

Maurer ist eine Ausnahme, die anderen Handwerksberufe sind schlecht, bis sehr schlecht bezahlt.

0
@Rogor775

Maurer ist keine Ausname. Du suchst nur eine Entschuldigung für deine Faulheit. Die wirst du hier aber nicht finden.

2
@lesterb42

Warum soll ich ein arbeitsklave sein? Da bezieht man lieber hartz 4 und arbeitet teilzeit. lohnt sich eher.

0
@Rogor775

Hartz4 ist für Leute, die nicht arbeiten können, nicht für die, die nicht arbeiten wollen. Du wirst dich da noch umsehen.

0
@Rogor775

Wenn du damit klar kommst zu "vergammeln" und nie in Urlaub oder so gehen möchtest. Nie stolz auf eigenen Erfolg sein möchtest.

Sure, okay - go ahead.

Mach einen auf Harz. Dann aber nicht beschweren warum dein sinn verloren geht

1
@quinni2mobile

EIn midnestlöhner kann sich auch kein urlaub leisten. LOL

0
@Rogor775

Mag sein. Ein Mindestlöhnen hat aber eine Sache die Harz 4er nicht hat.. eine Beschäftigung. Etwas wo man raus geht und interagiert.

0

Grundsätzlich kann jeder im Leben etwas erreichen, wenn er entweder Schlau oder fleissig ( am besten beides) ist. Auchmit einen Hauptschulabschluss.

Wer aber meint, die Welt wartet auf einen faulen Hauptschüler, der meint wohl auch das Zitronenfalter Zitronen falten.

Mit einem Hauptschulabschluss kann man eine Ausbildung machen. Aushilfsjobs oder generelle Arbeitslosigkeit ist fast nur für Menschen ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung... Für alle anderen steht die Welt für mehr offen.

Nicht jeder kann Abitur machen, aber mehr als es aktuell machen. Vieles hat mit Fleiß zu tun und auch Menschen mit schlechten Noten oder gar keinem Schulabschluss haben Chancen - sie müssen sich nur mehr anstrengen, Durchhaltevermögen zeigen (andere haben das durch die Ausbildung bereits bewiesen).

Menschen, die nichts auf die Reihe bekommen (ohne Behinderungen oder sonstiges gesundheitlichen Einschränkungen) strengen sich nicht genug an oder sind sich zu schade für bestimmte Jobs.

Kalr, warum für mindestlohn arbeiten wenn man mit hartz 4 mehr hat?

0
@Rogor775

Hat man nicht. Wer Dir das vorgerechnet hat, hat Dich verarscht.

1
@ohwehohach

doch esb leibt ja nur 1000 netto übrig. Hartz 4 ist in etwa so viel.

0
@Rogor775

DAS ist die falsche Einstellung. Der Mindestlohn ist gut genug. Wer lieber Hartz4 bekommt als mit dem Mindestlohn selbst sein Leben zu finanzieren und das in jungen Jahren ist kein schlechter Schüler, sondern hält sich für etwas besseres als er ist. Man nimmt Chancen an und arbeitet sich hoch - oder man gibt sich bereits mit Anfang 20 auf...

Dann hat das nichts mit Leistungsdruck zu tun, man ist einfach ein Loser mit so einer Einstellung. Man bekommt weniger als der Durchschnitt hin und will aber sofort besser als der Durchschnitt behandelt werden? Nein, man arbeitet und schuftet und erntet dann seine Erfolge. Oder man hängt perspektivlos rum, dann hat das aber nichts mit dem Schulabschluss zu tun. Der Schulabschluss ist dann nur das Resultat eines Verlierers, der sich selbst aufgegeben hat.

Wenn man es anders kann, dann hängt man sich nicht freiwillig in die Abhängigkeit des Jobcenters.

3
@Fortuna1234

Nur ein idiot arbeitet für so wenig geld vollzeit, wenn hartz 4 genausoviel ist. Sinnvoller ist es hartz 4 plus teilzeit.

0
@Rogor775

Ich würde gerne mal denjenigen sehen, der 1000€ Hartz IV bekommt. Stell mal die Rechnung auf, wie Du darauf kommst.

0
@Rogor775

Steht dir ja offen. Ich würde mich schämen freiwillig in so eine Situation kommen zu müssen. Um jedes Ding betteln zu müssen, Anträge ausfüllen, Bürokratieopfer zu sein, Jobs annehmen zu müssen, die ich nicht will. Aber mit so einer Einstellung wird man es eh nicht weiter bringen. Dann lieber die Ausbildungsplätze denen Menschen geben, die mehr Potential mitbringen. Von daher: Hartz4 über 25 für Menschen wie dich gibt es ja. Denn es ist billiger als Menschen wie du motivieren zu wollen oder Investitionen zu tätigen.

Und 1000€ Hartz4? Würdest du dich einfach mal über solche Themen informieren oder einfach dich überhaupt mal informieren, wüsstest du das das nicht stimmt. Aber bald erfährst du es ja im Jobcenter selbst. Und in 20 Jahren blickst du auf dein Leben zurück und fragst dich selbst, ob du wirklich stolz bist.

1
@Fortuna1234

WARUM soll ich eine ausbildung machen wenn ich trotzdem nur mindestlohn danach verdiene?

0
@Rogor775

Weil es nicht um die 2 Jahre Berufseinstieg geht sondern um dein Leben. Dein gesamtes Leben. Aber wenn du nicht weiter denken kannst als das, dann würdest du eine Ausbildung intellektuell wohl nicht schaffen. Und dann gibst du den Platz lieber an jemanden, der es schaffen kann.

Ich habe auch für den Mindestlohn gearbeitet und jetzt 5 Jahre später verdiene ich ziemlich gut und bin finanziell unabhängig und kann mir schönes leisten. Das ist das was ich will und deswegen lebe ich mein Leben eben anders als du es dir wünschst. Andere wollen gar nicht raus aus ihrem Dorf, nichts anderes sehen. Bevor ich alt bin und nicht mehr mobil, will ich all das Schöne gesehen haben. Die Welt ist zu schön, um daheim zu versauern und jeden Cent 2x umdrehen zu müssen.

Ist ja dein Leben, das System existiert. Kannst ja machen was du willst. Ich hatte mir von meinem Leben eben mehr gewünscht. Freiheit, Reisen, Unabhängigkeit, sorgenfreies Leben, Essen gehen zu können, mir Dinge kaufen zu können, die ich möchte, meine Familie und mich im Alter abzusichern, mein Leben zu genießen. Und dafür gehört eben mehr Geld als 416€ Regelsatz Hartz4. Ich habe in Ausbildung und Studium mit so wenig Geld gelebt, das würde ich für mich nicht für immer wollen. Aber wie gesagt, wenn du darin keinen Sinn siehst, dann lass es.

0
@Fortuna1234

Lol du kansnt dir vom mindestlohn auch nicht viel luxus leisten.

0
@Fortuna1234

abgesehen davon, dass ich deine Einstellung voll teile, lass dich doch nicht von so einem Sozialschmarotzer provozieren.

Arbeiten ohnedies wir für diese Gesellschaftsschicht mit...

1
@kidsmom

Ich lass mich keineswegs provozieren. Mich stört es auch nicht, wenn das jemand absichtlich macht. Mir ist es lieber, es gibt ein System, das 95% richtige auffängt und 5% falsche als, dass es das gar nicht geben würde. Und Menschen mit so einer Einstellung sollen lieber daheim bleiben, als dass sich der Normalo damit im Alltag auseinandersetzen muss ;)

Jeder muss es für sich lernen und jeder darf seine eigene Entscheidungen treffen. Und wenn jemand nicht arbeiten will - es gibt auch welche, die trotzdem etwas mit ihrem Leben anfangen auch ohne Schulabschluss und ohne Arbeit und ohne bezahlte Beschäftigung. Und andere gehen drauf bei so einem Leben.

0

Nächste Runde. Das alte Gedicht mit einer neuen Strophe.

Du suchst mit Gewalt die Schuld an deiner Misere bei anderen.

Mach dich gerade und tuh etwas für die Schule. Computer aus ist der richtige Anfang.

Warum sollte ich?

0
@Rogor775

Damit das, was du hier wortreich beschreibst nicht eintritt.

1

Was möchtest Du wissen?